Fußball | Regionalliga Erneutes Verletzungspech: Zickert fällt mit Fußbruch aus

Robert Zickert
Bildrechte: imago images/Picture Point

Der Chemnitzer FC muss in den kommenden Wochen auf Robert Zickert verzichten. Der Verteidiger hat sich im Training eine Teilfraktur des rechten Mittelfußes zugezogen und fällt mehrere Wochen aus. Wie der Verein mitteilte, soll der 30-Jährige am Freitag in der Sportklinik Halle/Saale operiert werden.

"Robert hat sich in den vergangenen Wochen zurückgekämpft und war nach seiner Knieverletzung wieder voll belastbar. Zicke ist ein Kämpfer und wird sich auch von dieser Verletzung nicht unterkriegen lassen. Jetzt gilt es die Operation gut zu überstehen, sich auszukurieren um anschließend wieder gestärkt auf den Platz zurückzukehren. Robert hat dafür unsere volle Unterstützung", erklärte CFC-Chefcoach Daniel Berlinski.

Zickert seit Wechsel im Verletzungspech

Zickert, der vor der Saison 2020/2021 vom 1. FC Lokomotive Leipzig zum Chemnitzer FC gewechselt war, hatte sich erst im August 2020 im Vorbereitungsspiel gegen die SpVgg Bayreuth einen Ausriss des Innenbandes sowie einen Riss des Außenmeniskus im Knie zugezogen. Im November des vergangenen Jahres konnte er erstmals wieder mit der Mannschaft trainieren.

---
red/pm

Videos aus der Regionalliga

Miroslav Jagatic (Trainer BSG Chemie Leipzig)
Miroslav Jagatic (Trainer BSG Chemie Leipzig) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (59)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 17. März 2021 | 17:45 Uhr

1 Kommentar

Hannchen vor 19 Wochen

Schade, er wollte ja unbedingt zurück zu LOK. Nun nehmen wir nur den Hoheneder und dann noch einige Spieler aus Jena bei uns auf. Aue will auch Spieler bei LOK parken, mit RB gibt es die Partnerschaft. WER soll LOK stoppen ?