Fußball | Regionalliga Nordost Gegnercheck Luckenwalde: Frecher Aufsteiger mit großer Ex-Lok-Fraktion

11. Spieltag

Luckenwalde gehört bisher zu den positiven Überraschungen dieser Regionalliga-Saison. Dem frechen Aufsteiger gelangen schon vier Saisonsiege, dazu ein Remis. So konnten die Brandenburger bisher weitgehend Distanz zur Abstiegszone halten, was von den Möglichkeiten für den FSV sicher Priorität hat. Gefährlich macht den Klub vor allem die große Ex-Lok-Leipzig-Fraktion.

Daniel Becker (Nr.08, FSV 63 Luckenwalde)
Daniel Becker schnürte die Schuhe einst für Lok Leipzig. Bildrechte: imago images / Beautiful Sports

Gleich vier Kicker spielten zuvor für den Kultverein aus der Messestadt. Davon ist Daniel Becker (3 Toren, 1 Vorlage) der klare Regisseur im zentralen Mittelfeld. Dazu gesellen sich mit Nils Gottschick (2 Tore) auf Linksaußen und Peter Misch in der Abwehr zwei weitere wichtige Stützen. Nur Jonas Arnold kam bisher nicht zu Einsätzen.

Neun verschiedene Torschützen

Für den CFC gilt es vor allem (aber nicht nur), Becker in Schach zu halten. Denn insgesamt waren schon neun FSV-Akteure an Toren beteiligt. Für einen Liga-Neuling und so einem frühen Zeitpunkt ist das ein ordentlicher Wert. Dazu erwartet der Chemnitzer Coach Daniel Berlinski "einen defensiv sehr kompakten Gegner". Es könnte also angesichts des nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzenden Drittliga-Absteigers eine zähe Angelegenheit werden, ein typisches Geduldsspiel.

Premieren-Duell gegen CFC

Dabei darf sich der CFC bloß keine Aussetzer in der Defensive leisten, sonst kann Luckenwalde für einen echten Schock sorgen. Knackt Chemnitz den Abwehrriegel früh, könnte es aber auch einen ruhigeren Nachmittag geben, schließlich verlor der FSV bei vier von fünf Niederlagen mit mindestens zwei Toren Abstand. Nicht umsonst liegen in der Tabelle nur zwei Punkte zwischen beiden Teams, das wird ein spannendes Premierenduell. Beide Vereine trafen zuvor noch nie aufeinander.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 25. Oktober 2020 | 15:30 Uhr

0 Kommentare