Fußball | Regionalliga Nordhausens Joy-Lance Mickels fünf Spiele gesperrt

Joy-Lance Mickels vom Regionalligisten Wacker Nordhausen ist nach seiner "Doppel-Tätlichkeit" in der Partie gegen Rot-Weiß Erfurt für fünf Meisterschaftsspiele gesperrt worden. Das teilte der Nordostdeutsche Fußballverband auf Anfrage des MDR am Dienstag mit. Mickels hatte am 9. Spieltag in der Heimpartie gegen RWE (0:0) nach einem Schubser am Erfurter Pino Tellez in der 84. Minute die Rote Karte erhalten. Beim Verlassen des Spielfeldes beging Mickels eine weitere Tätlichkeit am RWE-Spieler Morten Rüdiger.

Mickels darf erst wieder gegen Lok ran

Damit steht der 24-jährige Mittelfeldspieler erst wieder am 2. November im Heimspiel gegen den FC Lok Leipzig zur Verfügung. Für das Achtelfinal-Heimspiel im Thüringer Landespokal am 14. Oktober, wo Wacker erneut Rot-Weiß Erfurt zu Gast hat, darf Mickels auflaufen.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 06. Oktober 2018 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. Oktober 2018, 20:44 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

13 Kommentare

03.10.2018 16:17 Kiker 13

Schaut euch bitte die Szene genau an der Erfurter Spieler hat bei seinem Abgang irgendwas gesagt zu ihm. Möchte nicht wissen was trotz allem muss man sich natürlich beherrschen

03.10.2018 14:30 swk 12

Sorry, lieber mdr, da war ich wohl zu ungeduldig.
Schönen Tag noch

03.10.2018 12:14 Bodo 11

Also man muss schon sagen das die erste rote sehr übertrieben ist (wobei man nicht gesehen hat was vorher schon alles passiert ist) aber für die Tätlichkeit nach der roten sind fünf Spiele auf jedenfall gerechtfertigt. HBG

03.10.2018 11:29 HansKle 10

Ehe es schlaue Leser merken, möchte ich meinen Beitrag zum Platzverweis des Nordhäuser Spielers berichtigend noch ergänzen. Natürlich erhielt dieser vor seiner eigentlichen Tätigkeit bei dem aus meiner Sicht falsch gewählten Abgang in Höhe der Mitte des Spielfeldes (wenn er sofort über die nahe Außenlinie das Spielfeld verlassen hätte, wäre es gar nicht zu einer solchen Tätigkeit gegen einen unbeteiligten Gästeakteur kommen können!) nach einem völligen belanglosen Gerangel bei einem Nordhäuser Angriff sofort nur die „rote“ Karte gezeigt. Hierbei lag allerdings nach den Fußball–Regeln des DFB kein (!) „brutales Foul“ und somit auch kein „feldverweiswürdiges Vergehen vor! Etwas anders war der beschriebene Abgang, der folgerichtig eine zweite „rote“ Karte verdient hätte, die aber im Regelwerk nicht vorgesehen ist.........

03.10.2018 09:42 swk 9

Schade, daß es für dumme Kommentare keine rote Karte gibt. Eigentlich hätte der Schiri eine Sperre verdient. Und dann regt sich der Brdaric noch über die Schirileistung auf, so ein Klapskalli, aber der passt nach EF.

03.10.2018 09:26 Christian Frenzel 8

Lächerliche rote Karte, aber die Tätlichkeit von Mickels danach war absolut unnötig und unsportlich, für mich ist die Strafe gerecht (auch als Nordhäuser)

03.10.2018 05:58 1966BB 7

Sperre geht in Ordnung. Eigentlich hat er ja für nichts Rot gesehen. Und lieber MDR , die dann begangene Tätlichkeit war auch an Tellez und nicht Morten Rüdiger .

03.10.2018 00:40 pickering 6

Die ursprüngliche Rote Karte ist ein Witz, dass Mickels und die gesamte Nordhäuser Mannschaft da die Welt nicht mehr verstehen, ist nachvollziehbar, aber der Frust-Rempler danach geht natürlich nicht.
3 Spiele Sperre hätten's auch getan, meine Meinung.

02.10.2018 22:06 albatros 5

Wie oft schreibt man beim MDR eigentlich noch den Unfug, das Mickels die zweite Tätlichkeit beim Abgang an Morten Rüdiger begangen hätte? Da hat sich aber Rüdiger gewaltig verändert im Aussehen. Nach rot in der Schubserei gegen Pino Tellez wird Mickels erneut gegen Pino Tellez tätlich beim Abgang. Absolute Unsportlichkeit gegen den Gegenspieler - der für die rote Karte nichts kann. Aus der Sicht , das es erneut gegen denselben Spieler ging beim Abgang - sind 5 Spiele absolut gerechtfertigt.

02.10.2018 21:58 HansKle 4

Da hat das Sportgericht aber sehr viel Gnade vor Recht walten lassen........

Allerdings war seine davor erhaltene gelb/rote Karte geradezu lächerlich, auch das sollte nochmals unbedingt erwähnt werden!