Fußball | Regionalliga Wintereinbruch: Lok Leipzig gegen Chemnitzer FC fällt aus

15. Spieltag

Die Vorfreude war bei beiden Teams groß auf den Ost-Klassiker: Doch wegen anhaltenden Schneefalls muss das für den Sonntag angesetzte Regionalliga-Spiel ausfallen.

Das Bruno-Plache-Stadion von Lok Leipzig im Schnee. Das Spielfeld ist nicht zu erkennen.
Das Bruno-Plache-Stadion von Lok Leipzig im Schnee. Das Spielfeld ist nicht zu erkennen. Bildrechte: 1. FC Lok Leipzig

Das gab der Verein am Samstagvormittag bekannt. Vorausgegangen war eine abschließende Platzbegehung. Wann das Spiel nachgeholt wird, steht noch nicht fest. Alle bisher verkauften Tickets behalten ihre Gültigkeit. Für das Topspiel waren im Vorverkauf bereits über 3.000 Karten über den Tisch gegangen.

Lok Leipzig und Chemnitz zuletzt in guter Form

Dabei war die Vorfreude auf den Ostklassiker groß. Lok Leipzig hatte sich dank zweier Last-Minute-Tore beim Berliner AK aus einer kleinen Ergebniskrise geschossen. Und der Chemnitzer FC ist seit sechs Regionalliga-Spielen mit blütenweißer Weste unterwegs. Immerhin kann sich Leipzigs Toptorjäger Djamal Ziane, dessen Einsatz wegen einer Oberschenkelverletzung eher unwahrscheinlich war, genauso auskurieren wie die beiden Chemnitzer Max Roscher und Stefan Pribanovic.

Spieler von Lok Leipzig führt Eckball aus. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Fußballspiel 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Der Chemnitzer FC hat Carl Zeiss Jena am Sonntag klar geschlagen und ist in der Tabelle auf Platz vier vorgerückt. Für den CFC war es der sechste Regionalliga-Sieg in Serie.

MDR aktuell 19:30 Uhr So 27.11.2022 19:30Uhr 00:28 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

CFC-Coach Tiffert: "Nicht optimal für uns"

Ganz überraschend kam für den Trainer des Chemnitzer FC die Absage aber nicht. "Als am Freitag plötzlich Schnee lag, hatten wir bereits das Gefühl, dass das Spiel auf der Kippe stehen könnte. Der Spielausfall ist natürlich nicht optimal für uns, denn wir wären gern im Spielrhythmus der letzten Wochen geblieben. Trotzdem steht bereits am kommenden Freitag die nächste Aufgabe für uns an, auf die wir ab jetzt den Fokus legen werden", so Christian Tiffert.

rei

Videos aus der Regionalliga

Muiomo mit der Chance zum 1:0 für Jena
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vorschaubild RWE Reinhardt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Claus-Dieter Wollitz, Trainer FC Energie Cottbus, während Interview.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (68)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Sachsenspiegel | 03. Dezember 2022 | 19:00 Uhr

21 Kommentare

cherry1966 vor 7 Wochen

"also...eher Lok oder Cottbus...zwischen denen wirds entschieden...wetten 😉🤣🤣🤣"

Bei LOK wette ich dagegen. Da bin ich mir sicher, dass die Lizenzierung an den Stadionverhältnissen scheitert. Parole Wintereinbruch.

Sport frei!

Ich 68 vor 7 Wochen

Mal aufs Wetter schauen. Erst Schnee, dann Tauwetter und Nieselregen...Platz könnte man vl frei räumen...und die Zuschauer?? Wo heutzutage jeder über alles jammert. Und warum eigentlich den Platz räumen? Am Ende schafft Karl Marx Stadt eh die Qualifikation für den Aufstieg in die 3.Liga nicht....sportlich nicht und finanziell auch nicht...also...eher Lok oder Cottbus...zwischen denen wirds entschieden...wetten 😉🤣🤣🤣

Lok vor 7 Wochen

Warum sollte Lok die Düse gehen? Lok hatte die letzten Jahre schöne Duelle mit dem CFC, die mal so und mal so ausgingen. Dabei hat es keine Rolle gespielt, ob eine der Mannschaften gerade einen Lauf hatte oder nicht.
Lok hat übrigens, wie zum Beispiel auch Halberstadt oder das Unterholz, ein "offenes" Stadion. Das heißt, da ist bei starkem Winterwetter nicht allein das Spielfeld das Problem, sondern ganz besonders das Thema der Zuschauerränge. Wenn da nur ein Zuschauer ausrutscht und den Veranstalter verklagt, werden wohl kaum die Chemnitzer den Schadensersatz übernehmen. Das Problem hat man in den städtisch finanzierten Stadien in Chemnitz oder auch in Erfurt nicht, schätzt Euch glücklich.
Zu DDR-Zeiten wäre das Klagethema tatsächlich kein Problem gewesen, das stimmt natürlich.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga