Fußball | Regionalliga Jochen Seitz soll neuer Cheftrainer bei Lok Leipzig werden

25. April 2024, 12:39 Uhr

Viele Namen standen im Raum, diesen hatte eigentlich niemand auf dem Zettel: Ex-Bundesliga-Profi Jochen Seitz soll Lok Leipzig wieder aufs Gleis stellen. Interimstrainer Tomislav Piplica rückt wieder ins zweite Glied.

Regionalligist 1. FC Lok Leipzig ist bei der Suche nach einem neuen Cheftrainer offenbar fündig geworden. Nach Informationen von SPORT IM OSTEN wird Jochen Seitz das Amt zur neuen Saison beim Traditionsverein aus Probstheida übernehmen. Die Bild (€) hatte zuerst darüber berichtet.

Seitz sieben Jahre in Aschaffenburg

Der 47-jährige Seitz war bis Sommer 2023 bei Viktoria Aschaffenburg unter Vertrag. Dort hatte er sieben Jahre gute Arbeit geleistet, wollte dann aber, nachdem er 2021 seinen Fußballlehrer gemacht hatte, im Profibereich arbeiten. Als Spieler bestritt er 162 Partien in der Bundesliga und lief 73 Mal in der 2. Bundesliga auf. Seine namhaften Stationen hießen unter anderem Hamburger SV, VfB Stuttgart, Schalke 04 und 1. FC Kaiserslautern.  

Jochen Seitz / Trainer Felix Magath ;
Jochen Seitz als Spieler beim VfB Suttgart mit seinem damaligen Cheftrainer Felix Magath Bildrechte: imago/Pressefoto Baumann

Unruhige Saison bei Lok Leipzig

Beim 1. FC Lok Leipzig bedeutet die Verpflichtung von Seitz auch, dass Tomislav Piplica und Robin Hintz wieder ins zweite Glied rücken. Das Duo hatte nach der Entlassung von Almedin Civa im Februar interimsmäßig übernommen und zumindest den vorzeitigen Klassenerhalt geschafft.

"Wir haben gezeigt, dass wir beide Qualität haben, die Mannschaft zu führen. Jetzt hat sich der Verein so entschieden. Verein und Präsidium wollen was Neues, wir wünschen dem Trainer alles Gute", erklärte Piplica im SpiO-Interview am Donnerstag (25. April 2024).

Tomislav Piplica 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Seit der Entlassung von Almedin Civa hat Tomislav Piplica das Sagen bei Lok Leipzig. Aber ab Sommer soll Jochen Seitz der neue Cheftrainer der Leipziger werden, Piplica rückt dann wohl wieder ins zweite Glied.

Do 25.04.2024 12:11Uhr 00:35 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-lok-leipzig-tomislav-piplica-jochen-seitz-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Turbulente Saison für Lok Leipzig

Insgesamt war es eine Saison zum Vergessen für Lok Leipzig. Sportlich lief es nicht, dazu kamen unschöne Nebengeräusche um den damaligen Präsidenten Torsten Kracht. Im Januar dieses Jahres forderten 21 Mitarbeiter die Abberufung von Kracht. Der wurde samt komplettem Präsidium schließlich Mitte Februar seines Amtes enthoben.

Für die Blau-Gelben ist die Verpflichtung von Seitz die zweite wegweisende Personalie für die kommende Saison. Bereits im März hatte der Verein verkündet, dass der langjährige Zwickauer Profi und Kaderplaner Toni Wachsmuth zur neuen Spielzeit das Amt des Sportgeschäftsführers übernehmen wird.

spio

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 27. April 2024 | 16:00 Uhr

35 Kommentare

NeuerHeip vor 12 Wochen

Offiziell hat der 1. FC Lok den Vertragsabschluss mit Seitz bis heute nicht bekannt gegeben. Ich denke aber, das beide Seiten Interessen verfolgen, die ganz gut zusammenpassen und der Vertrag zustande kommen wird.

Marco Sporn vor 12 Wochen

Ich habe ja in meiner erfolgreichen beruflichen Laufbahn, u.a. als Brillenverkäufer, schon viel erlebt. Auch so manche Überraschung beim Kunden, wenn es z.B. unerwartet Mettbrötchen oder Leberwurstringe gab.

Aber das hier - das ist der absolute Wahnsinn. Wie zum Teufel ist es der Lokschen gelungen diesen Mann zu angeln ? Liegt es daran, das Lok in Westdeutschland immer noch geschätzte 2,2 Millionen Symphatisanten hat, laut Dimap-Studie von 2023 ?

Ahnt er bereits das Chemie ( Tradition erst seit 1997, ich lach mich doch scheckig ) dadurch riesige Probleme bekommt noch Zuschauer ins Unterholz zu locken ? Die Lokschen ist eben immer für eine Überraschung gut.

Marco Born vor 12 Wochen

Ich komme seit 3 Tage aus meinem Dauergrinsen hier in Niedersachsen nicht mehr heraus. Alle schauen mich fragend an, und das nicht wegen meinen zwei, drei Kilo zuviel. Hihi. Uns ist mit Seitz ein Megecoup gelungen und daran habe ich mit meinen Beziehungen nicht gerade wenig Anteil. Meine Zuarbeit an Folien und Pics für die Bewerbungsmappe scheint den Ausschlag gegeben zu haben für meinen Freund Jochen. Zum Derby wird er schon mal anwesend sein, und wenn er dann noch das Banner gegen Chemie ( "Tradition seit 1997"....hihi...ich hau mich weg ) sehen wird.....das wird ein Riesengaudi. Ich bin soooooooo glücklich zur Zeit....

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga