Fußball | Regionalliga Defensivmann Lucenka darf bei Lok Leipzig bleiben

Edvardas Lucenka wechselte vor der Saison vom VFC Plauen zum 1. FC Lok Leipzig. Sein Können konnte der Defensivmann nur selten zeigen, umso mehr freut sich der 24-Jährige über die Vertragsverlängerung.

Vertragsverlängerung Edvardas Lucenka
Cheftrainer Almedin Civa und Edvardas Lucenka arbeiten mindestens noch ein Jahr zusammen. Bildrechte: Lok Leipzig

Der 1. FC Lok Leipzig schließt immer mehr offene Personalfragen. Auch hinter der Zukunft von Edvardas Lucenka ist seit Freitag (23.04.2021) ein Häkchen. Der 24-jährige verlängerte seinen Vertrag um ein weiteres Jahr und bleibt mindestens bis 2022 in Probstheida. Das gab der 1. FC Lok in einer Pressemitteilung bekannt.

Lucenka hofft auf erfolgreiche Saison

"Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich ein weiteres Jahr in Leipzig bleiben darf. Hier gibt es gute Bedingungen und ein super Umfeld, um mich weiterzuentwickeln und mit der Mannschaft die nächsten Schritte zu machen", sagte der Verteidiger, der vor der Saison vom Oberligisten VFC Plauen nach Leipzig gewechselt war. Er hoffe nun, auf eine "erfolgreiche Saison ohne Abbruch und am besten mit unseren Fans an der Seite".

2013: Von Hameln nach Chemnitz

Ausgebildet wurde der 1996 in Vilnius geborene rechte Verteidiger unter anderem beim Chemnitzer FC und dem VFC Plauen. Für Lok absolvierte er in dieser Saison vier Regionalligaspiele und ein Pokalmatch. „Mit Eddy bleibt ein Spieler beim 1. FC Lok, der in der Defensive fast alles spielen kann. Eddy ist ein sehr fleißiger und lernfähiger Spieler, auf den immer Verlass ist", lobte Sportdirektor und Cheftrainer Almedin Civa den 24-Jährigen.

Lucenka ist bereits der siebte Spieler, dessen Vertrag Lok in den letzten Wochen verlängert hat.

sst/pm

Videos aus der Regionalliga

Fußball
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Lukas Aigner (Chemnitzer FC)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Doch kein Auswärtsdreier für den FC Energie Cottbus in Chemnitz: Lukas Aigner trifft in der Regionalliga-Partie kurz vor Schluss (90.+5) für den Chemnitzer FC.

Mi 20.10.2021 21:08Uhr 00:59 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-chemnitzer-fc-energie-cottbus-tore-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (116)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 01. Mai 2021 | 14:00 Uhr

0 Kommentare