Pierre Le Beau (ZFC Meuselwitz)
Bildrechte: imago/Karina Hessland

Fußball | Regionalliga Meuselwitzer Galavorstellung gegen BAK

33. Spieltag

Der ZFC Meuselwitz zeigte sich in starker Verfassung und schickte den Tabellenzweiten aus Berlin mit einer Packung nach Hause. Pierre Le Beau gelang bei seinem letzten Heimspiel für den ZFC ein gelungener Abschied.

Pierre Le Beau (ZFC Meuselwitz)
Bildrechte: imago/Karina Hessland

Der ZFC Meuselwitz hat sich gegen den Berliner AK mit 3:0 durchgesetzt und die eigenen Fans mit starken Fußball verwöhnt.

Le Beau triffft volley

Im Duell des Tabellendreizehnten gegen den Ligazweiten waren die Rollen klar verteilt: Außenseiter Meuselwitz setzte gegen den Favoriten auf Nadelstiche und Konter. Die Taktik machte sich bezahlt. Der BAK hatte zwar mehr Ballbesitz, aber das Team von Heiko Weber ging durch Rintaro Yajima in Führung, der eine Verlängerung von Alexander Dartsch ins kurze Eck bugsierte (19.). Nur drei Minuten später legte ausgerechnet Pierre Le Beau nach. Der ZFC-Kapitän und einstige Aufstiegsheld von Erzgebirge Aue, der gerade sein Karriere-Ende verkündete, traf nach Dartsch-Vorlage von rechts volley. Francesco Lubsch hätte per Kopf fast sogar das 3:0 markiert (31.). Die 2:0-Halbzeitführung hing aber dennoch am seidenen Faden, weil die Berliner durch Abu Bakarr Kargbo (41./45.) und Kapitän Tunay Deniz (41.) dreimal nah dran am Anschluss waren.

Meuselwitz - BAK 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nach dem Wechsel waren die am Ball starken Gäste um Ergebnisverbesserung bemüht, blieben aber vor dem Meuselwitzer Tor zu harmlos. Anders der ZFC: In der 62. Minute hämmerte Michael Rudolph den Ball aus 25 metern ins Netz und machte mit dem 3:0 alles klar.

Das sagten die Trainer

Ersan Parlatan (Berlin): "Der Sieg für Meuselwitz ist verdient. Wir haben gut mitgespielt, hatten nach dem 0:2 auch Chancen. uns hat aber letztlich der richtige Zugriff gefehlt. Jetzt wollen wir uns straffen und gegen Viktoria Berlin gewinnen."

Heiko Weber (Meuselwitz): "Ich bin stolz auf die Mannschaft und möchte mich auch beim Verein bedanken. Als es im Herbst nicht so gut lief, andere ihre Trainer entließen, hat man zu mir gehalten. Die Mannschaft hat das jetzt auch zurückgegeben."

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 12. Mai 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Mai 2019, 18:25 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

13.05.2019 21:11 Fan Achim 3

Klar Megaboss, die Daumen sind gedrückt, ihr haltet die Klasse. Macht euer Stadion zur Festung und erlegt die Löwen.Alles, alles Gute und holt euch den Sieg.

13.05.2019 18:34 Megaboss 2

Hallo Fan Achim, auch von mir volle Anerkennung für Eure Leistung.
Wir wollen.am Samstag den Sack zubinden.
Drück uns fest die Daumen.

12.05.2019 16:13 Fan Achim 1

Selten so eine starke Mannschaftsleistung gegen einen keinesfalls schwachen Gegner gesehen. Danke an die Mannschaft und das Trainerteam für eine doch noch gelungene Saison.