Fußball | Regionalliga 15. August: "Sport im Osten" berichtet vier Stunden live vom Regionalliga-Auftakt

Mit 20 Teams geht die Regionalliga in ihre neue Saison. Am 15. August berichtet der MDR vier Stunden lang live von den Auftaktspielen des FC Carl Zeiss Jena, 1. FC Lok Leipzig, der BSG Chemie Leipzig und des Chemnitzer FC.

Robert BERGER ( 2, Lok) gegen Muhammed KIPRIT ( 36, Hertha U23)
Bereits in der vergangenen Saison traf der spätere Meister 1. FC Lok (hier Robert Berger) zum Auftakt auf Hertha BSC II. Bildrechte: imago images / Beautiful Sports

In gut einem Monat beginnt eine Mammutsaison in der Regionalliga Nordost – mit 20 Teams und so klangvollen Namen wie Carl Zeiss Jena, Chemnitzer FC, den Leipziger Lokalrivalen 1. FC Lok und BSG Chemie, Energie Cottbus, BFC Dynamo oder Tennis Borussia Berlin. "Sport im Osten" überträgt wie gewohnt ausführlich über die Vereine aus dem MDR-Sendegebiet. Gleich am Samstag des 1. Spieltags (15. August) berichten wir unter anderem vier Stunden live aus vier Stadien.

Jena, Lok, Chemie und Chemnitz live

Sport im Osten-Kamera bei Lok  - Chemie
Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Los geht es um 14 Uhr. Dann tritt Drittliga-Absteiger FC Carl Zeiss Jena daheim gegen den SV Babelsberg und der amtierende Regionalligameister 1. FC Lok Leipzig auswärts bei Hertha BSC II an. Wir zeigen beide Partien als Live-Konferenz sowohl im MDR FERNSEHEN als auch im Livestream in der "SpiO"-App und auf sport-im-osten.de.

Doch damit nicht genug. Ab 16 Uhr bieten wir das Aufeinandertreffen der BSG Chemie Leipzig und des BFC Dynamo sowie das Heimspiel des zweiten Drittliga-Absteigers Chemnitzer FC gegen Viktoria Berlin im Konferenz-Livestream in der "SpiO"-App und auf sport-im-osten.de an. Darüber hinaus steigen wir ab 16:30 Uhr mit der Live-Konferenz dieser zwei Spiele ebenso in der regulären "Sport im Osten"-Sendung im MDR FERNSEHEN ein.

In der Halbzeit dieses zweiten Live-Doppels senden wir zudem die Zusammenfassungen der Partien Rathenow gegen Meuselwitz, vom sächsische Duell Bischofswerda gegen Auerbach sowie Luckenwalde gegen Halberstadt und Cottbus gegen Lichtenberg.

"So viel wie möglich live"

"Wir werden versuchen, auch in der neuen Saison so viel wie möglich live im Stream oder MDR FERNSEHEN anzubieten, insbesondere solange es nicht sicher ist, wie viele Fans in die Stadion dürfen", blickt MDR-Sportchef Raiko Richter voraus.

Aufgrund der Corona-Pandemie war die zurückliegende Saison 2019/20 vorzeitig abgebrochen worden. Der Abstieg wurde ausgesetzt. Zudem verpasste Meister Lok Leipzig den Aufstieg in den Playoffs gegen den SC Verl. Carl Zeiss Jena und der Chemnitzer FC stiegen aus der 3. Liga ab. Luckenwalde und TeBe sind die beiden Aufsteiger aus den NOFV-Oberligen.

Der 1. Spieltag (14. bis 16. August 2020) auf einen Blick
Sa., 15.8., 13:30 Uhr Energie Cottbus - SV Lichtenberg Zsfg. in SpiO ab 16:30 Uhr
Sa., 15.8., 13:30 Uhr Optik Rathenow - ZFC Meuselwitz Zsfg. in SpiO ab 16:30 Uhr
Sa., 15.8., 13:30 Uhr Bischofswerdaer FV - VfB Auerbach Zsfg. in SpiO ab 16:30 Uhr
Sa., 15.8., 13:30 Uhr FSV Luckenwalde - Germania Halberstadt Zsfg. in SpiO ab 16:30 Uhr
Sa., 15.8., 13:30 Uhr Berliner AK - Union Fürstenwalde  
Sa., 15.8., 14 Uhr FC Carl Zeiss Jena - SV Babelsberg SpiO-Livekonferenz im TV und Stream
Sa., 15.8., 14 Uhr Hertha BSC II - 1. FC Lok Leipzig SpiO-Livekonferenz im TV und Stream
Sa., 15.8., 16 Uhr Chemnitzer FC - Viktoria Berlin SpiO-Livekonferenz im Stream
Sa., 15.8., 16 Uhr BSG Chemie Leipzig - BFC Dynamo SpiO-Livekonferenz im Stream
So., 16.8., 13:30 Uhr VSG Altglienicke - Tennis Borussia Berlin  

---
red

Videos aus der Regionalliga

Vorschau Wacker - Jena
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Logo MDR
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

"Wir haben das erste Pflichtspiel gewonnen, sind dominant aufgetreten - das war okay" - so da Fazit von Jena-Coach Dirk Kunert nach dem 2:0 seiner Elf in Nordhausen.

Sa 08.08.2020 16:43Uhr 02:38 min

https://www.mdr.de/sport/fussball_pokal/video-interview-dirk-kunert-carl-zeiss-jena-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Logo MDR
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nach dem verlorenen Thüringenpokal-Halbfinale gegen Jena schätzt Nordhausen-Trainer Seeland das Spiel ein - und schaut positiv nach vorn.

Sa 08.08.2020 16:34Uhr 00:56 min

https://www.mdr.de/sport/fussball_pokal/video-nordhausen-trainer-seeland-interview-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (120)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 15. August 2020 | 14:00 Uhr

2 Kommentare

Noro vor 3 Wochen

Schön das ihr soviel übertragt und nichts gegen den MDR, aber wo bleibt bei den Ansetzungen die versprochene Rüchsichtnahme des Verbandes auf Leipzig, Jena und Chemnitz?

Ostfussballfan vor 3 Wochen

Ja, tolle Regionalliga, aber leider auch nur Regionalliga. Leuchten tuen nur Union und Sie im Osten. Der Rest ist Schweigen.