Fußball | Regionalliga Nordost Löhmannsröben wechselt von Nordhausen in die 3. Liga

Jan Löhmannsröben hatte seinen Weggang vom insolventen FSV Wacker Nordhausen schon angekündigt. Nun ist klar, wohin der frühere Magdeburger und Jenaer Kicker geht: Zum Drittligisten Preußen Münster.

Jan Löhmannsröben
Bildrechte: imago/Karina Hessland

"Jan ist genau der Spielertyp, der uns in der derzeitigen Situation guttun wird. Er will unbedingt zurück in die 3. Liga und nochmal voll angreifen. Er soll und kann wichtige Impulse innerhalb der Mannschaft setzen", sagte Preußen-Geschäftsführer Malte Metzelder am Montag.

"Ich werde mit Herzblut und Leidenschaft alles reinhauen, damit wir eine erfolgreiche Rückrunde spielen. Ich bringe viel Erfahrung mit und will das auch weitergeben", meinte Löhmannsröben.

Löhmannsröbens Auto war "schon getankt"

Der gebürtige Kasseler war Mitte Oktober bei Wacker in die 2. Mannschaft versetzt worden und hatte nach dem Bekanntwerden der Nordhäuser Insolvenz Anfang Dezember direkt bekundet, dass sein "Auto getankt" sei für einen schnellen Wechsel.

Für die Südharzer kam der 28-Jährige nach seiner Rückkehr auf nur elf Regionalliga-Partien - zuvor hatte er bereits von 2012 bis 2015 bei Wacker unter Vertrag gestanden. Danach wechselte der Mittelfeldspieler zum 1. FC Magdeburg, wo er bis 2017 spielte. Es folgten jeweils ein Jahr bei Carl Zeiss Jena und dem 1. FC Kaiserslautern in der 3. Liga. In Münster erhält Löhmannsröben einen Vertrag bis Saisonende.

----
cdi

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 23. Dezember 2019 | 17:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. Dezember 2019, 11:58 Uhr

6 Kommentare

WackerundJena vor 4 Wochen

Hallo,
also was Löhmannsröben angeht ist das keine Hilfe für irgendein Verein.
Meiner Meinung hat er zwar Erfahrung und auch gewisse Zweikampfstärke aber er ist ein ein Egoist und sehr lauffaul. Er hat wenig Ehrgeiz und kann sehr gut kommandieren und kommentieren. Von daher bin ich nicht enttäuscht über den Weggang von damals Jena und jetzt Wacker.

Schöne Weihnachten

Chili Palmer vor 4 Wochen

So ganz bist du aber immer noch nicht dahinter gestiegen, oder? Auf deinem Erkenntnispfad solltest du unbedingt auf die Schreibweise der beiden Nutzer achten. Rein inhaltlich liegen beide ziemlich nah beieinander, nur in (zu meist) entgegengesetzter Richtung.
Zum Thema: Ich hatte bereits die Befürchtung, dass so einer bei Lok auftauchen könnte. Aber irgend etwas müssen unsere Verantwortlichen diese Saison besser hinbekommen als anderswo...

Pilot vor 4 Wochen

User Chemieschwein ist kein Chemiefan, gibt sich aber als solcher aus!!
In aller Regelmäßigkeit fällt er durch Beeidigungen, wie hier in den Kommentarspalten auf!!
Nordhausen wünsche ich viel Glück für die Zukunft, dass der Absturz nicht ins Bodenlose erfolgt! ! Für das Missmanagement sind sind nicht deren Fans Verantwortlich!