Chemie - BFC 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Im letzten Saison-Heimspiel hat die BSG Chemie Leipzig der BFC Dynamo in Unterzahl einen Punkt abgetrotzt. Hier gibt es die wichtigsten Szenen vom 1:1 mit dem Live-Kommentar.

So 12.05.2024 15:56Uhr 02:51 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-bsg-chemie-leipzig-bfc-dynamo-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Fußball | Regionalliga Trainer-Sohn Jagatic beschert Chemie trotz Unterzahl Punkt gegen den BFC

33. Spieltag

12. Mai 2024, 15:14 Uhr

Die BSG Chemie Leipzig hat im Traditonsduell gegen den BFC Dynamo Moral bewiesen und in Unterzahl noch einen Punkt geholt. Die Gastgeber gerieten früh in personellen und in toremäßigen Rückstand.

Inhalt des Artikels:

Die BSG Chemie Leipzig hat die Festwoche mit einem Punkt der Moral beendet. Die Leutzscher holten trotz langer Unterzahl noch ein 1:1-Remis gegen den BFC Dynamo. Ausgerechnet der Sohn des Trainers erzielte den Ausgleich.

Im letzten Saison-Heimspiel blieben die Grün-Weißen allerdings vor dem Wechsel viel schuldig. Der Derbytriumph gegen Lok und die Gala zur Sensationsmeisterschaft 1964 schienen zunächst in den Köpfen zu stecken. Zudem gab Coach Miroslav Jagatic einigen Talenten eine Chance.

Chemie früh in Unterzahl

Der BFC, der seine Aufstiegschancen bereits verspielt hat, machte das lockere Spiel aber nicht mit und ging konzentriert an die Sache heran. Vor der Pause waren die Leutzscher mit dem 0:1 noch gut bedient. Das hatte Verteidiger Dominic-Maximilian Duncan aus Nahdistanz erzielt (23.). Da war sein Team schon in Überzahl: Philipp Wendt sah nach einem Schubser von hinten gegen Vasileios Dedidis früh Rot (12.).

Torwart und Kapitän Benjamin Bellot 1, Chemie Leipzig boxt den Ball aus der Gefahrenzone
Vor allem vor der Pause hatte Chemie-Keeper Benjamin Bellot viel zu tun. Bildrechte: IMAGO/Beautiful Sports

Jagatic-Junior trifft zum Ausgleich

Nach dem Wechsel nahm Chemie das Herz in beide Hände. Gegen nachlassende Berliner erspielten sich die Leutzscher mit schnellen Angriffen einige Gelegenheiten. Eine Flanke von Timo Mauer legte sich dann der ebenfalls neu hereingekommene Maximilian Jagatic mit der Brust vor und traf zum umjubelten Ausgleich (69.). Fast hätte Marcel Hilßner fast noch das 3:2 erzielt, bei seinem Knaller von links reagierte Leon Bätge glänzend (83.). Chemie hat in den vergangenen neun Partien nur einmal verloren, der einstige Aufstiegsaspirant ist nun fünf Begegnungen sieglos.

Stimmen zum Spiel

Dirk Kunert, Trainer BFC Dynamo 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

cke

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 12. Mai 2024 | 19:30 Uhr

8 Kommentare

Pilot vor 9 Wochen

Stark in der zweiten Halbzeit zurückgekommen. Das war nach der ersten Hälfte so nicht ganz zu erwarten gewesen.
Endlich spielte Chemie auch wieder einmal in Grün- Weiß, anstatt im langweiligen Einheitsgrün!

Cobain vor 9 Wochen

Was ist denn nur mit dem Hilßner los? Arbeitet er in einer Burger-Kette ,oder muss er nicht mehr trainieren? Da sind doch mindesten 15 kg zu viel Kampfgewicht im Spiel. Wie Regionalliga sieht das jedenfalls nicht aus. Und das V O R der Sommerpause, ohje.

Leutzscher Fuchs vor 9 Wochen

Wieder einmal wie gegen Jena nach einem Rückstand tolle Moral bewiesen. Nach dem völlig überzogenen Platzverweis (Schubser-Rot) fast das gesamte Spiel in Unterzahl und hochverdient einen Punkt mitgenommen. Das war ein gelungener Heimspielabschluss. Philipp Harant, Lucas Surek und Denis Jäpel alles Gute für die Zukunft. Gratulation an Florian Kirstein zum "Spieler der Saison".💚🤍

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga