Karsten Hutwelker
Bildrechte: IMAGO

Fußball | Regionalliga Nordost Neuer Trainer bei Regionalligist Neugersdorf

Nach dem Rückzug von Manfred Weidner hat der FC Oberlausitz einen neuen Coach gefunden. Der Neue kickte und trainierte bereits in Jena - und ist ein echter Wandervogel.

Karsten Hutwelker
Bildrechte: IMAGO

Fußball-Regionalligist Neugersdorf hat einen neuen Trainer. Die Oberlausitzer werden in der Saison 2018/19 von Karsten Hutwelker trainiert. Das teilte der FCO am Mittwoch (13.06.2018) bei Facebook mit.

Gute Bilanz als Interimscoach in Jena

Der 46-jährige Hutwelker ist im Fußball-Osten kein Unbekannter - bei Carl Zeiss Jena war er von 1996 bis 1998 in der 2. Liga als Fußballer und 2014/15 als Trainer unter Vertrag. Dabei begann er die Regionalligasaison 2014/15 als Co-Trainer von Lothar Kurbjuweit, stieg aber bereits nach vier Spielen zum Interimstrainer auf - und konnte durchaus überzeugen: Von 16 Spielen gewann Jena 10 und spielte drei Mal Unentschieden.

In seiner Trainerkarriere war er seit 2010 bei sieben verschiedenen Vereinen unter Vertrag, betreute dabei verschiedene Nachwuchsmannschaften, Regionalligisten wie den Wuppertaler SV oder Oberligisten wie Velbert 02. Als Spieler kickte er bei 16 verschiedenen Klubs.

FCO-Präsident: "Souveräner Eindruck"

Trainer Manfred Weidner (Neugersdorf)
Manfred Weidner trainierte den FCO in der vergangenen Saison. Bildrechte: IMAGO

Bei FCO-Präsident Präsident Ernst Lieb hat Hutwelker einen starken Eindruck hinterlassen: "Er hat in den Gesprächen einen sehr souveränen Eindruck gemacht und weiß, wovon er spricht. Seine Philosophie deckt sich mit unserer", lobt der Präsident den neuen Trainer bei Facebook.

In Neugersdorf wird Hutwelker Nachfolger von Manfred Weidner, der sein Amt nach dem Ende der gerade beendeten Saison niedergelegt hatte.

dh/pm

Zuletzt aktualisiert: 14. Juni 2018, 13:54 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

14.06.2018 14:09 REWI 1

Na da freue ich mich . Karsten war bei Uns in Jena sehr beliebt. Hat immer 100 % für den Verein gegeben. Wünsche Ihm viel Erfolg für die neue Aufgabe.