Fußball | Corona "Wirksamen Beitrag leisten": NOFV verlängert Spielbetriebsunterbrechung bis 19. April

Logo Nordostdeutscher Fußballverband (NOFV)
Logo Nordostdeutscher Fußballverband (NOFV) Bildrechte: NOFV

Die Unterbrechung des kompletten Spielbetriebs im Gebiet des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV), darunter auch in der Regionalliga, ist angesichts des weiter grassierenden Coronavirus bis mindestens 19. April verlängert worden. Das teilte der Verband am Mittwochmittag schriftlich mit.

Situation wird ständig neu bewertet

"Aufgrund der Sperrung einer Vielzahl von Sportanlagen durch die zuständigen örtlichen Behörden ist entsprechend dieser Festlegungen auch kein Trainings- und Freundschaftsspielbetrieb möglich", hieß es zudem in der Mitteilung.

Die Verantwortlichen betonten darüber hinaus, die aktuelle Situation "ständig neu zu bewerten sowie Erlasse und Anordnungen der zuständigen Behörden zu berücksichtigen". Das oberste Ziel sei, einen "wirksamen Beitrag zur Minimierung" der Ausbreitung des Virus zu leisten.

---
red

MDR aktuell 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 17:45 Uhr Fr 13.03.2020 17:45Uhr 04:00 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 17:45 Uhr Fr 13.03.2020 17:45Uhr 04:00 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 18. März 2020 | 17:45 Uhr

1 Kommentar

Kampfbahn1 vor 19 Wochen

Eine Situation ohnegleichen. Gerade im Amateurbereich wird das gravierende Folgen haben. Das wird am Bsp der Nofv Oberliga deutlich sehen. Ohnehin eine Spielklasse die es nicht braucht, vom Kosten Nutzen Effekt für viele Vereine nicht tragbar,die medial negiert wird ( auch vom MDR) und in der in jeder Saison 2 bis 3 Mannschaften aufgrund finanzieller Engpässe zurückziehen. Vielleicht ein guter Zeitpunkt mal das kaputte System Welt-Fußball ausgehend vom Profifußball in Frage zu stellen.