Fußball | Regionalliga Chemie-Coach Jagatic vor BFC: "Wird ein geiles Spiel"

14. Spieltag: Livestream am Dienstag um 19:00 Uhr bei sport-im-osten.de

Die Vorfreude ist Chemie Leipzigs Trainer Miroslav Jagatic vor dem Gastspiel von Meister BFC Dynamo am Dienstag anzumerken. Vorfreude, aber auch Respekt vor dem gegnerischen Torjäger. Vor der Partie der beiden formstarken Teams sprachen wir mit Jagatic.

Miroslav Jagatic und Christian Sobottka
Chemie-Cheftrainer Miroslav Jagatic (re.) und sein Assistent, der ihn zuletzt vertrat, Christian Sobbotka Bildrechte: imago images/Picture Point

Die einen sind das beste Team der vergangenen zehn Begegnungen, die anderen haben in dieser Zeit auch nur zweimal verloren und zuletzt den Tabellenzweiten Energie Cottbus 4:1 besiegt. Beim Fußball-Regionalliga-Spiel BSG Chemie Leipzig gegen den BFC Dynamo treffen zwei der formstärksten Mannschaften der Liga aufeinander. "Sport im Osten" überträgt das Aufeinandertreffen am Dienstag ab 19:00 Uhr im Livestream.

Christian Beck soll wieder gestoppt werden

Chemie-Trainer Miroslav Jagatic, der nach einem operativen Eingriff wieder zurückkehrt, sagte im MDR-Interview vor dem Auftritt des Vorjahresmeisters: "Das wird ein geiles Spiel. Wir wissen, was uns erwartet - und das ist eine Riesenhausnummer. Sie haben eine brutale individuelle Qualität." Damit meint er insbesondere die Tormaschine Christian Beck. Der Ex-Magdeburger hat auch in dieser Saison schon wieder sechs Treffer erzielt: "Ihn und seine Kopfbälle müssen wir unter Kontrolle kriegen", denkt Jagatic. Im Vorjahr sei das Verteidiger Stefan Karau sehr gut gelungen. Der 36-Jährige hat seine Karriere mittlerweile aber beendet.

Christian Beck und Alexander Bury
Christian Beck, hier gegen Chemies Alexander Bury (re.) Bildrechte: IMAGO/Picture Point

Neues System bei der BSG Chemie

Beck wird diese Saison nicht mehr auf Karau treffen und sich auch einem neuen System gegenübersehen. Um die Zahl der Gegentore zu reduzieren, setzen die Leutzscher nun auf eine Dreier- bzw. Fünferkette hinten. Die Arbeit daran hat Jagatic ein paar Nerven gekostet. Spätestens aber, als ein Stammspieler ihm mit "Trainer, das ist eine absolut geile Sache" kam, wusste er, dass sich das lohnen könnte.

Gegen den BFC will Jagatic, der schon seit 2019 da ist und der einen Vertrag bis 2024 besitzt, "die eigene Spielweise dem Gegner aufdrängen, denn wir müssen uns vor keinem mehr verstecken". In dieser Saison sei man mental auf Augenhöhe mit den vermeintlichen Spitzenteams. Siege gab es unter anderem gegen den Berliner AK, Chemnitz und Jena.

Trouble in der Vorsaison

Die Brisanz der Partie speist sich allein schon aus der jüngsten Vergangenheit: In der vergangenen Saison gab es viel Ärger beim Aufeinandertreffen in Hohenschönhausen: Gegenstände wurden geworfen, Beleidigungen ausgesprochen. auch rassistische und antisemitische. Das 2:0 geriet schnell in den Hintergrund. Die Berliner wechselten danach die Seiten der Trainerbänke, damit sich der Fanblock nun nicht mehr unmittelbar hinter den Bänken befindet. Beim Rückspiel monierte der BFC den trockenen Zustand des Leutzscher Rasens. Nach dem 1:1 boykottierte der damalige BFC-Coach Christian Benbennek, der sich zudem beleidigt sah, die Pressekonferenz.

Nach Verlegung: Keine BFC-Fans dabei

In dieser Saison wurde das eigentlich für Samstag geplante Spiel auf Dienstag verschoben. Die Polizei hatte aufgrund mehrerer Demos in Leipzig eine Verschiebung angeordnet. Aus Protest fahren die Gäste-Anhänger, nicht nach Leutzsch. Die zugewiesenen 500 Karten wurden vom BFC wieder zurückgeschickt. Die Leipziger verschenkten daraufhin 1.000 Karten an gemeinnützige Organisationen.

cke

Videos aus der Regionalliga

Tor zum 3:0 für Jena
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Carl Zeiss Jena hat es im dritten Versuch geschafft und den ersten Sieg im neuen Jahr geholt. Die Thüringer ließen TeBe Berlin kaum eine Chance.

Sport im Osten Sa 04.02.2023 14:00Uhr 02:51 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Torvorbereitung Lok
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (76)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSENSPIEGEL | 30. November 2022 | 19:00 Uhr

6 Kommentare

Chilli Pallmer vor 9 Wochen

Mal sehen ob das Spiel überhaupt angepfiffen werden darf. Ich habe eine Unterlassungsklage beim BVG in Karlsruhe gegen die Nutzung des Flutlichts laufen. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

oldie68 vor 9 Wochen

Wo gibt es diese Mützen ? Echt der Kracher !

oldie68 vor 9 Wochen

1 Tor mehr nicht ! Mehr kann man von der Betriebs sportgemeinschaft nicht erwarten!

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga