Fußball | Freundschaftsspiel FSV Zwickau bringt VfB Stuttgart nicht in Verlegenheit

Der FSV Zwickau hat sein Freundschaftsspiel gegen den VfB Stuttgart am Mittwoch deutlich mit 1:4 (0:3) verloren. Vor 4.128 Zuschauern trafen Erik Thommy (1.), Chadrac Akolo (3.), Caniggia Elva (23.) und Jacob Bruun Larsen (87.) für den Bundesligisten. Bentley Baxter Bahn gelang in der 90. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter der Ehrentreffer für den FSV.

Torhüter Lukas Cichos (Zwickau) wirft sich dem anstürmenden Berkay Özcan (Stuttgart) vor die Füße, rechts Nico Antonitsch (Zwickau)
Bildrechte: Frank Kruczynski

Zwei Tage nach dem 4:4-Unentschieden gegen Borussia Dortmund waren die Zwickauer gegen den VfB chancenlos. Die Stuttgarter, die am Dienstag ein Testspiel beim Halleschen FC noch mit 3:5 verloren hatten, wurden ihrer Favoritenrolle diesmal gerecht. Bereits nach 35 Sekunden eröffnete Thommy den Torreigen. Anschließend spielten die Schwaben ihre Überlegenheit aus, schalteten im zweiten Durchgang aber mehrere Gänge zurück. Die Westsachsen konnten offensiv kaum Akzente setzen.

Vor dem Anpfiff wurden mit Christoph Göbel, Aykut Öztürk, Robert Koch, Christian Mauersberger, Dimitrios Ferfelis, Sinan Tekerci, Bentley Baxter Bahn, Jan Washausen, Fabian Schnabel, Lukas Cichos und Ali Odabas elf Spieler beim FSV verabschiedet. Auch Ronny Garbuschewski wird in der kommenden Saison nicht mehr zum Kader gehören.

Caniggia Ginola Elva (Stuttgart, hinten Mitte) überwindet Torhüter Lukas Cichos (Zwickau) zum 0:3, hinten links Nico Antonitsch (Zwickau)
Bildrechte: Frank Kruczynski

Bereits am Montag hat der FSV ein Freundschaftsspiel gegen einen Bundesligisten absolviert. Gegen Borussia Dortmund gab es ein starkes 4:4. Stuttgart hat am Dienstag 3:5 gegen den Hallescher FC gespielt. Für Zwickau sind die Einnahmen aus beiden Partien ein wichtiger Bestandteil zur Erfüllung der Lizenzauflagen für die laufende Saison.

dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 15. Mai 2018 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. Mai 2018, 20:41 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

8 Kommentare

18.05.2018 12:10 Zwickauer 8

Ich habe mich gefragt wo der Garbuschewski bleibt.
Hatte schon gedacht der hat noch einmal verlängert bekommen.
Aber nein, Garbu spielt jetzt für Bautzen.
Aber nur hinter schwedischen Gardinen.
Meine Herren, das war Ziegners Königstransfer.
Bestimmt ist der Moselaner sein Spielerberater. Würde vom Niveau her passen.
Also Moselaner, entweder ab nach Halle zu Deinem Ziegner oder sonst wohin. Aber nicht Zwigge du Tölpel !

18.05.2018 10:06 Realist 7

Schnabel, Bahn, Koch und Göbel tun weh und ein Tekerci der mal konstante Leistungen auf Höhe des Dortmund-Spiels bringt ist auch ein Verlust. Da bleibt nur zu hoffen das Enochs und Wagner die Fühler schon ausgestreckt haben....

17.05.2018 19:41 Allgäuer 6

Holt Schnabel zurück es ist ein guter Spieler

17.05.2018 15:22 Kalle 5

Naja, zwei gelungene Auftritte der Bundesligisten.
Der BVB kam einfach sympathischer rüber, weil er einfach auch mehr Erstligaprofis auf dem Platz hatte und fanfreundlicher agierte. Der VfB hat auch einfach kaum Fans im Fußballosten. Das hat auch schon das Spiel in Halle gezeigt. Liebe FSV Verantwortlichen. Lernt bitte schnell aus euren Fehlern und kommt transparenter, demokratischer rüber. Der Auftritt gegen den VfB hat eindrucksvoll gezeigt, dass euer auf die Tränendrüsen gedrücke keine Massen an Zuschauer ins Stadion bringt. Die Zeiten haben sich geändert. Heute muß man mit Leistung und einem guten Produkt überzeugen. Begreift das endlich. Aber ihr seid auf einem guten Weg. Die Ziegner Ära darf es nie wieder so lange geben. Wir sehen uns in der nächste Saison. Und noch eine gute Nachricht. Ich werde mir wieder eine Dauerkarte holen.

17.05.2018 12:22 Jens 4

Ach FSV-Fans, knapp über 4000 Zuschauer, davon noch 2400 verschenkt an Kinder. Wollt Ihr nicht Euren FSV helfen? Gegen Dortmund war die Hütte voll. Die meißten waren da um Dortmund zu sehen. Schade, dass mein Bayernbezwinger (VfB) nicht so interessant war. Wir haben das gleiche Ergebnis erzielt wie in der Allianzarena. Da ist ja Zwickau eigentlich genau so stark wie die Bayern. Es war toll meinen VfB fast vor der Haustür spielen zu sehen. Danke FSV für die Einladung.
Ich wünsche dem FSV alles Gute in der neuen Saison.
sportliche Grüße von einem VfB-Fan aus Sachsen

17.05.2018 08:10 FAN aus Bayern 3

Endlich ist die Saison zu Ende. Hoffentlich rächt es sich nicht Spieler wie Tekerci, Mauersberger und Schnabel gehen zu lassen. Tekerci hat gegen Dortmund gezeigt was er kann. Mauersberger u.a. gegen Unterhaching. Und Fabian Schnabel war immer da wenn er gebraucht wurde. Gerade Schnabel wurde noch von TZ in den höchsten Tönen gelobt und dann nur auf die Bank gesetzt. Und hier war das Problem in der ganzen Saison. Die spielerische Qualität saß auf der Bank z.G. hoch und weit. Nun gut. TZ ist weg. Joe Enochs kommt und mit ihm hoffentlich ein besseres Spielsystem. Dennoch wünsche ich allen verabschiedeten Spielern alles Gute für Ihre Zukunft.

17.05.2018 08:05 Allgäuer 2

so viele Abgänge wer weiß was wer alles kommen soll als Neuzugänge

16.05.2018 21:30 Sabine 1

Die guten ins Kröpfchen , die schlechten ins Töpfchen ! Na dann alles gute für die Zukunft!!!