Fußball | Regionalliga Herzensentscheidung: Tim Campulka bleibt "Himmelblauer"

Lange wurde spekuliert, jetzt steht fest: Tim Campulka wird dem Chemnitzer FC auch in der kommenden Saison erhalten bleiben und sendet damit auch ein Signal an die Mannschaft.

Tim Campulka
Tim Campulka Bildrechte: IMAGO/HärtelPRESS

Er ist ein wichtiges Puzzleteil im Kader des Chemnitzer FC. Tim Campulka bleibt auch in der kommenden Saison den Himmelblauen treu und beendet damit sämtliche Wechsel-Spekulationen. Die erhielten erst am Montag neuen Auftrieb, als der Innenverteidiger beim Trainingsauftakt des CFC fehlte.

Vertragsverlängerung bis Sommer 2023

Am Dienstag (21.06.2022) unterschrieb der 23-Jährige ein neues Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2023. Was Sportgeschäftsführer Marc Arnold freut: "Er ist in den letzten Jahren gereift und hat sich in unserer Mannschaft zu einem Leistungsträger entwickelt. Umso wichtiger ist es für uns, dass wir weiterhin mit seinen sportlichen und menschlichen Stärken planen können."

Neuntes Jahr bei den Himmelblauen

Campulka ist seit 2014 bei den "Himmelblauen". Zunächst im Nachwuchsleistungszentrum wechselte er vor drei Jahren zu den Profis. Dort lief er bisher 80 Mal auf. Nun werden weitere Partien folgen. "Ich habe hier in Chemnitz bereits viel erlebt und verbinde den Verein und die Fans mit vielen schönen Momenten. Deshalb war es für mich eine absolute Herzensentscheidung", erklärte Campulka.

rei/pm

Chemnitzer FC 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Erstes Anschwitzen bei den Himmelblauen: Die Chemnitzer wollen auch in der kommenden Saison ganz oben mitspielen. Trainer Christian Tiffert setzt dabei auf seine bewährte Achse.

Mo 20.06.2022 15:38Uhr 01:25 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-chemnitzer-fc-saisonvorbereitung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Videos aus der Regionalliga

Fußballfans im Stadion
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (83)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL – Das Nachrichtenradio | 21. Juni 2022 | 10:40 Uhr

7 Kommentare

AufmerksamerBeobachter vor 6 Wochen

>> übernächste Saison in der 3.Liga! <<

Da wäre ich zurückhaltend. Die Voraussetzungen sind erstmal gut (nicht überragend), der Kader ist doch (noch) recht klein, ein/zwei größere Verletzungen und das war's.

Wichtig ist, gut reinzukommen.. ich sagte ja „wer nicht 10 Punkte aus den ersten vier Spielen holt, kann die nächste Saison in der RL planen“. - Das bedeutet auch, das eine Auftaktniederlage die Mission schon nahezu unmöglich macht. .. Man wird alle drei Spiele einen Hochkaräter haben…

Im Sturm fehlt noch jemand von der Bank, bzw ein anderer Typ als Brügmann.. Cacijel haette ich nicht weggeschickt. .. muss man nun abwarten.

AufmerksamerBeobachter vor 6 Wochen

Sehr wichtig. Es werden weniger Gegentore fallen und drei, vier Tore macht er selbst und bei schlechtem Wetter helfen solche Spieler ebenfalls.

Nun gilt es, die Offensivkonzepte und -taktik wiederzubeleben. Das letzte Heimspiel gegen Jena war diesbzgl. vorbildlich; Wobei Campulka dort den Ausgleich unnötig verschuldete.

Damit erhöht sich allerdings auch der Druck. Andererseits kann man einfach so weiterspielen, wie in der Rückrunde, dann muss es für einen der ersten drei Plätze reichen.

Chemmser vor 6 Wochen

Sehe ich ähnlich...zumal wir auch noch mit Kircizek und eventuell (Pagliuca) sollte er verlängern hier noch Alternativen im Kader hätten.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga