Fußball | Regionalliga Lok-Torjäger Steinborn muss unters Messer

Bittere Nachricht für Regionalligist 1. FC Lok Leipzig wenige Tage vor dem Start in die Saisonvorbereitung. Topangreifer Matthias Steinborn muss sich am kommenden Montag einer Operation am Meniskus unterziehen.

Matthias Steinborn (7, Lok) trifft zum 1:0
Bildrechte: imago images / Picture Point LE

Wolf hat "einen ganz schönen Hals"

"Ich habe einen ganz schönen Hals", sagte Loks neuer Sportdirektor Wolfgang Wolf zerknirscht am Donnerstagvormittag (20.06.2019). Das ist nur allzu verständlich. Steinborn war in der vergangenen Saison mit 15 Toren und acht Vorlagen in 33 Punktspielen mit Abstand bester Scorer der Blau-Gelben, die nach misslungenem Saisonstart schlussendlich noch auf Rang sechs landeten.  

Der 30-Jährige muss sich die Verletzung laut Wolf bei der sportlich bedeutungslosen 1:2-Niederlage gegen Oberlausitz Neugersdorf am letzten Spieltag Mitte Mai zugezogenen haben, bei welcher er bereits kurz nach der Pause ausgewechselt wurde. Allerdings traten anhaltende Schmerzen erst während seiner individuellen Laufeinheiten im Verlauf des Urlaubs auf. Das anschließende MRT ergab die schmerzliche Diagnose.

Lukas Kycek
Torwart Lukas Kycek - hier im vergangenen August bei Lok Stendals DFB-Pokal-Auftritt gegen Bielefeld - steht vor einem Engagement in Leipzig-Probstheida. Bildrechte: imago/Jan Huebner

Wird Stendals Kycek dritter Torhüter?

Der chirurgische Eingriff wird von Chefarzt Dr. Gotthard Knoll am Leipziger St. Elisabeth-Krankenhaus vorgenommen. Mit einer Rückkehr des gebürtigen Berliners ins Mannschaftstraining ist nicht vor dem Abschluss der Saisonvorbereitung Ende Juli zu rechnen.

Steinborns Verletzung ist bereits der zweite herbe Verlust der Probstheidaer. Ihr unumstrittener Stammtorwart Benjamin Kirsten hatte sich Mitte Mai in Halle planmäßig einem Eingriff am rechten Knie unterzogen, wo ihm unter anderem der Knorpel geglättet wurde. Da der FCL mit dem 20-jährigen Lukas Wenzel derzeit nur einen möglichen Stellvertreter im Kader hat, kündigte Wolfgang Wolf die zeitnahe Verpflichtung eines weiteren jungen Keepers an. Laut der "Magdeburger Volksstimme" sowie transfermarkt.de soll das der 21-jährige Lukas Kycek (zuletzt Lok Stendal) werden.

___
mhe

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 20. Juni 2019 | 17:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Juni 2019, 15:51 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

20.06.2019 20:17 Alter Lokfan 2

Schade,aber alle Kopf hoch es muss weiter gehen

20.06.2019 14:37 Loksche 1

Gute Besserung Matthias! NUR DER LOK