Steigerwaldstadion
Bildrechte: IMAGO

Fußball | Regionalliga Rot-Weiß Erfurt droht das Aus

Sportlich ist Rot-Weiß Erfurt im Soll, doch finanziell gab es am Halloween-Tag gruselige Nachrichten vom Insolvenzverwalter. Es droht die Einstellung des Spielbetriebes.

Steigerwaldstadion
Bildrechte: IMAGO

Volker Reinhardt, Insolvenzverwalter von Rot-Weiß Erfurt, hat am Morgen des Reformationstags mitgeteilt, dass die Fortführung des Spielbetriebs beim Regionalligisten gefährdet ist. Der Grund: Die Zusage für ein Massedarlehen wurde zurückgezogen. Damit fehlt dringend benötigtes Geld. Anhänger des Vereins, die Rot-Weiß Erfurt in den vergangenen Wochen und Monaten vorbildlich unterstützt haben, müssten sich auf alles einstellen, hieß in der Mitteilung.

Die Anhänger des Vereins, die Rot-Weiß Erfurt in den vergangenen Wochen und Monaten vorbildlich unterstützt haben, müssten sich auf alles einstellen.

Aus der Mitteilung des FC Rot-Weiß Erfurt vom 31. Oktober 2018

"Die Zeit wird knapp"

In dem Schreiben hieß es weiter: "Damit hängt der Fortbestand des Fußballvereins FC Rot-Weiß Erfurt e.V. am seidenen Faden." Dieses Massedarlehen sollte den Blumenstädtern etwas Zeit bringen, um "in den kommenden Wochen aussichtsreiche Gespräche mit potenziellen Investoren verbindlich abzuschließen". Reinhardt wurde so zitiert: "Ich gebe noch nicht auf und kämpfe weiter. Aber die Zeit wird knapp."

Wenn in den kommenden Tagen dieses Massedarlehen nicht von anderer Seite gewährleistet wird, sei Insolvenzverwalter Reinhardt aus insolvenzrechtlichen Gründen gezwungen, den Spielbetrieb einzustellen. Die Mitglieder des Gläubigerausschusses sowie der RWE-Aufsichtsrat sollen bereits informiert worden sein.

Team lässt sich nicht hängen

Thomas Brdaric und Oliver Bornemann
Trainer Thomas Brdaric und Sportdirektor Oliver Bornemann hoffen natürlich, dass es in Erfurt weitergeht. Bildrechte: Karina Heßland-Wissel

Sportlich läuft es für die im Sommer neuzusammengewürfelte Regionalliga-Mannschaft gut. Als Vierter sind die Thüringer, die sich einen einstelligen Tabellenplatz auf die Fahnen geschrieben haben, absolut im Soll. "Die Jungs arbeiten so weiter, als wenn nichts wäre. Sie kämpfen jeden Tag höchstmotiviert – im Training und beim Spiel. Solange man uns spielen lässt, werden wir versuchen, das Bestmögliche abzuliefern, alles andere ausblenden und uns auf den Sport konzentrieren", sagte RWE-Sportdirektor Oliver Bornemann auf MDR-Nachfrage. Er appellierte zugleich an Sponsoren und Förderer, den Verein und die Mannschaft weiter zu unterstützen.

Vor drei Wochen hatte Reinhardt bestätigt, dass rund 500.000 Euro im laufenden Etat des Drittliga-Absteigers fehlen.

__
ml

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 31. Oktober 2018 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 31. Oktober 2018, 12:47 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

126 Kommentare

02.11.2018 11:33 Sr.Raul 126

Wo ist in Beitrag 110 das Problem, @122 (Aufpasser...)?

02.11.2018 11:17 Gittan 125

@115: Sie sollten nicht augenblickliche sportliche Erfolglosigkeit (Aue, Magdeburg) mit finanziellen, durch Misswirtschaft verursachten Problemen in einen Topf werfen. Das sind zwei Seiten nicht mal einer Medaille. Das eine ist durchaus auf normalem sportlichen Weg zu beheben, das andere eigentlich nur dann, indem gutes Geld schlechtem nachgeworfen wird. Das sage ich ohne jede Schadenfreude. Die ist, da haben Sie recht, unangebracht. Meist sind ohnehin diejenigen schadenfroh, die den geringsten Grund haben, auf andere zu zeigen. Wenn ich beispielsweise heute in der Mitteldeutschen Zeitung (Erscheinungsort Halle) lese, wie süffisant auf das Erfurter Betteln bei der Kommune verwiesen wird, kann ich nur den Kopf schütteln. Ob dem Schreiber noch in Erinnerung ist, dass der HFC vor nicht einmal einem Jahr nur nach einer Betteltour bei der Kommune sein Finanzloch stopfen konnte, und der Verein auch derzeit noch eine BSG Rathaus ist?

02.11.2018 10:07 1966BB 124

@115. Warten wir mal ab, ob nicht nach neuesten Erkenntnissen doch Rolle, oder andere Angestellte von RWE doch dafür gesorgt haben, das es jetzt so ist. Sie, werter Steuerzahler, verabschieden Sie sich in das Forum Ihres Vereins. Haben Sie überhaupt einen ? Was Sie sich rausnehmen, über Mitglieder und Fans zu schreiben, Alleswisser sowieso.
@114, bei uns TEAG,bei Ihnen , Achja nen Belgier. Bei den Raketen haben Sie aber vollkommen recht. Auf das niveaulose Ende Ihres Beitrags , lasse ich mich aus Respekt gegenüber den fairen Zeissern hier nicht ein. Grüße an Alle wahren Fußballfans.

02.11.2018 09:52 Hendrix 123

@Ostbürger 115
...ganz meine Meinung...treffender hätte ich es nicht formulieren können ...Danke

02.11.2018 08:30 Aufpasser der Richtige 122

Ich glaube es einfach nicht das solche Beiträge wie @110 hier auch noch veröffentlicht werden MDR. Wo bleibt da eure Zensur.
Viele Grüße.

02.11.2018 08:27 Sr.Raul 121

Das ist Unfug, @109 (G.)! Ich kenne viele aus meinem sachsen-anhaltinischen Umfeld die sind "Lüdenscheider", "Bajuffen", "Gladdies", "Geißböcke", "Eintrachtler", Schalker schon seit alten DDR-Tagen. Und ja, mich eingeschlossen, fährt man da im Jahr auch mehrmals hin. Da sind aber auch Einige mit bei, welche in ihren heimatlichen Stammvereinen ehrenamtlich tätig sind. Sei es im Schach, Leichtathletik, Fuß- oder Basketball. Selber seit der Kehre z.B. die letzte Zweitligasaison des S04 viel live mitgemacht. Ein "Eventgang" geht anders und auch heute heißt 1.BuLi nicht gleich "... die große Show... ." Selbst da habe ich Spiele gesehen, wo man besser den Mantel des Schweigens legt. Und die Glücksgefühle nach Derbysiegen kenne ich nur zu gut. Stichwort "Ruhrpottderby" 2017/2018 . Mit einem nicht, weder indirekt noch direkt, schädigenden Glück auf alles Gute!

02.11.2018 08:23 jochen 120

Zu Wicky : Und ich liebe Euch doch alle!

Morgen in Berlin-Sieht man sich?
Gruß jochen

02.11.2018 07:57 Blumenstädter 119

@74 torrox 250! Der war gut!! Der MDR soll 'nen Aufruf starten um die Leute aufzumuntern zum FC RWE zu gehen? Das bringt natürlich Massen in die Hütte!! Junge,entweder gehen die Leute freiwillig oder verbringen ihre Freizeit sinnvoller!!Erfurt ist schön,das kann man sich ansehen,aber nicht die Spiele deines Vereins!

02.11.2018 06:38 Steuerzahler 118

@110: Lieber wicky67, Gegenstand meiner Zeilen war der Artikel vom mdr. Sie hingegen sagen dazu nix, sprechen nur Unhöflichkeiten aus und fertig. Haben Sie keine Argumente mehr? Oder sind Sie einfach nur unfair?

02.11.2018 03:57 Oleeee 117

@Wicky67 oute dich endlich mal. So wie du schreibst, steckt da kein Kerl dahinter, sondern ein weibliches Wesen.
Lass dir mal paar Taschentücher da bei dein Appell uns Selbstmitleid.
Und zum Thema, es wird das passieren was passieren soll.
Schönes Leben!