Fußball | Historie Hundert Jahre Alfred-Kunze-Sportpark - Chemie Leipzig bereitet Feierlichkeiten vor

Die Corona-Pandemie und das Verbot, Großveranstaltungen zu organisieren und zu besuchen, erschwert die Feierlichkeiten zu "100 Jahren AKS". Dabei hatten die Organisatoren ein umfangreiches Programm angekündigt.

Blick in den Alfred-Kunze-Sportpark
Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Veranstaltungen der BSG Chemie Leipzig auf der Kippe

Regionalligist BSG Chemie Leipzig bereitet Feierlichkeiten zu 100 Jahren Alfred-Kunze-Sportpark vor. Die Spielstätte der Leutzscher, die vorübergehend auch Georg-Schwarz-Sportpark hieß und bald schrittweise erneuert werden soll, wurde im Sommer 1920 eröffnet. Der Klub schreibt auf seiner Webseite: "Kulturelle Veranstaltungen, egal ob Kunst oder Musik, spielen dabei ebenso eine Rolle wie politische Diskussionsveranstaltungen, Demokratie-Workshops, die Inklusion von Geflüchteten oder Menschen mit Einschränkungen und die Reflexion der eigenen Geschichte." Diese Veranstaltungen der BSG stehen nun auf der Kippe.

Kein Kinderfest im Juni

Wegen der Coronapandemie müssen die Organisatoren allerdings vieles umplanen. Zum Beispiel wird die zunächst geplante Gesprächsrunde "Eine Zeitreise durch die grün-weiße Klangwelt" nun digital als Podcast umgesetzt. Ein Lauf und ein Kinderfest, die für den Juni 2020 geplant waren, werden Chemie Leipzig zufolge abgesagt oder ausgesetzt.

Alfred-Kunze-Sportpark
Bildrechte: imago images/Picture Point LE

Leiter des Projekts ist Alexander Mennicke. Die Schirmherrschaft übernimmt Leipzigs Bürgermeister für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule, Prof. Dr. Thomas Fabian. Das Projekt wird der BSG Chemie Leipzig zufolge gefördert mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, der DFB-Kulturstiftung, des Kulturamts der Stadt Leipzig und durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.

mkö

Dieses Thema im Programm: MDR aktuell - Das Nachrichtenradio | 29. April 2020 | 08:40 Uhr

0 Kommentare