Fußball | Regionalliga Carl Zeiss Jena vorerst ohne Neuzugang Drinkuth

Personeller Rückschlag für Carl Zeiss Jena: Die Thüringer müssen in den kommenden Wochen auf Felix Drinkuth verzichten. Der Offensivmann war erst vor wenigen Wochen an die Kernberge gewechselt.

Felix Drinkuth gegen Jonas Schmidt
Bildrechte: IMAGO / Karina Hessland

Felix Drinkuth steht Carl Zeiss Jena vorerst nicht zur Verfügung. Wie der FCC am Mittwoch (13. Oktober) mitteilte, musste sich der Mittelfeldakteur einer Operation am Meniskus unterziehen und wird in den kommenden Wochen fehlen. Über die genaue Ausfalldauer machte der Verein keine Angaben.

Drinkuth seit September im FCC-Dress

Der 26-Jährige war erst Anfang September vom Drittligisten FSV Zwickau nach Jena gewechselt und absolvierte seitdem fünf Pflichtspiele für die Thüringer. Beim 3:2-Erfolg gegen Chemie Leipzig erzielte er seinen Debüttreffer für den FCC.

Für Jena steht am kommenden Freitag (19 Uhr im Livestream auf sport-im-osten.de und in der SpiO-App) das Spitzenspiel beim BFC Dynamo an. Seit Montag und der überraschenden Entlassung von Dirk Kunert ist Andreas Patz neu im Traineramt.

Videos aus der Regionalliga

Sport im Osten
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Stephanie Müller-Spirra hat nach dem Duell Carl Zeiss Jena gegen Lok Leipzig mit den Trainern der Teams, Andeas Patz und Almedin Civa, gesprochen.

Sport im Osten Sa 22.01.2022 14:00Uhr 02:08 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
im Bild  Vasileios Dedidis (Jena) scheitert an Torwart Jan-Ole Sievers (Lok Leipzig)
Bildrechte: Karina Hessland-Wissel
Sport im Osten
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (191)

0 Kommentare