Fußball | Regionalliga FC Carl Zeiss Jena holt Zimmermann-Schützling

Der FC Carl Zeiss Jena ist auf dem Transfermarkt nochmals aktiv geworden. Der neue Spieler war zuletzt unter den Fittichen eines ehemaligen FCC-Trainers.

Justin Petermann
Bildrechte: FCC

Fußball-Regionalligist FC Carl Zeiss Jena hat sich die Dienste von Justin Petermann gesichert. Der Mittelfeldakteur (23) kommt von der U21 des 1. FC Köln, für die der ehemalige Jena-Trainer Mark Zimmermann zuständig ist.

In den vergangenen drei Jahren absolvierte der achtfache Jugend-Nationalspieler 72 Partien für den West-Regionalligisten. Zwölf Tore erzielte er dabei. Zuvor war Petermann zwischen 2013 und 2019 im Nachwuchs von Bundesligist FSV Mainz 05 ausgebildet worden. Er unterschrieb an den Kernbergen bis 2024. FCC-Sportdirektor Tobias Werner sagte: "Wir freuen uns sehr, dass wir Justin für uns gewinnen konnten. Er ist ein talentierter Spieler, der eine hohe Effektivität mitbringt und trotz seines noch jungen Alters schon über einige Erfahrungen verfügt."

___
cke

Videos aus der Regionalliga

Ein Trainer regt sich auf
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Mannschaft schaut nachdenklich nach einem Spiel im Kreis
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (89)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Thüringenjournal | 04. Juli 2022 | 19:00 Uhr

13 Kommentare

MikeS vor 5 Wochen

Ich weiß bnicht, wo Sie Ihren Optimismus hernehmen. Wenn man die Spiele von RWE in der Oberliga gesehen hat - die totale Grütze. Ich weiß nicht wie ihr in der RL bestehen wollt. Der Hajrulla spielt dort keine Geige!

fossizweifor1903 vor 5 Wochen

Erstens heißt der Prokopenko, zweitens hat der nicht viele Tore geschossen. Kommt ihr erstmal in der Liga an , dann reden wir weiter und ich meine REDEN, nicht stänkern. Für mehr hat es bis jetzt ja nicht gereicht. Die wahre Nummer Eins, ist und bleibt der FCC. Grüße aus dem Jenaer Umland

AufmerksamerBeobachter vor 5 Wochen

Der Trainer vom ZFC hat Gewohnheitsprognosen abgegeben.."unter die ersten 5 schaffen sie es immer".

Ich denke das auch - allerdings in der unteren Tabellenhälfte diese Saison. Rein von der Papierform her in etwa auf Höhe Luckenwalde, TeBe, ZFC oder Viktoria B.

Spieler mit Empfehlung 'von oben' gab es auch letzte Saison.. Wolfram wurde immer wieder von L. Lindemann gehype't, jetzt spielt er im Westen….

Wenn das Stadion fertig ist, wird es finster. Die Reihenfolge ist falsch. Erfolgreiche Mannschaften steigen ERST auf und bauen DANN ein Stadion. Jena baut ein Stadion und steigt nie wieder auf.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga