Fußball | Regionalliga Rechtsverteidiger aus Nürnberg für den Chemnitzer FC

Die Region kennt er von diversen Stationen: Nun kehrt Rechtsverteidiger Felix Schimmel nach Sachsen zurück. Es geht zum Chemnitzer FC.

Felix Schimmel (8, 1. FC Nürnberg FCN II ) Johannes Golla (20, SpVgg Bayreuth)
Felix Schimmel (li.) im Trikot des 1. FC Nürnberg (hier gegen Bayreuth) Bildrechte: imago images / Zink

Fußball-Regionalligist Chemnitzer FC hat Rechtsverteidiger Felix Schimmel verpflichtet. Der 21-Jährige wechselt von 1. FC Nürnberg II zu den Himmelblauen.

Über Vertragsdetails wurde Stillschweigen vereinbart. “Felix ist ein junger Spieler aus der Region, der in der Nachwuchs-Akademie von RB Leipzig eine top Ausbildung genossen hat. Er spielt die Rechtsverteidiger-Rolle mit viel Zug nach vorn", sagte Sportdirektor Armin Causevic. "Der Chemnitzer FC ist ein ambitionierter Club mit viel Tradition. In den vergangenen Tagen konnte ich bereits am Mannschaftstraining teilnehmen und habe einen super Eindruck vom Team bekommen. Ich hatte von Beginn an große Lust auf diese Aufgabe“, so Felix Schimmel.

Einst in Auerbach, Aue und bei RB

Schimmel, geboren in Rodewisch, durchlief die Nachwuchsabteilungen des VfB Auerbach, von Erzgebirge Aue und RB Leipzig. 2018 wechselte er zum bayrischen Regionalligisten Nürnberg II, wo er letzte Saison 13 und insgesamt 38 Spiele bestritt.

red

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sport-Block | 24. August 2020 | 17:40 Uhr

0 Kommentare