Fußball | Regionalliga Nordost Dirk Lottner wird neuer Cottbus-Coach

Viel Bundesliga- und Regionalliga-Erfahrung für Energie Cottbus. Die Lausitzer haben einen neuen Trainer, der als Spieler mehr als 450 Erst- und Zweitliga-Partien und als Coach mehr als 200 Regionalliga-Partien erlebte.

Trainer Dirk Lottner
Bildrechte: IMAGO/Jan Huebner/Kleer

Fußball-Regionalligist Energie Cottbus hat einen Nachfolger für den entlassenen Trainer Sebastian Abt gefunden. Dirk Lottner wird neuer Coach bei den Lausitzern. Das teilte der Verein am Freitagabend (11.09.2020) mit.

Kruse wird Co-Trainer

Lottner unterschrieb nach Vereinsangaben am Freitag einen Vertrag und wird am Montag (14.09.2020) den Job als FCE-Cheftrainer übernehmen. Wie lange der Vertrag mit dem 48-Jährigen läuft, ließ Cottbus zunächst offen. Lottners Co-Trainer wird Tim Kruse, der die Cottbuser zuletzt zwei Spiele betreut hatte und zuvor bereits der Assistent von Abt war.

König: "Wunschkandidat"

Sebastian König, Sportlicher Leiter des FC Energie, nannte Lottner in der Mitteilung des Vereins einen "klaren Wunschkandidaten" und begründete die Verpflichtung so: "Nach der Freistellung von Sebastian Abt haben wir in den vergangenen Tagen eine Liste mit möglichen Nachfolgern erstellt und viele Gespräche geführt. Im Verlauf dieser Gespräche hat sich schnell herausgestellt, dass die Gedanken und Konzeptionen von Dirk Lottner und dem, was er mit unserem FC Energie vorhat, zusammenpassen." Als Erwartung an Lottner formuliert König, dass der Coach "unsere Mannschaft zurück in die Spur bringen" soll. Cottbus ist nach fünf Saisonspielen mit einem Sieg und vier Niederlagen Tabellen-Vorletzter.

Lottner: In Saarbrücken als Spitzenreiter entlassen

Lottner kickte als offensiver Mittelfeldspieler u.a. für den 1. FC Köln, Leverkusen und Duisburg – und kam hier auf mehr als 100 Bundelsiga- und knapp 150 Zweitliga-Spiele. Als Trainer sammelte er seit 2006 Erfahrung u.a. in der Nachwuchs-Bundesliga und später vor allem in der Regionalliga. Beim 1. FC Saarbrücken war der gebürtige Kölner im Dezember 2019 entlassen worden, obwohl er mit dem FCS Spitzenreiter in der Regionalliga Südwest war. Zudem besiegte er im DFB-Pokal Bundesligist Köln und Zweitligist Regensburg.

Gute Erinnerungen: Acht Tore gegen Cottbus

An Cottbus dürfte Lottner noch ganz gute Erinnerungen als Spieler haben. Gegen die Lausitzer erzielte er in neun Spielen mit dem 1. FC Köln acht Tore, darunter drei Doppelpacks.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR Aktuell | 11. September 2020 | 18:40 Uhr

1 Kommentar

Heinz K. vor 11 Wochen

Viel Glück...... wird mit diesem Kader echt schwer.
Bleibt uns aber Herr Wollitz ( fürs erste) erspart.