Fußball | Regionalliga Pichinot und Kammlott wollen wohl bei Wacker bleiben

Noch ist einiges unklar nach dem Trainingsstart beim FSV Wacker Nordhausen. Doch Insolvenzverwalter Peter Staufenbiel verbreitet Optimismus und auch Leistungsträger wie Nils Pichinot und Carsten Kammlott bleiben wohl bis Saisonende im Südharz.

Pichinot Kammlott
Bildrechte: imago images / Karina Hessland

Die beiden Stürmer erschienen zusammen mit neun anderen Profis beim Trainingsstart am Mittwoch. Dazu kamen 14 Spieler aus der zweiten Mannschaft. "Carsten Kammlott hat sein Interesse bekundet, bis Spielserienende seine Erfahrung und seine Qualitäten in den Dienst der Mannschaft einzubringen", erklärte Wacker-Vizepräsident Hans-Joachim Junker im Interview mit dem MDR. Durch die Zahlungsunfähigkeit der Spielbetriebs GmbH müssen die Akteure sich jedoch nun über neue Verträge direkt mit dem Verein einigen.

Mehr als die Hälfte der Spieler will bleiben

Joy-Lance Mickels, Daniel Haritonov und Jan Löhmannsröben wollen bzw. haben Nordhausen bereits verlassen. Laut "Thüringer Allgemeine" erhielt der Verein zudem Absagen von Tobias Becker, Lucas Scholl, Sebastian Heidinger, Oliver Genausch, Felix Müller, Cihan Ucar, Florian Esdorf sowie den beiden Keepern Fabian Guderitz und Jan Glinker. Der Insolvenzverwalter verbreitet dennoch Zuversicht: "Mehr als die Hälfte der Spieler will bleiben", sagte Peter Staufenbiel ebenfalls dem MDR. Der Spielbetrieb solle weitergehen und auch in der Kabine habe es zum Trainingsstart keine pessimistische Stimmung gegeben.

Damit könnte Nordhausen zunächst einmal die aktuelle Saison in der Regionalliga Nordost zu Ende bringen. Nach dem Abzug von neun Punkten steht man dort mit nun 21 Zählern auf dem zwölften Tabellenplatz. Die Pflichtspiele beginnen für die Thüringer regulär am 25. Januar mit einem Nachholspiel daheim gegen den SV Babelsberg.

--
cdi

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 09. Januar 2020 | 17:45 Uhr

3 Kommentare

MDR-Team vor 36 Wochen

Lieber Nutzer, danke für den Hinweis, wir geben das gerne weiter.
Viele Grüße
Ihre MDR.de-Redaktion

Schlumpschuetze vor 36 Wochen

@mdr: Der Trainingsstart war am Mittwoch und nicht am Dienstag.

Lobello vor 36 Wochen

Wer will denn die Beiden haben?? Kammlott hat sich doch schon wie Sauerbier, von seinem Manager bei diversen Klubs, anbieten lassen

Mehr zum Thema

Hans-Joachim Junker, Vizepräsident Wacker Nordhausen, im Interview 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK