Fußball | Regionalliga Last-Minute-Sieg für Germania Halberstadt gegen Lichtenberg

38. Spieltag

Germania Halberstadt hat die Regionalliga-Saison mit einem 2:1 Heimsieg gegen den SV Lichtenberg 47 beendet. Ein Last-Minute-Treffer bescherrte den Halberstädtern den Sieg. Den Klassenerhalt hatten beide Teams schon vor der Partie sicher.

Jubel nach dem 2:1 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Ein Last-Minute-Tor hat Germania Halberstadt zum Saisonabschluss einen 2:1 Heimsieg gegen den SV Lichtenberg 47 bescherrt. Sabrina Bramowski berichtet.

Sport im Osten So 15.05.2022 13:00Uhr 02:03 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die Gäste aus Lichtenberg begannen druckvoll, gaben in den ersten 15 Minuten den Takt vor und erarbeiteten sich so immer wieder kleinere Chancen (Tarik Gözüsirin 5., David Hollwitz 7.).

Torlose erste Halbzeit

Nach 19 Minuten verpassten die Hauptstädter schließlich die Führung. Halberstadt-Keeper Lukas Cichos leistete sich einen Riesenpatzer und spielte den Ball Gözüsirin in die Füße. Der Angreifer hatte nun das leere Tor vor sich und zog direkt ab. In höchster Not konnte ein Halberstädter auf der Linie klären. Die beste Chance auf Seiten der Hausherren hatte Jessim Jallot in der 28. Minute. Der Flügelstürmer marschierte mit Tempo über den rechten Flügel und zog dann ins Zentrum. Der anschließende Schlenzer aus gut 20 Metern zwang Lichtenberg-Schlussmann Melvin Williams zu einer Glanzparade. Mit einem leistungsgerechten 0:0 ging es in die Pause.

Grzega mit dem Lucky Punch

Halberstadt kam gut aus der Pause, agierte jedoch offensiv nicht zielstrebig genug. Nahezu aus dem nichts gelang Lichtenberg in der 68. Minute die Führung. Nach einer Ecke kam Kevin Owczarek am Fünf-Meter-Raum zum Kopfball und nickte souverän ein. Mit etwas Glück gelang Halberstadt in der Schlussphase der Ausgleich. Nach einem Rückpass scheiterte Lichtenberg-Keeper Williams an der Ballanahme und verlor den Ball an den bereits herangestürmten Tim Heike. Der Angreifer hatte nun das leere Tor vor sich und musste nur noch einschieben (83.). In den letzten Minuten der Partie konnten die Hausherren die Partie endgültig drehen. Nach einem langen Einwurf in den Strafraum klärte ein Lichtenberger den Ball in Richtung von Paul Grzega, der die Kugel direkt per Volley abnahm und traumhaft zum 2:1 Endstand im Tor unterbrachte.

Halberstadt beendet die Saison damit mit 41 Punkten auf Platz 15. Den Klassenerhalt hatte die Mannschaft von Andreas Petersen schon vor der Partie sicher.

---
mbe

Videos aus der Regionalliga

Alle anzeigen (72)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 15. Mai 2022 | 16:00 Uhr

0 Kommentare

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga