Fußball | Regionalliga Lok Leipzig verlängert mit Linksverteidiger Mehmedovic

Elf Spieler hat der 1. FC Lok Leipzig für die kommende Saison bereits unter Vertrag. Nun kam Nr. 12 dazu. Der Österreicher hatte sich in der abgelaufenen Spielzeit zur Zufriedenheit entwickelt.

Almedin Civa und Damir Mehmedovic
V. li.: Lok-Sportchef Almedin Civa und Damir Mehmedovic Bildrechte: 1. FC Lok Leipzig

Fußball-Regionalligist 1. FC Lok Leipzig hat den Vertrag mit Linksverteidiger Damir Mehmedovic um ein Jahr bis Juni 2022 verlängert. Das teilten die Probstheidaer am Donnerstag mit.      

Sportchef und Trainer Almedin Civa freute sich: "Damir ist auf Anhieb im Sommer Stammspieler geworden und hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert. Er bringt alles mit, was ein Linksverteidiger für unser Spiel benötigt. Es ist sehr schön, dass ein weiterer Stammspieler mit uns in die neue Saison geht." Der 23-jährige "Außenbahner", wie Lok in seiner Pressemitteilung schreibt, absolvierte bislang zehn Regionalliga-Partien für die Blau-Gelben.

Regionalliga-Meister und 15 Erstliga-Partien in Österreich

Der in Linz geborene Damir Mehmedovic wurde in Österreichs Regionalliga 2016 mit dem FC Blau-Weiß Linz Meister und stieg in die zweithöchste Spielklasse auf. Für Spusu SKN St. Pölten bestritt er zudem 15 Bundesliga- Partien in der Alpenrepublik. Danach war der 22-Jährige beim slowenischen Erstligisten Tabor Sezana aktiv, bevor er 2020 zum 1. FC Lok wechselte. Mehmedovic fiebert der neuen Saison bereits entgegen: "In Zeiten wie diesen ist ein starker Partner wichtiger denn je. Mit Lok Leipzig habe ich einen tollen Verein gefunden und umso mehr freut es mich, hier verlängern zu können. Vom ersten Tag an haben mich die Fans, die Stimmung und die Stadt begeistert. Ich kann es kaum erwarten wieder Wettbewerbe zu spielen."

cke

Videos aus der Regionalliga

Lok
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Jena - Fürstenwalde
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Tasmania - Chemnitz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ein perfekter Hinrundenabschluss für die Sachsen: Der Chemnitzer FC zeigte bei Aufsteiger Tasmania Berlin einen dominanten Auftritt und sackte den achten Saisondreier der Saison ein.

Sport im Osten So 28.11.2021 15:45Uhr 06:00 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (160)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Sachsenspiegel | 08. April 2021 | 19:00 Uhr

10 Kommentare

Lok vor 34 Wochen

@HARO
Ich habe den Artikel gründlich gelesen, und konnte keine "abgefahrenen" Sprüche entdecken. Oder beziehst Du Dich auf den Kommentar vom eingefleischten Chemiker Hannchen? Dann wären wir Lokisten natürlich aus Deiner Kritik raus und ich will nichts gesagt haben.

Hannchen vor 34 Wochen

Das ist eine erfreuliche Nachricht. Er stand garantiert bei vielen Scouts im Notizbuch und hat sich dennoch für die Loksche entschieden. Der Aufstieg dürfte nur noch Formsache sein.

Loko 66 - der ECHTE Leipziger vor 34 Wochen

Sehr schön dass du bleibst , Damir. Schön wäre auch wenn es endlich mal weiter geht. Vieleicht reicht es auch diesmal wenn man nach 10 Spielen erster ist.