Fußball | Regionalliga Chemie Leipzig gegen ZFC Meuselwitz live im MDR

Trotz der Absage des Regionalliga-Tospiels FC Carl Zeiss Jena gegen den 1. FC Lok Leipzig müssen die Fans am Samstag nicht auf Fußball verzichten. Wir zeigen die Partie von Chemie Leipzig live im TV und in der SpiO-App.

Alfred-Kunze-Sportpark - Geisterspiel. Pandemiebedingt fand die Partie gegen Eilenburg ohne Publikum statt
Bildrechte: imago images/Picture Point

Zwar dürfen am kommenden Wochenende zum mittlerweile dritten Mal keine Zuschauer in den Alfred-Kunze-Sportpark. Aber für alle Fans der BSG Chemie Leipzig gibt es am Samstag das Nachbarschaftsduell gegen den ZFC Meuselwitz live im TV und in der SpiO-App. Anpfiff ist 16:00 Uhr.

Kühne: "Der große Druck ist weg"

Die Leutzscher mussten vergangene Woche pausieren, nachdem in Halberstadt die Landesregierung den Platz wegen der Corona-Pandemie gesperrt hatte. Dabei hätten die Chemie-Fans gern ihre Lieblinge live vor Ort gesehen, mehrere Hundertschaften wollten sich auf den Weg machen. Jetzt der Jahresabschluss gegen den ZFC - wenn das Spiel überhaupt stattfindet. "Aktuell sieht der Platz nicht gut aus, die Platzkommission muss am Freitag entscheiden", sagte am Mittwoch Präsident Frank Kühne, der gegen den ZFC mit einem ähnlich intensiven Spiel rechnet wie beim 2:1-Heimsieg gegen den FC Eilenburg. "Das war ein dreckiger Sieg, aber der war wichtig, weil der große Druck erstmal weg ist."

Gäste mit Nöten in der Defensive

Die Gäste treten mit argen personellen Problemen an. Neben Kilian Senkbeil (war positiv getestet) wird in der Abwehr definitiv Felix Müller fehlen. Der 24-Jährige hatte sich beim 0:2 gegen die kleine Hertha eine schmerzhafte Verletzung am Becken zugezogen und konnte diese Woche nicht trainieren. Er habe noch große Schmerzen, und ein Einsatz sei "aussichtslos", so Trainer David Bergner. Damit muss das 36-jährige Meuselwitzer Urgestein René Weinert erneut auf der rechten Abwehrseite ran, vermutlich wird Fabian Stenzel zudem in die Verteidigung rücken. Oder Nils Miatke wird rechtzeitig fit, allerdings hatte der seit dem 21. August nur zwei ganze Spiele absolviert.  

Felix Müller
Meuselwitz kommt ohne Abwehrchef Felix Müller. Bildrechte: imago images/opokupix

Hinspiel geht an die BSG Chemie

Am dritten Spieltag standen sich Anfang August beide Teams vor Zuschauern in Meuselwitz gegenüber. Die Leutzscher feierten eine grün-weiße Party und holten sich beim 2:1 den ersten Saisonsieg. Für den ZFC war es die zweite Niederlage, neun weitere sollten folgen. Mittlerweile haben sich die Ostthüringer stabilisiert und David Bergner auf dem Trainerposten.

Videos aus der Regionalliga

Alle anzeigen (72)

1 Kommentar

Loko 66 - der ECHTE Leipziger vor 28 Wochen

Nun ja , statt Aufstiegskampf schauen wir jetzt Abstiegskrampf-
Besser als nix.
Der 1.FC Lok geht nun vorzeitig in die Winterpause.
Erholt euch schön - ihr habt ne tolle Hinrunde gespielt

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga