Fußball | Regionalliga "Für uns gibt's nur ein Ziel ..." – Rot-Weiß Erfurt in Saisonvorbereitung gestartet

Regionalliga-Rückkehrer Rot-Weiß Erfurt ist in seine "kurze, knackige" Vorbereitung gestartet. Binnen gut dreieinhalb Wochen und mit bis dato acht Neuzugängen soll der Grundstein für den Klassenerhalt gelegt werden.

Über zweieinhalb Jahre nach der damaligen Einstellung seines Regionalliga-Spielbetriebs hat Oberligameister FC Rot-Weiß Erfurt am Montag (11. Juli 2022) die Vorbereitung auf die Rückkehrsaison in der Viertklassigkeit aufgenommen, für die der Klub einen Etat von 850.000 Euro veranschlagt.

23 Akteure im Trainingszentrum "Gebreite"

"Es ist eine Menge Arbeit, wir haben eine Menge Rückstand, aber uns ist das ein oder andere gelungen. Wir haben vernünftige Verpflichtungen gemacht und eine gute Mannschaft beisammen, um wettbewerbsfähig zu sein", sagte RWE-Sportchef Franz Gerber im MDR-Interview. Für die Wettbewerbsfähigkeit soll weiterhin Gerbers Sohn Fabian auf der Trainerbank sorgen.

Unter den 23 anwesenden Akteuren auf dem Platz im Trainingszentrum "Gebreite" durfte Gerber Junior auch acht Zugänge begrüßen. Neben den bereits zuvor feststehenden Neuankömmlingen Erik Weinhauer (Einheit Wernigerode), Ben-Luca Moritz (ZFC Meuselwitz), Simon Noah Roscher (Chemnitzer FC) und dem Drittliga-erfahrenen Keeper Franco Flückiger waren die erst am Montag verpflichteten Paul Kämpfer (18/CFC U19), Nazzareno Ciccarello (25/TSV Sprockhövel), Zeke Zambrano (19/International Soccer Academy/USA) und Samuel Biek (24/ SV Horn/AUT) mit dabei.

Fabian Gerber 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Saisonauftakt am 5. August in Luckenwalde

Aufgrund des späten Oberliga-Endes – erst am 18. Juni stand der letzte Spieltag auf dem Programm – bleiben den Thüringern nun genau 25 Tage bis zum Saisonauftaktspiel (Freitag, 5. August) beim FSV Luckenwalde. "Es ist eine sehr junge Mannschaft, die braucht noch ein paar Tage und Wochen. Sie ist noch lange nicht an ihrem Entwicklungslimit angekommen", meinte Fabian Gerber, aber "ich bin sehr guter Dinge, dass wir am 1. Spieltag nahe 100 Prozent sind."

Nach dem kurzen Urlaub hatten seine Spieler in der vergangenen Woche bereits einen Laufplan in Eigenregie abzuarbeiten. Gleich am kommenden Sonntag (17. Juli) wartet der erste Härtetest – RWE prüft in Zeitz Drittligist Hallescher FC. "Die Jungs sollen gefordert werden", so Gerber, anstatt "irgendwelche Tingeltouren zu machen" und dann nicht zu wissen, wo man steht.

Die Erfurter Mannschaft jubelt mit dem Meisterpokal in den Händen.
Mit 25 Siegen in 29 Spielen und einem Torverhältnis von 103:16 sicherte sich RWE souverän die Oberliga-Meisterschaft. Die Zeit der Kantersiege ist nun aber vorbei. Bildrechte: IMAGO / Bild13

Gerber: "Wir wissen, wo wir herkommen"

Über allem steht in den kommenden Monaten eine große Aufgabe. "Für uns gibt's nur ein Ziel – das ist der Klassenerhalt. Wir wissen, wo wir herkommen", unterstrich Trainer Gerber. Die Vorfreude auf die kommende Spielzeit und auf die prestigeträchtigen Duelle etwa mit Carl Zeiss Jena, Energie Cottbus, dem 1. FC Lok und Chemie Leipzig oder dem Chemnitzer FC ist wenig verwunderlich groß.

Franz Gerber betonte: "Wir sind natürlich sehr, sehr froh, dass wir wieder auf der Landkarte des Fußballs sind – nichts gegen die Oberliga, um Gottes Willen, die ist schwer genug", sagte der Sportchef und Investor, "aber man merkt natürlich, die Regionalliga bekommt eine ganz andere Aufmerksamkeit."

___
mhe

Videos aus der Regionalliga

Miroslav Jagatic
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Nach dem 1:1 gegen den BFC Dynamo wollte Miroslav Jagatic, der Trainer von Fußball-Regionalligist Chemie Leipzig, zunächst einmal nicht über das Gegentor, sondern die Anfangsphase sprechen.

Di 29.11.2022 21:37Uhr 02:16 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-miroslav-jagatic-nach-bsg-chemie-leipzig-bfc-dynamo-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alexander Bury
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Spielszene aus Chemie Leipzig - BFC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Enttäuschung im Kunze-Sportpark: Die BSG Chemie Leipzig stand im Duell mit Fußball-Regionalliga-Meister BFC Dynamo kurz vor dem Sieg.

MDR aktuell 21:45 Uhr Di 29.11.2022 21:45Uhr 01:20 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (64)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 11. Juli 2022 | 21:45 Uhr

10 Kommentare

Lok vor 20 Wochen

Mit dem Etat sollte RWE doch nichts mit der Abstiegszone zu tun haben. Ich freue mich auf zwei attraktive Spiele gegen RWE. Schön, dass Erfurt wieder dabei ist!

Zeissmania vor 20 Wochen

Die Realität ist manchmal nicht einfach mit dem eigenen Weltbild kongruent :) oder welcher Verein soll deiner Aussage nach erfolgreicher als der FCC sein??auf ne gute Saison für beide. :)

Micha S. vor 20 Wochen

Danke für die netten Grüße. Ich wünsche dem RWE auch eine gute und erfolgreiche Saison.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga