Fußball | Testspiel Corona-Fall beim Chemnitzer FC: Test gegen Braunschweig abgesagt

Stadion - An der Gellertstraße
Bildrechte: imago images/Picture Point

Der Chemnitzer FC wird nicht, wie geplant, am Sonntag zum Testspiel gegen Eintracht Braunschweig reisen. Die Partie gegen den Zweitligisten wurde wegen eines positiven Schnelltest-Ergebnisses in Reihen des Chemnitzer FC am Samstag vorsorglich abgesagt, teilten die "Himmelblauen" mit.

Arnold: "Werden keinerlei Risiko eingehen"

"Dieser Fall zeigt uns, dass unsere getroffenen Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen schnell und wirksam sind. Jedoch werden wir, auch aus Rücksicht auf die Gastgeber, die sich im wichtigen Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga befinden, keinerlei Risiko eingehen", erklärte CFC-Geschäftsführer Marc Arnold.

Marc Arnold
CFC-Geschäftsführer Marc Arnold. Bildrechte: imago images/Fotostand


Der Betroffene, der aktuell keinerlei Symptome zeigt, wurde umgehend von der Mannschaft isoliert und begibt sich bis zum Ergebnis des nun anstehenden PCR-Testes in häusliche Quarantäne. Alle weiteren Schnelltests ergaben ein negatives Testergebnis.

red

Videos aus der Regionalliga

Miroslav Jagatic (Trainer BSG Chemie Leipzig)
Miroslav Jagatic (Trainer BSG Chemie Leipzig) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (59)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 20. März 2021 | 19:30 Uhr

3 Kommentare

Matze91 vor 19 Wochen

Zwischen wollen und können sollte man dann schon unterscheiden können.
Es steht noch nicht mal fest ob die Saison überhaupt fortgesetzt wird.
Alles noch in den Sternen.
Außerdem wurde das Spiel abgesagt weil man eben kein Risiko eingehen wollte.
Daran gibt es nix auszusetzen!!!

RealistZ vor 19 Wochen

Klar, die Schulen werden zu gemacht und andere wollen auf Reisen gehen, der Staat soll sich schämen so zu versagen.
Es ist eine Schande, aber dreht eure Parameter ruhig wir ihr Sie braucht um das Volk weg zu sperren, Hauptsache die Steuern werden pünktlich eingezogen.

Matze91 vor 19 Wochen

Absolut richtige Entscheidung.
Die Gesundheit geht am Ende vor.
Daher gute Besserung an die betreffende Person.