Fußball | Regionalliga Lok Leipzig holt Sturmtalent vom HFC

Knapp zwei Wochen vor dem ersten Pflichtspiel im Jahr 2020 hat sich der 1. FC Lok Leipzig im Offensivbereich verstärkt. Wie der Verein am Dienstag (21.01.) mitteilte, wechselt Stürmer Ishmael Schubert-Abubakari vom Halleschen FC auf Leihbasis bis zum Saisonende nach Leipzig.

Ishmael Schubert-Abubakari 1. FC Lok Leipzig
Lok-Trainer Wolfgang Wolf mit Neuzugang Ishmael Schubert-Abubakari Bildrechte: 1. FC Lok Leipzig

Der 19-jährige gebürtige Hamburger gehörte seit Saisonbeginn zum Profikader des HFC, konnte dort aber kaum Spielpraxis sammeln. Das soll sich beim 1. FC Lok nun ändern. Lok-Trainer Wolfgang Wolf freut sich jedenfalls auf die neue Option im Offensivbereich: "Isi ist ein junger talentierter Stürmer, der uns mit seiner Unbekümmertheit und seiner Schnelligkeit weiterhelfen kann."

In einer Pressemitteilung des Vereins äußerte sich Schubert-Abubakari zu seinen Beweggründen: "Ich hab mich für Lok entschieden, weil ich hier eine Chance bekomme, ich weiter gefordert werde und ich etwas zusammen mit den anderen Spielern bewirken möchte."

Nach der Saison wird Schubert-Abubakari nach Vereinsangaben zum Halleschen FC zurückkehren.

red/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 21. Januar 2020 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. Januar 2020, 18:32 Uhr