Fußball | Freundschaftsspiel FSV Zwickau sorgt beinahe für BVB-Blamage

Der FSV Zwickau hat sich in einen Freundschaftsspiel am Montag von Borussia Dortmund 4:4 (2:1) getrennt. Vor 10.134 Zuschauern im ausverkauften Zwickauer Stadion hatte Sergio Gómez den BVB in der 17. Spielminute zunächst in Führung geschossen. Sinan Tekerci (34./44.) konnte mit einem Doppelpack die Partie noch vor der Pause drehen.

Spieler des BvB vor dem Zwickauer Tor.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der FSV Zwickau hat in einem Freundschaftspiel am Dienstag beinahe für eine Blamage von Borussia Dortmund gesorgt.

MDR aktuell 19:30 Uhr Di 15.05.2018 19:30Uhr 01:10 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Isak bewahrt Dortmund vor Pleite

Nach dem Seitenwechsel glich Andrej Jarmolenko (60.) zunächst zum 2:2 aus, ehe Aykut Öztürk (68.) und Daniel Gremsl (76.) den FSV wieder mit 4:2 in Front brachten. Christian Pulisic (77.) und Alexander Isak (82.) konnten in der Schlussphase noch zum 4:4-Endstand ausgleichen.

BVB ohne mögliche WM-Stars

Die Dortmunder verzichteten auf mehrere Stars. Marco Reus, Mario Götze, Julian Weigl, Manuel Akanji, Shinji Kagawa, Lukasz Piszczek oder Roman Bürki waren nicht mit nach Zwickau gekommen. Trainer Peter Stöger konnte aber immer noch eine namhafte Mannschaft auf den Platz schicken.

Andre Schürrle vergibt gegen Zwickaus Torhüter Lukas Cichos
Einige BVB-Stars fehlten, aber André Schürrle war dabei. Bildrechte: Picture Point

Freundschaftsspiele wichtig für Lizenz

Am Mittwoch empfangen die Westsachsen mit dem VfB Stuttgart einen weiteren Bundesligisten zu einem Freundschaftsspiel. Für den FSV sind die Einnahmen aus beiden Partien ein wichtiger Bestandteil zur Erfüllung der Lizenzauflagen für die laufende Saison.

dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 14. Mai 2018 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. Mai 2018, 19:19 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

15 Kommentare

16.05.2018 16:39 FSVler 15

Zum Thema RK sie geben ihr letztes Hemd für den FSV, fahren zu alle Spiele in der Liga. Sie sind Hauptbestandteil bei Aktionen wie der Fanmarsch oder das Shirt wo da Gewinn an den FSV geht. Sie machen Choreos ja auch ab und an Pyro und ja da kann man sich streiten was ich hier nicht möchte. Aber der RK hat sich noch nie in Testspiele, Freundschaftsspiele oder sonst was eingemischt und wenn einer entschuldigt ist nicht zu kommen die jungs und Mädels. Ansonsten bis gleich im Stadion.

15.05.2018 22:39 Randzwickauer 14

Man solls nicht glauben ,die Banksitzer machen ein
super Spiel , warum nicht vorher aufs Spielfeld
gelassen , Tekerci unbedingt einen Vertrag machen ,
Frick von der Liste streichen ,soll nach Halle gehen ,
oder in die Oberliga , unklar das der Vertrag verlängert wurde . Der FSV hätte oben in der Tabelle stehen können bei so einer Leistung .
Mal sehen was der neue Trainer , für neue möglichen ins Spiel bringt ! Ich freue mich das dies ,ein so schönes Spiel , ohne Randale , u. Ausschreitungen gegen den großen BVB war .
Noch Danke für die großzügige Spende vom BVB !
Am Mittwoch gegen Stuttgart viel Glück , schöne
Tore , natürlich für unseren FSV, weiter so alles Gute .


15.05.2018 14:54 Fernsehgucker 13

Tolles Wetter, tolle Zuschauerkulisse, toller Schiedsrichter, tolle Spieler, keine Fouls, keine Schwalben und gute Fußballkost. Tolle Stimmung und die Frage, warum spielen die FSV Jungs nicht immer so engagiert. Ihr könnts doch. Und Spieler gesehen die auch ins Tor treffen. Klar war es ein Freundschaftsspiel, aber das war ja auch der Sinn dieses Spieles. Und alle Zuschauer auch Dankeschön gerufen bei der Übergabe der Geldspende an den Nachwuchs vom FSV, Alles Klasse!!!

15.05.2018 14:30 Unikum"Z" 12

Es war eine gute Vorstellung. Mutig, lauffreudig und auch viel Spielwitz, den man in den Punktspielen sehr oft vermisst hat. Nicht nur Tekerci oder Mauersberger haben sich gezeigt. Vorallem Schnabel ging oft ab wie die Feuerwehr und hat gute Flanken von den Außen gebracht. Da kommt dann wieder die Frage warum hat der unter Ziegner nicht gespielt, wieso haben die anderen Spieler das nie so getan. Wahrscheinlich ganz einfach, es sind Spieler die spielen wollen und nicht nur die Bälle hoch und weit nach vorn dreschen. Übrigens sollte der FSV auch Cichos der einige Male großartig reagiert hat, in Zwickau halten. Und auch wenn beim BVB Reus usw gefehlt haben, es sind alles Erstligaprofis, die hier keinesfalls lustlos gespielt haben. Und zweite Reihe sind Schürrle, Schmelzer usw mit Sicherheit nicht.

15.05.2018 13:25 FAN aus Bayern 11

Da sieht man mal wieder, wie wenig Hirn bei den Ultras (siehe z.b. Hamburger Ultras letztes Wochenende) vorhanden ist. Dem Verein mit Pyro usw. durchaus finanziellen Schaden und ein negatives Image zufügen, aber wenn es darum geht den Verein finanziell und bei der Imageverbesserung zu unterstützen damit weiter 3.Liga gespielt werden kann, dann sind es die ersten die von einer Geldscheffelveranstaltung sprechen. Nun gut. wie @Thomas schon geschrieben hat, jedem seine Meinung.

15.05.2018 12:50 Thomas 10

@1 Eigentlich weis jeder in Zwickau das solche Spiele von den Ultras Red Chaos nicht besucht werden. Das wird auch am Mittwoch so sein. Ist auch jedes Jahr beim den Hallenmasters so z.B. Die Jungs haben die Meinung das diese reinen Geldscheffelveranstaltungen nicht zu besuchen sind. Somit ist alles gesagt. Jedem seine Meinung.

15.05.2018 12:33 Jens 9

Was sind denn die Dortmunder für Nießtüten? Da wird das Spiel 2 mal verschoben weil sie mit den besten Spielern kommen wollten und dann bleiben doch die WM-Fahrer zuhause. Traurig. Naja, morgen kommt mein VfB ins Schwanennest. Mal schauen was das wird. Bin gespannt, ob sie die Leistung gegen die Bayern (4:1 in der Allianz-Arena gewonnen) wiederholen. Ist aber eigentlich egal. Das kürzeste Auswärtsspiel für mich.

15.05.2018 12:22 Zwickauer 8

Das war gestern schon ein tolles Spiel. Sollte man aber nicht überbewerten. Für Dortmund war es ein besseres Trainingsspiel. Trotz allem schön anzusehen. Selbst Tekerci hat sich an der Abwehrarbeit beteiligt. Er ist wohl einer der Verlierer des Ziegner-Systems. Den Ball nach vorn kloppen ist nicht sein Ding.
Auch die bessere B-Mannschaft der Dortmunder hat flott gespielt.
Klasse auch nochmal de Roman Weidenfeller in Aktion zu sehen.
Da war schon etwas Gänsehaut angesagt.
Danke für den tollen Abend und sehr geehrter Moselaner, bitte tun Sie mir einen gefallen, gehen Sie mit Ziegner nach Halle und nehmen Sie Ihre Horde gleich mit.

15.05.2018 11:08 Realität 7

Wer hier nach der Anwesenheit von RK fragt , hat noch nicht mitbekommen , dass die Jungs , solche Spiele meiden ! Und hier von einem Freundschaftsspiel , gleich auf die 3.Liga zu schließen...naja , sehr weit hergeholt. In ein paar Wochen sind wir Schlauer.

15.05.2018 09:59 Weißenborner 6

Ich war gestern im Stadion und habe eine verwandelte FSV-Mannschft gesehen.
Mit dieser Leistung hätten wir oben mitgespielt. Das zeigt mal wieder, dass Potential vorhanden ist.
Top war die Abwehr (gg BVB kann man auch mal Gegentore bekommen) und ebenso der Zug nach vorn. Besonders Tekerci. Ich hoffe auch, das er eine Verlängerung angeboten bekommt.
Mit einem Tor für Zwigge habe ich gerechnet, aber vier und dann noch schön rausgespielt, der Wahnsinn.
Weiter so FSV, das war ein guter Anfang.