Fußball | Regionalliga Nur ein Punkt für Halberstadt gegen Rathenow

18. Spieltag

Die Chancen waren da, am Ende reichte es für Germania Halberstadt gegen Optik Rathenow trotzdem nur zu einem Remis. Im Kampf gegen den Abstieg hilft der Punkt nicht wirklich weiter.

Germania Halberstadt ist am Sonntag nicht über ein 1:1 (0:1) gegen Optik Rathenow hinausgekommen. Dabei offenbarte sich vor 277 Zuschauern im Friedensstadion immer wieder das aktuell große Problem der Germania-Elf: die Chancenverwertung. Nur einmal konnte Paul Grzega Optik-Torwart Lucas Hiemann überwinden. Es war der Ausgleich zum 1:1. Zuvor lag Halberstadt lange mit 0:1 zurück, nachdem Caner Özcin die Gäste früh in Führung gebracht hatte. In der Tabelle bedeutet der eine Punkte nicht den erhofften Befreiungsschlag für die Elf von Sven Körner. Mit 16 Punkten ist die Germania Halberstadt weiter 15.

Trainerstimmen

Sven Körner (Halberstadt): "Ich kann mit dem Punkt gut leben. Wir hatten am Anfang gute Torchancen und hätten in Führung gehen müssen. Das 0:1 verteidigen wir sehr schlecht. Dann war es so, dass wir uns emotional noch mal gut eingestellt haben. Nach der Halbzeit kommen wir gut aus der Kabine und hatten dann auch die Möglichkeiten, das 2:1 zu machen. Aber wir können auch froh sein, dass wir nicht verlieren, weil Rathenow immer wieder Nadelstiche gesetzt hat."

Sven Körner, Trainer Germania Halberstadt 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 08.12.2019 16:42Uhr 04:20 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-363114.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sven Körner, Trainer Germania Halberstadt 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 08.12.2019 16:42Uhr 04:20 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-363114.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 08. Dezember 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. Dezember 2019, 18:10 Uhr

0 Kommentare