Karl Petrick (FCO Neugersdorf #4) bekommt für seinen Treffer zum 2:0 die Glückwünsche von Ronald Wolf (FCO Neugersdorf #5).
Leichtes Spiel für den FCO - Ronald Wolf (li.) bejubelt Ronald Wolf (re.) für dessen Führungstreffer. Bildrechte: Torsten Zettl

Fußball | Regionalliga Neugersdorf düpiert Bautzen im Oberlausitz-Derby

33. Spieltag

Neugersdorf hat ein einseitiges Oberlausitz-Derby gegen Budissa Bautzen haushoch für sich entschieden und damit vorzeitig den sportlichen Klassenerhalt perfekt gemacht. Die Gastgeber bezwangen vor 504 Zuschauern einen über weite Strecken hilflosen FSV mit 5:1 (3:0) und kann nun weder von Rathenow noch von Bautzen überholt werden. Für Budissa sieht es richtig düster aus.

Karl Petrick (FCO Neugersdorf #4) bekommt für seinen Treffer zum 2:0 die Glückwünsche von Ronald Wolf (FCO Neugersdorf #5).
Leichtes Spiel für den FCO - Ronald Wolf (li.) bejubelt Ronald Wolf (re.) für dessen Führungstreffer. Bildrechte: Torsten Zettl

Nach Schulz' Fehlgriff fällt Budissa auseinander

Nach beiderseits disziplinierten Anfangsminuten setzte FCO-Offensivmann Bocar Djumo mit einer schönen Einzelaktion das erste Ausrufezeichen, an deren Ende er knapp über den Querbalken zielte (12.). Die Neugersdorfer hatten spätestens jetzt den Weg in die Offensive gefunden und blieben Dauergast in der Gäste-Spielhälfte. Nur Minuten später hob Jan Sisler einen Freistoß von halblinks an den langen Pfosten, FSV-Keeper Christopher Schulz verschätzte sich folgenschwer und seine Vorderleute hielten Tiefschlaf - Josef Marek köpfte an die Latte, Ronald Wolf staubte hellwach per Kopf ab (18.).

Dieser Rückschlag genügte, damit Bautzen komplett den Faden verlor. FCO-Kapitän Karl Petrick durfte Antonin Rosas Eingabe von links ungestört aus Nahdistanz einschieben (20.). Ähnlich problemlos konnte Lukas Knechtel anschließend Johann Weiß einen Drehwurm mitgeben und seinen Alleingang im langen Eck unterbringen (31.).

Sisler trifft per direkter Ecke

Daran knüpfte die beschwingt aufspielende Elf des ehemaligen Budissa-Trainers Thomas Hentschel auch im zweiten Durchgang an. Seine frühere Mannschaft hatte sich längst ihrem Schicksal ergeben, als sich Jaroslav Dittrich auf Knechtels Vorlage die Ecke getrost aussuchen durfte und weiter erhöhte (55.).

Immerhin eine gelungene Aktion spielte der FSV im Verlauf zu Ende. Michael Schlichts Heber fand Roman Kasiar im Strafraum, der daraufhin clever über den herausstürzenden Jan Konecny ins Tor lupfte (78.). Neugersdorf hatte davor und danach wiederholt beste Möglichkeiten liegen gelassen, ehe der FCO ein letztes Mal unter gehöriger Mithilfe zuschlug. Sislers Ecke von links fiel am kurzen Pfosten herunter, Rosa irritierte FSV-Schlussmann Schulz entscheidend, sodass die Kugel direkt ins Netz ging (86.). Welch ein Sinnbild für die Bautzner Leistung an diesem Sonntagnachmittag.

Das sagten die Trainer

Petrik Sander (Bautzen): "Ein auch in der Höhe völlig verdienter Sieg. Wir haben uns zu keinem Zeitpunkt mit der entsprechend notwendigen Mentalität und Qualität gewehrt, obwohl Neugersdorf nichts anderes als das gemacht hat, was wir den Jungs eine Woche lang erzählt haben. Sie haben alles vergessen. Ich glaube, gut gemacht haben wir es beim Anstoß - da standen wir gut. Ich habe den Jungs die Qualitätsfrage gestellt - auf der anderen Seite muss man Verständnis haben, weil wir mit dem letzten Aufgebot antreten mussten. Bei uns war nur fußballerisches Halbwissen, damit kann man in der Regionalliga keinen Blumentopf holen."

Thomas Hentschel (Neugersdorf): "Ich kann der Mannschaft nur gratulieren, dass wir so ein Spiel abgeliefert haben. Ich habe es mir gewünscht, dass wir genau so auftreten, wie wir es hier getan haben. Wir sind jetzt punktgleich mit Bischofswerda und ich bin optimistisch, dass wir nächste Woche bei Lok die nötigen Punkte holen, um noch Viertletzter zu werden."

mhe/jkö

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 12. Mai 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Mai 2019, 18:18 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

10 Kommentare

13.05.2019 22:45 Bernd 10

so stands in der "Bild" dir unsere Meinung:
Hammer in der Regionalliga Budissa Bautzen feuert Trainer Torsten Gütschow
-------------------
28.02.2019
------------------
Tabellenplatz damals 15. ter

13.05.2019 20:09 Ohje 9

In der Verfassung vom Sonntag hat Bautzen gegen keinen Gegner eine Chance.

13.05.2019 12:08 Zipse 8

Fussballkatze, noch ist Budissa nicht abgestiegen. Am Sonnabend kommt unser ZFC und bis auf Toni Schmidt ward ihr uns immer sympathisch. Sollte der ZFC aber so los legen wie gegen BAK; habt ihr keine Chance.Hoffen wir auf ein gutes, faires Spiel.

12.05.2019 22:59 FussballKatze 7

1. GLÜCKWUNSCH an den FCO und seinen TR, T. Hentschel, + viel Glück für den Verein für die neue Saison mit dem neuen Trainer St. Fröhlich. 3 x Toi, Toi, Toi!

2. Ganz bitter dieser Abstieg für Budissa mit dem "Schmuckkästchen" Müllerwiese.

Vereins- bzw. Geschäftsführung sowie Sportliche Leitung sollten sich hinsichtlich ihrer "Einkaufspolitik" und des viel zu kleinen Kaders für ein Regional-Liga-Team und nach der miesen Nummer am 28.02.2019 ganz schnell die Frage stellen, ob sie in der Lage sind, einen Verein ordentlich zu führen. Mit solchen Leuten kann man keinen "Blumentopf" gewinnen.

12.05.2019 20:30 Bernd 6

Wenn nächste Woche "Budissa" aus Versehen gewinnen und Rathenow verlieren sollte und absteigen müßte, wär dieser Abstieg sowas von unverdient und bitter für die Rathenower, die haben alles spielerische gezeigt und gekämpft besonders in der zweiten Halbserie und gezeigt das es auch anders geht........

12.05.2019 20:11 Bernd 5

Ich gratuliere den Neugersdorfern zum Klessenerhalt und besonders dem Thomas Hentschel............!!!

Irgendwie scheint mir Bautzen nicht nur gegen den neuen (Schnellschußwechsel) Trainer zu spielen, sonder auch gegen den Verein.

12.05.2019 19:24 Gdreilind 4

Glückwunsch zum Klassenerhalt

12.05.2019 18:58 Thomas W. 3

Ein Energie Cottbus-Fan aus Görlitz gratuliert zum FCO Klassenerhalt!
Nächste Woche haben wir das Endspiel, diesmal in Braunschweig.
Thomas W.

12.05.2019 17:42 Neugersdorfer 2

Glückwunsch an die Mannschaft! Im Winter sah es nicht gut aus, aber nun ist es wieder guter Fussball. Hoffentlich können wir uns im Sommer noch bissl verstärken.

12.05.2019 16:23 BZ ner 1

Bei Budissa ist der Glaube seit vielen Spielen schon nicht mehr vorhanden ,glaube das hat andere Ursachen , das wird noch ganz bitter , da werden viele Spieler den Verein verlassen