Fußball | Regionalliga Mittelfeldmann für Jena - Angreifer für Bischofswerda

Bei den Regionalligisten wird weiter fleißig am Kader gebastelt. Mit Matti Langer konnte der FC Carl Zeiss Jena einen Mittelfeldmann von einem Ligakonkurrenten holen. Ebenso der Bischofswerdaer FV, der Oliver Genausch verpflichtete.

Matti Langer
Von Chemnitz nach Jena: Matti Langer. (Archiv) Bildrechte: imago images/Picture Point

Der FC Carl Zeiss Jena treibt seine Kaderplanungen voran und kann mit Matti Langer einen weiteren Neuzugang vermelden. Der 30-jährige Mittelfeldmann war zuletzt bei Ligakonkurrent Chemnitzer FC am Ball. An den Kernbergen unterschrieb er einen Dreijahresvertrag.

Langer begann bei der TSG Stotternheim mit dem Fußballspielen, bevor er das Erfurter Nachwuchsleistungszentrum durchlief. 2011 wechselte Langer zu Wacker Nordhausen. Über Stationen beim SC Freiburg und der SpVgg Greuther Fürth gelangte Matti Langer im Sommer 2018 zum Chemnitzer FC. Der 30-Jährige bringt die Erfahrung von 127 Regionalliga- und 30 Drittligaspielen mit. 

FCC-Sportdirektor Werner: "Erfahrener Spieler, charakterlich tadellos"

Tobias Werner, Sportdirektor des FC Carl Zeiss Jena, ist vom Neuzugang angetan: "Matti Langer ist ein erfahrener Spieler, charakterlich tadellos und bringt neben seiner Mentalität die Erfahrung mit, die wir in unserem Team, das eine gesunde Mischung aus jungen Talenten, Eigengewächsen und erfahrenen Spielern sein soll, benötigen."

Genausch wird ein "Schiebocker"

Indes konnte auch der Bischofswerdaer FV eine Neuverpflichtung vermelden. Für das Team von Trainer Erik Schmidt wird in der kommenden Saison Oliver Genausch auflaufen. Der 29 Jahre alte Stürmer spielte das letzte halbe Jahr in der Regionalliga Nordost für den VfB Auerbach und zuvor mehrere Jahre beim FSV Wacker Nordhausen. Bisher brachte es Genausch auf 124 Regionalliga-Partien.   

Oliver Genausch (Nordhausen) gegen Sören Eismann (Jena)
Im Archiv geblättert: Oliver Genausch, hier im Wacker-Dress, im Kopfballduell gegen Jenas Sören Eismann. Bildrechte: imago images / Karina Hessland

red/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 15. August 2020 | 14:00 Uhr

0 Kommentare