Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
LiveLiveErgebnisse & TabellenSportartenSportarten
Bildrechte: IMAGO / Bild13

Fußball | RegionalligaWirbel um möglichen Seidemann-Wechsel von Erfurt nach Jena

18. Juni 2024, 11:30 Uhr

Wechsel zwischen den beiden großen Rivalen aus Thüringen sind keine Seltenheit. Auch in dieser Saison. Doch dass Kay Seidemann von Rot-Weiß zum FC Carl Zeiss nach Jena möchte, schmeckt Teilen der FCC-Fanszene überhaupt nicht. Dabei gibt es eine Vorgeschichte.

Am Montag (17. Juni 2024) sind die Regionalliga-Fußballer des FC Carl Zeiss Jena in die Saisonvorbereitung gestartet. Mit dabei waren aber nur drei Neuzugänge. Philipp Wendt, Torhüter Marius Liesegang und Erik Weinhauer posierten neben Cheftrainer Henning Bürger. Einer fehlte, Kay Seidemann.

Deutliches Statement der Jenaer Fanszene

Der 24-Jährige steht auf der Wunschliste der Thüringer ganz weit oben, der Verein bestätigte SPORT IM OSTEN, dass man in Verhandlungen mit dem Mittelfeldspieler ist. Es gebe aber Gegenwind aus der Fanszene. Was auch deutlich zu sehen war, es prangte ein großes Graffiti in Stadionnähe mit: "Seidemann verpiss dich". Der aktuelle Stand sei, dass es noch keinen Vertrag mit Seidemann gebe. Man könne auch nicht sagen, ob der Flügelflitzer mittlerweile überhaupt noch unterschreiben will. Über das Thema hatte die Bild € zuerst berichtet.

Kay Seidemann im Trikot des FC Rot-Weiß Erfurt Bildrechte: IMAGO / Christian Heilwagen

Hintergrund dieser bizarren Aktion soll sein, dass Seidemann im Rahmen eines Thüringenderbys mit einem T-Shirt seine Abneigung gegen den FC Carl Zeiss zum Ausdruck gebracht hatte. Darauf war der Aufdruck "Thüringen ist Rot-Weiß" und eine Figur zu sehen, die das Emblem des FCC verspeist.

SpiO

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 18. Juni 2024 | 17:45 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen