Fußball | Regionalliga Carl Zeiss Jena verlängert mit René Lange und Maurice Hehne

Noch vor dem Ende der laufenden Spielzeit hat der FC Carl Zeiss Jena zwei weitere Personalien in trockene Tücher gebracht. Sowohl Lingsverteidiger René Lange als auch Defensivallrounder Maurice Hehne bleiben an den Kernbergen.

Maurice Hehne und René Lange
Bildrechte: IMAGO / Christian Schroedter

Nach der Vertragsverlängerung mit Trainer Andreas Patz hat der FC Carl Zeiss Jena auch in der Defensivabteilung Fakten geschafft. Wie der Regionalligist am Samstag (07.05.2022) mitteilte, wurden die Verträge mit René Lange und Maurice Hehne verlängert.

Verträge bis zum Sommer 2023 und 2024

Während Lange, der im Sommer 2020 vom FSV Zwickau nach Jena kam und seitdem 52 Partien für die Thüringer absolvierte, einen Vertrag bis zum Ende der kommenden Saison erhielt, unterschrieb Hehne, der es vom Nachwuchsleistungszentrum des FCC bis zu den Profis schaffte, ein neues Arbeitspapier bis Sommer 2024.

FCC-Geschäftsführer Förster: "Wir wollen den Kern unserer Mannschaft halten"

Jenas Sportdirektor Tobias Werner freut sich, "dass beide Spieler, die über das Fußballerische hinaus auch als Typen in der Mannschaft sehr wichtig sind, weiterhin an Bord bleiben. Das ist ein gutes Signal auch für die anderen Jungs, denen wir Angebote unterbreitet haben.

Das ist ein gutes Signal auch für die anderen Jungs, denen wir Angebote unterbreitet haben.

Tobias Werner Sportdirektor FC Carl Zeiss Jena

Lange und Hehne sollen mit Burim Halili und Bastian Strietzel auch in der kommenden Saison die Defensive zusammenhalten, was auch Geschäftsführer Chris Förster bekräfigte: "Wir wollen den Kern unserer Mannschaft halten und mit zwei, drei erfahrenen Spielern und Verstärkung aus dem eigenen Nachwuchs ergänzen. Mit den Vertragsverlängerung von René und Maurice sind wir heute einen weiteren Schritt vorangekommen."

---
red/pm

Videos aus der Regionalliga

Muiomo mit der Chance zum 1:0 für Jena
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vorschaubild RWE Reinhardt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Claus-Dieter Wollitz, Trainer FC Energie Cottbus, während Interview.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (68)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | THÜRINGENJOURNAL | 07. Mai 2022 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga