Sportdirektor Oliver Bornemann, FC Rot Weiss Erfurt
Bildrechte: imago/Karina Hessland

Fußball | Regionalliga Bornemann und Erfurt gehen getrennte Wege

Erdbeben beim FC Rot-Weiß Erfurt: Sportdirektor Oliver Bornemann verlässt den Regionalligisten. Und zwar ab sofort. Was überrascht, weil Bornemann zuletzt bereits am Kader für die neue Saison bastelte.

Sportdirektor Oliver Bornemann, FC Rot Weiss Erfurt
Bildrechte: imago/Karina Hessland

Sportdirektor Oliver Bornemann und der FC Rot-Weiß Erfurt gehen ab sofort getrennte Wege. Das teilte der Verein in einer kurzen Pressemitteilung mit. Die Zusammenarbeit werde im beiderseitigen Einvernehmen beendet: "Die Zusammenarbeit beider Parteien wird offiziell zum Saisonende beendet. Herr Bornemann nimmt seinen Urlaub und wird mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden."

Bornemann stand für den Neubeginn des FC Rot-Weiß Erfurt nach der Insolvenz und dem Abstieg aus der 3. Liga im vergangenen Jahr. Als Sportdirektor holte er mit Thomas Brdaric einen erfahrenen Trainer, den er aus der gemeinsamen Zeit bei der TSG Neustrelitz kannte. Mit Alexander Schmitt und Lucas Surek hatte Bornemann erst vor knapp zwei Wochen die ersten Neuzugänge für die kommende Saison präsentiert. Bisher war Bornemann für eine Stellungnahme noch nicht zu erreichen.  

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Thüringen Journal | 30. April 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 30. April 2019, 15:45 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

45 Kommentare

02.05.2019 15:13 wicky 67 45

'nicht erwünscht' hätte das natürlich eben grammatikalisch korrekt lauten müssen!!!
Damit möchte ich nochmals betonen, daß Herr Bornemann dem Herrn Reinhardt nicht in den Kram gepasst hat, weil Herr Bornemann im Gegensatz zu Herrn Reinhardt dem FC Rot-Weiss Erfurt retten und helfen wollte!!!!

02.05.2019 14:31 Der Zug ist abgefahren 44

Was haben hier manche gegen Bornemann? Ich denke er ist kompetent und kennt die Liga genau. Die miserable Rückrunde ist sicher nicht ihm anzukreiden, sondern der schon wieder ungewissen Zukunft. Im Januar wollte man ausgliedern, jetzt haben wir Mai und keiner weiß was los ist. Ich dachte man will hier mittelfristig was aufbauen und nach einem Jahr ist er schon wieder weg. In Erfurt hatte nur das Chaos Kontinuität. So wird das nichts und von 3.Liga braucht hier keiner zu träumen.

02.05.2019 12:13 Rwefanauszwickau 43

Auch von mir Wicky alles Gute Nachträglich zum Geb!

Ich weiß nicht was ich von Bornemann halten soll!

Ich Hoffe sehr das wir Irgendwann wieder auf Gestandene füsse kommen!

Mal gucken was Passiert in nächster Zeit!

Ansonsten bis Sonntag im SWS

Alles außer Rwe ist Sche....

02.05.2019 10:38 Nappel 42

Diese Entscheidung ist wohl die erste Vernünftige nach dem Abstieg aus der dritten Liga. Glückwunsch RWE

02.05.2019 04:54 Flo 41

Bornemann - Geh mit Gott, aber geh !!!!

01.05.2019 23:57 FCC Neutral 40

An wicky 67!
Es ist selten, dass ich schreibe. Ich lese lieber in die Foren rein. Du stänkerst zwar manchmal ganz schön gegen unsere Blau Gelb Weissen. Allerdings schließe ich mich dem User HUKL mit an. Du schreibst irgendwie immer so, dass man Dir ja eigentlich nie böse sein kann. Dein witziger Charme ist meiner Meinung nach meistens nur spaßig und ironisch gemeint!. Man weiß bei Dir nie so richtig, ob Deine Beiträge böse oder gut gemeint sind? Jedenfalls besitzt Du eine ganz besondere Gabe, die man mit Worten eigentlich nicht so richtig beschreiben kann. In jedem Fall bist Du aber ein Rot-Weisser mit Herz und Seele! Auch ich wünsche Dir alles Gute zum Geburtstag, und das Deine Rot-Weissen noch die Kurve kriegen.
BGW Grüße von der Saale!

01.05.2019 21:36 Karl 39

Da hat jeder amateur Verein kompetentere Leute als der RWE am Start. So ein lächerlicher Verein. Und wenn der RWE in der Kreisliga spielt, muss auch keiner mehr die nervigen Kommentare von wicky lesen.

01.05.2019 14:41 wicky 67 38

@36: HUKL:

Vielen herzlichen Dank für Deine netten Worte und Glückwünsche! Zugegebenermaßen hätte ich damit nicht unbedingt gerechnet, zumal wir ja für zwei unterschiedliche Vereine Thüringens die Daumen drücken.. Dennoch möchte ich Dir ganz ehrlich sagen, daß mich Deine symphatischen Worte echt berührt haben. ;-) Auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind, so lese ich Deine schlitzohrigen, sowie teils recht humorvollen, aber niemals unfairen Beiträge auch sehr gerne, oft auch 2 bis 3mal durch, weil sie stets Klasse geschrieben sind!! Und was Du hier zum Thema schreibst, trifft alles haargenau dem Nagel auf dem Kopf!! Und Du hast ja tatsächlich auch Deinen Kopf nicht nur alleine zum Haare schneiden auf Deinen Schultern! ;-) Wünsche Dir und Deinen "Paradies-Vögeln" alles Gute, sowie den Klassenerhalt in Liga3!! Und nochmals Danke für Deinen netten Beitrag! ;-)

01.05.2019 14:07 wicky 67 37

@34: Sachsenring:

Danke lieber @Sachsenring für Deine netten Geburtstagswünsche! ;-)
Habe mich sehr darüber gefreut! ;-)
Diesbezüglich gratuliere ich Deinem FSV Zwickau und seinen treuen Fans, zum verdienten Klassenerhalt! Freut mich vor allem aber auch für Lion Lauberbach, daß er zu einer sehr wichtigen Stütze eures Mannschaftsgerüstes herangewachsen ist! Das ganze Team spielt eine Klasse-Saison, und wird in den verbleibenden 3Spielen sicher auch noch das eine oder andere Pünktchen erspielen können! In diesem Sinne schon einmal viel Erfolg für die nächste Saison, einschließlich bestätigter Lizenz für 2019/20! Auch Dir wünsche ich viel Erfolg und beste Gesundheit für Deinen weiteren Lebensweg! Rot-Weiss sind unsere gemeinsamen Farben!
'Rot wie Blut, Weiss wie Schnee, wir sind die Fans vom RWE!!!' ;-)

01.05.2019 13:42 HUKL 36

@wicky 67

Nicht nur als heutiges Geburtstagskind im zarten mittleren Alter (alles Gute!) muss man Dich einfach mögen, wie Du eben so bist! Deine Beiträge, einschließlich die eigenen oftmaligen Berichtigungen, die geschickterweise indirekt zum nochmaligen Lesen praktisch werbewirksam auffordern, zeigen doch, wie sehr Du mit dem nach wie vor stark kränkelnden Erfurter Verein verbunden fühlst. Natürlich schreckt auch Dich bereits seit geraumer Zeit die der Öffentlichkeit nicht nahebringenden Arbeitsweise des IV Reinhardt, wie viele andere übrigens auch, ab, die praktisch im Verbogenen bleibt, da auch der halb gewählte Aufsichtsrat nur auf dem Papier zu stehen scheint....Die plötzliche (Zwangs- ) Trennung der beiden alleinigen bisherigen „Bestimmer“ wird mit Sicherheit für den früheren Traditionsverein, den zuhause ca. noch jeweils 10 bis 15- tausend Zuschauer im altehrwürdigen heimischen Stadion sehen wollten, noch gravierende Auswirkungen haben.......