Fußball | Regionalliga Nils Köhler fehlt dem Chemnitzer FC mehrere Wochen

17. Spieltag

Linksverteidiger Nils Köhler wird dem Chemnitzer FC längere Zeit nicht zur Verfügung stehen. Der Grund ist eine Schambeinentzündung. Währenddessen gastiert ein vertragsloser Spieler beim Regionalligisten.

Nils Köhler
Nils Köhler liegt verletzt am Boden. (Archiv) Bildrechte: imago images/Picture Point

Wegen einer Schambeinentzündung muss der Chemnitzer FC in den kommenden Wochen auf Außenverteidiger Nils Köhler verzichten. "Ich bin froh, dass der Grund für meine Schmerzen gefunden werden konnte, auch wenn die Diagnose für mich eine längere Ausfallzeit bedeutet. Jetzt gilt es, der Ursache gezielt entgegenzuwirken, um so schnell wie möglich wieder auf den Platz zurückzukehren", so Köhler in einer Vereinsmitteilung am Donnerstag (11.11.2021).

Der 26-Jährige verpasste in dieser Saison zwölf der 17 bisher absolvierten Spiele in der Regionalliga. Anfang der Saison musste er wegen einer Achillessehnenreizung passen. Gegen den BFC Dynamo (1:1) stand er am 12. Spieltag erstmals auf dem Platz und kommt nur auf zwei Spiele über 90 Minuten.

Mayer könnte Köhler vertreten

Zudem teilte der Verein mit, dass mit Angelo Mayer ein aktuell vertragsloser Spieler zum Probetraining beim CFC weilt. "Wir versuchen auf die Situation zu reagieren und haben mit Angelo Mayer einen top ausgebildeten und Regionalligaerfahrenen Linksverteidiger eingeladen, um ihn in den kommenden Tagen im Training genauer zu beobachten", so Arnold. Der 25-Jährige wurde in der Jugend beim TSV 1860 München ausgebildet und kam nach seinem innerstädtischen Wechsel zum FC Bayern 58-mal in der Regionalliga Bayern und viermal in der 3. Liga zum Einsatz.

___
red

Videos aus der Regionalliga

Almedin Civa, Trainer FC Lokomotive Leipzig, im Interview.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Spieler des HFC am Ball, zieht ab und triftt zum Ausgleich.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Andreas Patz, Trainer FC Carl-Zeiss Jena. im Interview.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (188)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL – Das Nachrichtenradio | 11. November 2021 | 11:40 Uhr

0 Kommentare