Fußball | Regionalliga Abwehrchef Zickert fällt beim Chemnitzer FC vorerst aus

Der Chemnitzer FC muss in den kommenden Partien auf Robert Zickert verzichten. Der Innenverteidiger wurde beim jüngsten Auswärtssieg gegen Rathenow verletzungsbedingt früh ausgewechselt, konnte nach tiefergehenden Untersuchungen aber leichte Entwarnung geben.

Robert Zickert 21, Chemnitz
Bildrechte: imago images/Picture Point

Trotz des 2:1-Auswärtserfolgs beim FSV Optik Rathenow am vergangenen Samstag trat der Chemnitzer FC die Heimreise mit Sorgen an. Abwehrchef und Kapitän Robert Zickert musste bereits in der 17. Minute angeschlagen ausgewechselt werden. Ein angeschwollener Knöchel ließ eine ernstere Verletzung befürchten.

Zickert: "Bin froh, dass es nichts Schlimmeres ist"

Am Dienstag (19. Oktober) teilte der CFC die Diagnose mit. Der 31-Jährige wird mit einem Riss des vorderen Außenbandes sowie einem Anriss des hinteren Außenbandes im rechten Sprunggelenk für die kommenden Partien ausfallen. Über die genaue Ausfalldauer machte der Verein keine Angaben. Zickert selbst zeigte sich erleichtert, dass es keine schlimmere Verletzung ist. "Da der Knöchel am Montag noch sehr geschwollen war, bin ich froh, dass es nichts Schlimmeres ist. Mein Ziel ist es schnellstmöglich wieder fit zu werden und schon bald wieder auf dem Platz stehen zu können", teilte der Innenverteidiger mit.

Dritte Verletzung seit Wechsel zum CFC

Das Verletzungspech bleibt Zickert aber treu. Nach seinem Wechsel vor der Saison 2020/2021 von Lok Leipzig zum CFC, hatte er sich in der Vorbereitung einen Anriss des Innenbandes sowie einen Riss des Außenmeniskus im Knie zugezogen. Nach seinem Comeback fiel er im März dieses Jahres mit einem Fußbruch mehrere Wochen aus.

red/pm

Videos aus der Regionalliga

Sport im Osten
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Stephanie Müller-Spirra hat nach dem Duell Carl Zeiss Jena gegen Lok Leipzig mit den Trainern der Teams, Andeas Patz und Almedin Civa, gesprochen.

Sport im Osten Sa 22.01.2022 14:00Uhr 02:08 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
im Bild  Vasileios Dedidis (Jena) scheitert an Torwart Jan-Ole Sievers (Lok Leipzig)
Bildrechte: Karina Hessland-Wissel
Sport im Osten
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (191)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 19. Oktober 2021 | 10:40 Uhr

1 Kommentar

Lok vor 13 Wochen

Er hat scheinbar das Pech gepachtet. Gute Besserung.