Fußball | Regionalliga Glücksgefühle vs. Herbstblues – 1. FC Lok gastiert in Luckenwalde

19. Spieltag

Zum Hinrundenabschluss reist der derbyeuphorisierte Tabellendritte 1. FC Lok Leipzig nach Luckenwalde. Dort wartet auf die Blau-Gelben ein Lieblingsgegner, der noch dazu mitten ins erste Leistungstal seiner bisherigen Saison geschlittert ist.

v.l.: Dennis Rothenstein (26, Luckenwalde) und Sascha Pfeffer (23, Lok)
Das letzte Duell im September 2020 entschied Lok um Sascha Pfeffer gegen Luckenwalde klar mit 3:0 für sich. Bildrechte: IMAGO / Picture Point

Die aktuelle Stimmungslage der beiden Samstagsduellanten (27. November, 13 Uhr) könnte unterschiedlicher kaum sein. Der prestigeträchtige Derbysieg am vergangenen Wochenende gegen die BSG Chemie hat beim 1. FC Lok Leipzig wenig verwunderlich alle denkbar möglichen Glückshormonquellen angezapft.

Sascha Pfeffer 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten So 21.11.2021 14:00Uhr 01:01 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sascha Pfeffer 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten So 21.11.2021 14:00Uhr 01:01 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Fünf FSV-Dämpfer nach sensationellem Saisondrittel

"Ich habe schon ein paar Jahre im Fußball hinter mir, aber das ist einfach sensationell. Ich bin im Moment gerade sprachlos. Einfach nur geil", brachte es Lok-Kapitän und Siegtorschütze Sascha Pfeffer nach Abpfiff stellvertretend für alle Probstheidaer auf den Punkt. Auch wenn es nur eine statistische Randnotiz ist: Loks kommender Gegner ist gewissermaßen ein Lieblingskontrahent des FCL. Von bislang neun Aufeinandertreffen gewannen die Leipziger acht. Das einzige Remis ergatterte Luckenwalde vor mehr als zehn Jahren noch in der Oberliga, ein 2:2 im April 2011.

Djamal Ziane (13, Lok) und Tobias Francisco (31, Luckenwalde)
Loks Topangreifer Djamal Ziane (li.) und Luckenwaldes Abwehrchef Tobias Francisco werden sich auch am Samstag regelmäßig begegnen. Bildrechte: Picture Point

In der Gegenwart hat sich bei den Brandenburgern nach einem sensationellen ersten Saisondrittel, als der FSV bis Anfang Oktober 26 Punkte in 13 Spielen sammelte, der Herbstblues breit gemacht. Nur drei weitere Punkte aus dem Sieg in Fürstenwalde sind binnen der letzten fünf Regionalligapartien dazugekommen. Darüber hinaus flog die Mannschaft von Trainer Michael Braune vor zwei Wochen durch ein klägliches 0:4 bei Oberligist Krieschow hochkant aus dem Viertelfinale des Landespokals.

Luckenwalde mit bester Defensive der Liga

Zur Wahrheit gehört jedoch auch, dass den FSV die jüngsten zwei Ligapleiten sowohl gegen Spitzenreiter BAK (0:1) als auch den Tabellenvierten Altglienicke (1:2) denkbar bitter in der Schlussphase ereilten. Die derzeitige Negativserie änderte aber nichts daran, dass Luckenwalde um den bald 40 Jahre alten Torwartmethusalem André Thoms mit immer noch erst 13 Gegentoren in 18 Spielen die beste Defensive der Liga stellt.

Torwart Andre Thoms (FSV Luckenwalde)
André Thomas feiert im Dezember seinen 40. Geburtstag und ist unangefochtener Stammkeeper in der besten Defensive der Liga. Bildrechte: IMAGO / Matthias Koch

Allerdings plagen den Regionalliga-Achten Verletzungssorgen. Topscorer Christian Flath (Fünf Tore, vier Vorlagen) dürfte genauso ausfallen wie Mittelfeldleistungsträger Leon Hellwig (Knie). Dennis Rothenstein, Torschütze gegen Altglienicke, musste später angeschlagen ausgewechselt worden. Ob der Angreifer rechtzeitig fit ist, wird sich zeigen.

Zudem sorgte Keeper Thoms in besagter Partie für einen Schreckmoment, als er nach einem Zusammenprall mit VSG-Akteur Christian Skoda kurzzeitig bewusstlos war, anschließend aber weitermachen konnte. Vorsichtshalber kündigte Thoms in der Märkischen Allgemeinen einen ärztlichen Check zu Wochenbeginn an.

---
mhe

UPDATE: Aufgrund von Corona-Fällen im Kader des FSV Luckenwalde und dadurch angeordneten Quarantänemaßnahmen ist die Partie am Donnerstagnachmittag (25. November) vom Nordostdeutschen Fußballverband (NOFV) abgesagt worden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Lok - Chemie 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 21.11.2021 17:26Uhr 01:06 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-lok-leipzig-chemie-leipzig-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Lok - Chemie 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 21.11.2021 17:26Uhr 01:06 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-lok-leipzig-chemie-leipzig-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Videos aus der Regionalliga

Lok
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Jena - Fürstenwalde
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Tasmania - Chemnitz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ein perfekter Hinrundenabschluss für die Sachsen: Der Chemnitzer FC zeigte bei Aufsteiger Tasmania Berlin einen dominanten Auftritt und sackte den achten Saisondreier der Saison ein.

Sport im Osten So 28.11.2021 15:45Uhr 06:00 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (160)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 27. November 2021 | 16:00 Uhr

0 Kommentare