Fußball | Regionalliga Nordost Gegnercheck Hertha BSC II: Wieder mit Trainer Covic

1. Spieltag

Der wichtigste Neuzugang bei der U23 von Hertha BSC ist ein Rückkehrer: Ante Covic befindet sich nach einem unglücklichen Intermezzo als Cheftrainer der Bundesliga-Profis nun wieder an Bord der "Zweiten". Zum Saisonstart geht es am Freitag (19:00 Uhr Live-Ticker in der SpiO-App) zu Germania Halberstadt. Es ist das Duell der "Jungspunde".

Ante Čović
Ante Covic Bildrechte: IMAGO / Matthias Koch

Das mit dem "Big City Club" tat der Karriere des Ante Covic nicht gut. Nach seiner Beförderung vom langjährigen U23-Trainer zum Chefcoach der mit frischen Millionen von Investor Lars Windhorst aufgepeppten und entsprechend hochambitionierten ersten Mannschaft blieb er 2019 ganze 14 Pflichtspiele lang. Beziehungsweise durfte er bleiben. Die Fans in der Ostkurve widmeten ihm noch einen riesigen Banner: "Covic bleibt Herthaner!"

Immerhin: Sein Nachfolger Jürgen Klinsmann wirbelte so viel Staub auf, dass über das Covic-Aus kaum noch einer sprach. Und auch dessen Nachfolger Bruno Labbadia blieb nicht lange. Erst der Ungar Pal Dardai, noch so ein Urgestein der Herthaner, brachte eine gewisse Ruhe.

Hertha als "Herzensangelegenheit"

So gesehen erscheint es fast logisch, dass nun auch Ante Covic wieder in Diensten des Hauptstadtclubs ist. Schon von 2013 bis 2019 trainierte er die U23. Dazu kommen satte elf Jahre als Hertha-Profi. Der 45-Jährige unterzeichnete einen unbefristeten Vertrag und sagte: "Ich freue mich sehr, zurück auf der Trainerbank bei Hertha BSC zu sein. Für mich ist der Klub eine Herzensangelegenheit." Der neue Sportchef Fredi Bobic sprach von einem "Ur-Herthaner und einem absoluten Fachmann", den man für diese Aufgabe zurückgewinnen konnte. Covic folgte auf Andreas "Zecke" Neuendorf, der Assistent von Pal Dardai geworden war.

Jüngstes Team gegen das zweitjüngstes der Liga

Das Aufgebot ist in diesem Jahr das jüngste der gesamten Liga mit einem Altersschnitt von 21,1 Jahren. Zweitjüngstes Team hat übrigens Gegner Halberstadt mit auch nur 22,1 Jahren. Die vier laut "transfermarkt.de" wertvollsten Kicker der gesamten Liga kommen alle von der Hertha: Mittelfeldspieler Jonas Michelbrink (20), Keeper Nils-Jonathan Körber (24), Mittelstürmer Marten Winkler (18) und der defensive Mittelfeldmann Jonas Dirkner (19).

Marton Dardai und Luca Netz schafften zuletzt den Sprung

Amadou Haidara (8, RB Leipzig) und Marton Dardai (31, Berlin)
Innenverteidiger Marton Dardai (re.) schaffte den Sprung in die erste Mannschaft von Hertha, hier in der vergangenen Saison gegen RB Leipzigs Amadou Haidara. Bildrechte: Picture Point

Wie gut die "Hertha-Bubis" werden können, zeigt ein Blick auf das vergangene Jahr: Da standen die großen Verteidiger-Talente Marton Dardai und Luca Netz ebenso im Kader wie Angreifer Jessic Ngankam, der gerade zu Bundesliga-Aufsteiger Greuther Fürth verliehen wurde. Auf Dardai und Netz, an dem auch schon Bayern München Interesse gezeigt haben soll, bauen sie nun beim Bundesliga-Team der Hertha.


Bilanz Halberstadt gegen Hertha II

In der Regionalliga Nordost hat sich Germania gegen die Hertha U23 bisher sehr ordentlich gehalten: 15 Partien gab es insgesamt. Fünfmal ging Halberstadt als Sieger vom Feld, viermal als Verlierer. Im heimischen Stadion kassierte Halberstadt seit 2013 in sechs Aufeinandertreffern nur eine Niederlage. Zuletzt traf man sich im Oktober 2019, da hieß es 2:2.

cke

Videos aus der Regionalliga

CFC Zickert
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (110)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 24. Juli 2021 | 14:00 Uhr

0 Kommentare