Fußball | Regionalliga Grünes Licht für Flutlicht-Hit Chemie Leipzig gegen Rot-Weiß Erfurt

Nachholspiel

Es ist angerichtet: Am Mittwoch wird zum ersten Mal das neue Flutlicht im Alfred-Kunze-Sportpark angeknipst. Und zum Auftakt gibt es bei voller Hütte gleich einen echten Knaller gegen den FC Rot-Weiß Erfurt.

Flutlicht neben Geschäftsstelle der BSG Chemie Leipzig
Bildrechte: IMAGO / Beautiful Sports

Das neue Flutlicht geht an und es wird ein großes Fußballfest im Kunze-Sportpark: Die BSG Chemie Leipzig empfängt am kommenden Mittwoch den FC Rot-Weiß Erfurt (19 Uhr im Livestream aus sport-im-osten.de und in der "SpiO"-App.  5.000 Zuschauer werden erwartet, darunter auch 700 Fans aus der Thüringer Landeshauptstadt. Und die Partie kann steigen, der Verein hat eine entsprechende Mitteilung bereits dem Nordostdeutschen Fußballverband geschickt.

Präsident Kühne: "Freuen uns auf volle Hütte"

Chemie-Präsident Frank Kühne freut sich auf "ein absolutes Highlight". "Das ist etwas ganz Besonderes für uns. Das erste Mal geht das Flutlicht an, nach diesem großen Kampf, den wir geführt haben. Jetzt freuen wir uns einfach nur, es gibt eine volle Hütte." Das neue Flutlicht steht bereits seit September des vergangenen Jahres, durfte aber wegen fehlender Genehmigungen noch nicht scharf gestellt werden. Mittlerweile ist das mobile Flutlicht aber abgebaut und dem Spiel unter dem echten "Flutlicht in Leutzsch" steht nichts mehr im Wege. "Ich bin sehr erleichtert, dass wir nach gefühlt einem Jahrzehnt dieses Projekt nun auch formell abschließen und feiern können", wurde Vorstandssprecher Dirk Skoruppa in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert.

Alfred-Kunze-Sportpark der BSG Chemie Leipzig
Der rasen im Alfred-Kunze-Sportpark ist trotz der Niederschläge der letzten Tag bespielbar. Bildrechte: IMAGO / Picture Point

Cheftrainer macht höchste Trainer-Lizenz

Und die Gastgeber haben eine weitere positive Neuigkeit zu vermelden. Cheftrainer Miroslav Jagatic hat mit 15 anderen Trainern die Ausbildung für die höchste Trainer-Lizenz begonnen. Da für den Lehrgang nur wenige Präsenztage vorgesehen sind, wird die Regionalliga-Mannschaft kaum betroffen sein. "Ich bin stolz in diesem strengen Auswahlverfahren diese Möglichkeit zu bekommen und mit vielen ehrgeizigen Trainerkollegen verschiedene Ideen zu diskutieren und Inspirationen aus dem Profibereich mitzunehmen", so der Trainer. Präsident Kühne findet es "großartig, dass es Miro in die Auswahl geschafft hat".

Trainer Miroslav Jagatic (BSG Chemie Leipzig)
Trainer Miroslav Jagatic büffelt für höchste Trainer-Lizenz. Bildrechte: IMAGO / Fotostand

rei

Videos aus der Regionalliga

Muiomo mit der Chance zum 1:0 für Jena
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vorschaubild RWE Reinhardt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Claus-Dieter Wollitz, Trainer FC Energie Cottbus, während Interview.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (68)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 25. Januar 2023 | 19:00 Uhr

12 Kommentare

Hannchens Buridan vor 5 Tagen

Mich dünkt, dieses herrliche Traditionsduell wird morgen Abend eine große Anzahl alter Fußballfans vor den Fernseher ziehen. Ick freu mir druff. Möge der Bessere gewinnen. Glückwunsch nach Leutzsch, Ihr macht dort in Leipzig einen richtig guten Job.

Nordost vor 5 Tagen

Toll, dass der MDR das Spiel überträgt.
Seit dem 23.05.2015 drücke ich bewußt dem RWE die Daumen.
Die werden sich trotz der vielen Widrigkeiten schon aufrappeln!
Am Mittwoch ist die BL am Start. Nö, ich werde bestimmt beim MDR reinschauen. Hoffentlich steht dann auch die Leitung?!!!
Ich wünsche beiden Mannschaften ein gutes Spiel, obwohl ich schon für die Erfurter bin.

Chilli Pallmer vor 5 Tagen

Mich dünkt, laut dem Lok-Forum sieht das in Probstheida im BPS ganz anders aus. Angeblich soll dort mehr Schnee als auf dem Großen Arber liegen. Ich weiß aber partout nicht, wie das funktionieren soll, außer das scheinbar schwere physikalische Missverständnisse vorzuliegen scheinen.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga