Fußball | Regionalliga Rot-Weiß Erfurt: Das Warten geht weiter

Die groß angekündigte Entscheidung ist (zunächst) ausgeblieben: Eigentlich sollte am Mittwoch bekanntgegeben werden, ob Rot-Weiß Erfurt seinen Spielbetrieb fortsetzen kann oder nicht. Daraus wurde aber nichts. Der Grund: weitere Investorengespräche.

Damit geht das Warten auf eine Entscheidung bei Spielern, Verantwortlichen und natürlich Fans weiter. Insolvenzverwalter Volker Reinhardt hatte für den Mittwoch eine endgültige Entscheidung über die Fortsetzung des Spielbetriebs in der Regionalliga angekündigt, diese blieb jedoch aus. Stattdessen bat er um weitere Tage Zeit. "Ich habe der Mannschaft heute gesagt, dass wir alle Optionen prüfen. Und das wir mit weiteren Investoren im Gespräch sind, die Interesse gezeigt haben, bei RWE einzusteigen", erklärte Reinhardt im Anschluss an ein Treffen mit dem Team.

Die Entscheidung der Investoren solle laut Reinhardt in den "kommenden Tagen" fallen. "Wir prüfen bis zuletzt, welche weiteren Optionen wir haben. Wir hoffen nach wie vor, dass es gelingt, den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten", so Reinhardt weiter. Am Montag seien die Investoren in Erfurt vor Ort gewesen und überlegen nun ihre Entscheidung.

Wir prüfen bis zuletzt, welche weiteren Optionen wir haben. Wir hoffen nach wie vor, dass es gelingt, den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten.

Volker Reinhardt Insolvenzverwalter Rot-Weiß Erfurt

Mannschaft trägt es mit Charakter - viele wollen bleiben

Die Mannschaft habe die Nachricht "gefasst" aufgenommen. Zudem bestätigte Reinhardt, dass Wechselwünsche bisher nur sehr vereinzelt aufgetreten seien: "Die Mannschaft trägt es mit Charakter".

RWE-Akteur Pierre Becken erklärte "Sport im Osten", dass die Mannschaft dennoch enttäuscht über die neuerliche Verschiebung sei: "Wir hatten uns erhofft, dass es heute eine Entscheidung gibt - egal in welche Richtung. Die gibt es aber nicht." Das Warten mache "einen verrückt", so Becken weiter, der aber auch nachschob: "Was bleibt uns anderes übrig? Wir wollen hier bleiben und für Rot-Weiß Erfurt Fußball spielen." Die Atmosphäre zwischen Mannschaft und Insolvenzverwalter beschrieb Becken als "fair und respektvoll".

Wir hoffen natürlich, dass es am Ende gut ausgeht.

Pierre Becken Spieler Rot-Weiß Erfurt

___
red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 22. Januar 2020 | 17:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. Januar 2020, 09:12 Uhr

7 Kommentare

Nordhausen55 vor 9 Wochen

wicky67, ich habe mich riesig darüber gefreut, dass Sie nur ca 10 orthographische Fehler weniger fabriziert haben als ich. Fein und Sie sind oder waren sicher mal Lehrer. Bei Ihren tollen Beiträgen! Warum sollte ich bitte meine Beiträge über das Smartphone abwickeln? Leider nicht und deshalb haben Sie sicher eins für Blinde und Maulwürfe mit der Zusatzoption für die Blindenschrift. Diese Leute muss es aber auch geben!!
Ich hege wirklich kein Sympathie für den RWE. Aber es wäre schade für den Verein und den Thüringer Fussball. Genauso wie Sie nichts von Wacker90 halten oder? Es erübrigt sich wahrscheinlich demnächst mit RWE!

NDHler vor 9 Wochen

wicky67 uncut
Schiss? Vor wem, vor was? Momentan seid weder ihr noch wir hier in der Lage hier große Töne zu spucken. Aber mit einer Schweizer Investorengruppe kann sich doch kein einziger Erfurter Ultra identifizieren.
Die aktuellen Verbindlichkeiten werden auf 1,4 Millionen geschätzt, die Schweizer wollen mit 1 Millionen einsteigen, bleibt also gleich wieder ein Fehlbetrag von knapp einer halben Millionen Euro übrig. Ein Faß ohne Boden, ....
Ein Neustart in der Oberliga ist das vernünftigste und immer noch besser als wenn der RWE irgendwann komplett von der Bildfläche verschwindet. Das passiert nämlich wenn das Modell mit den Investoren später wieder scheitert. Wenn RWE jetzt die Reißleine zieht kann zumindest der Rest des Vereins gerettet werden. Startet den Neuanfang, ihr werdet schon wieder nach oben kommen, Potential hat der Verein! Viel Erfolg!

wicky 67 uncut vor 9 Wochen

Ach Du jeh.. Habe eben nochmal in das gestern abgelaufene RWE-Forum hineingelesen, und wollte ihnen ja eigentlich sogar noch auf ihren letzten Beitrag antworten. Nun gut, da das nicht mehr geht, so möchte ich mich diesbezüglich selbstverständlich hier für ihre ach so ,,netten Sätze" bei ihnen revanchieren.. Also als Blindgänger bezeichneten Sie mich da ihrer Meinung nach?! ,,Sehr freundlich" von ihnen wie ich finde.. Nur frage ich mich, wie ich als "Blinder" dann dennoch in der Lage war, in einem Beitrag ca 10 orthographische Fehler weniger zu fabrizieren als Sie?.. Naja, vielleicht besitzen Sie ja ein Smartphone für Maulwürfe, bei welchem die Zusatzoptionen für Blindenschrift auf einem solchen Touchscreen-Gerät evtl noch nicht so richtig ausgereift sind?!
Back to Topic: Ob es letztlich eine Rettung für RWE gibt, werden wir ja in den nächsten Tagen sehen. Nur an Hand ihrer Zeilen müssen Sie doch ehrlich zugeben, daß ihre guten Wünsche für unsern RWE nur vorgetäuscht waren, nicht wahr?!

Ergebnisse & Tabelle

Zum Thema