Fußball | Regionalliga Lok Leipzig leiht Eintracht-Frankfurt-Talent aus

Regionalligist Lok Leipzig hat sich etwas Bundesliga-Flair nach Probstheida geholt. Mit dem 19-jährigen Nils Stendera von Eintracht Frankfurt hat Lok einen Spieler ausgeliehen, der in Leipzig einen "Zwischenschritt" gehen soll.

Nils Stendera (1. FC Lok Leipzig)
Bildrechte: Lok GmbH

Fußball-Regionalligist Lok Leipzig hat sich Mittelfeldmann Nils Stendera von Bundesligist Eintracht Frankfurt ausgeliehen. Das teilten Lok und Eintracht am Donnerstagabend (10.09.2020) mit.

Lok-Trainer Civa: "Talentierter Spieler"

Lok-Trainer Almedin Civa freut sich über einen "talentierten Spieler ..., der bei Eintracht Frankfurt in allen Nachwuchs-Mannschaften Leistungsträger war und seit letzter Saison zum Bundesliga-Kader gehört hat." Der 19-jährige Stendera absolvierte bei der Eintracht in der U17 und U19 insgesamt 57 Bundesliga-Spiele. In der vergangenen Spielzeit trainierte er mit den Profis, schaffte es aber nur einmal in den Spieltagskader – kam gegen Hertha BSC aber nicht zum Einsatz. So fehlt Stendera seit seinem letzten U19-Einsatz im Mai 2019 die Spielpraxis.

Eintracht-Sportdirektor: "Zwischenschritt"

Bei Lok soll der defensive Mittelfeldspieler Stendera aus Eintracht-Sicht nun einen "Zwischenschritt" gehen. Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner erklärte in eine Mitteilung der Frankfurter: "Nils zählt seit über einem Jahr fest zum Lizenzspielerkader und er konnte sich in vielen Trainingseinheiten unter Profibedingungen weiterentwickeln. Nicht zuletzt aufgrund der großen Konkurrenz auf seiner Position können wir ihm aktuell allerdings nicht die in diesem Alter so wichtige Aussicht auf Spielpraxis bieten und sind überzeugt, dass der Wechsel zu einem ambitionierten Regionalligisten wie Lok Leipzig der richtige Zwischenschritt in seiner noch jungen Karriere ist."

dh/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 10. September 2020 | 19:30 Uhr

19 Kommentare

Chilli Palmer vor 10 Wochen

Sorgloser Brite, wir sind weder klamm noch vermögend. LOK ist einfach nur geil. Das wird sich auch dieser Stendera gesagt haben. Freu mich schon wenn er erst in Leutzsch den blau-gelben Derbysiegtreffer schießt und am letzten Spieltag den Aufstiegstreffer. Dann sind wir endlich in Liga 3 und können Magdeburg, Zwickau und dem HFC zeigen was die Macht aus dem Osten alles reißen kann.

Lok vor 10 Wochen

Ich denke eher, den Spielern wird es meist am Allerwertesten vorbeigehen, ob da ein paar Ultras miteinander befreundet sind. So ein Spieler wird wohl eher schauen, wer für seine Entwicklung die bessere Alternative bietet. Kann man nicht verübeln.

Chili Palmer vor 11 Wochen

Wenn du die krachende Niederlage mit Sarkasmus besser erträgst, dann sei dir das gegönnt. Allerdings wirst etwaige Tricks unseres Trainers erst am 13.12.20 zu spüren bekommen.