Fußball | Regionalliga Halberstadt verliert zum Auftakt in Lichtenberg

1. Spieltag

Der VfB Germania Halberstadt ist im ersten Pflichtspiel unter Manuel Rost mit einer Niederlage in die Saison gestartet. Eine bescheidene Leistung reichte bei der 1:2 (0:2)-Niederlage nicht für einen Punktgewinn.

Torszene vom Spiel 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mit hängenden Köpfen verließen die Spieler von Germania Halberstadt den Platz. Am ersten Spieltag reichte es gegen Lichtenberg nach dem 0:2 zur Halbzeit im zweiten Durchgang nur noch für den Anschlusstreffer.

Lichtenberg kontrolliert ersten Durchgang

Zuvor hatten beide Mannschaften schon in den ersten Minuten gezeigt, dass sie sich auf die neue Saison gefreut haben. Das Tempo war hoch, es ging hin und her. Bis zur achten Minute gab es allerdings keine Torchance. Dann erhielt Lichtenberg eine Ecke, die der 30-jährige Angreifer Ephraim Gakpeto ins Tor köpfte. VfB-Torhüter Cichos stand in der Situation zu weit vor seinem Tor, ohne an den Ball zu kommen. Gakpeto, der nach über 200 Spielen in Berlin- und Oberliga erstmals viertklassig kickte, hatte leichtes Spiel.

In der Folge hatte zwar Germania die meiste Zeit den Ball, aber Lichtenberg gehörte die Spielkontrolle. Tief stehend verhinderten sie Abschlüsse im Strafraum und die schnellen Angreifer setzten nach langen Bällen immer wieder zu Kontern an. Zudem spielte Halberstadt zu viele Fehlpässe. So überraschte es nicht, dass erneut Gakpeto nach einem Abpraller von Cichos in der 35. Minute das 2:0 markierte.

Lukas Cichos 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Halberstadt nach der Pause besser

Immerhin zeigten sich die Halberstädter nach der Pause verbessert. Schon in den ersten Minuten gelang es ihnen, das Spiel vollständig in die Lichtenberger Hälfte zu velagern. Insbesondere der auffällige Paul Grzega trieb seine Mannschaft auf der linken Seite immer wieder an.

In der 61. Minute belohnte sich Manuel Rosts Mannschaft dann mit dem Anschluss durch den Franzosen Jessim Jallot. In der letzten halben Stunde versuchte Halberstadt, weiter auf den Ausgleich zu drängen. Die beste Chance hatten trotzdem die Gastgeber: Christian Gawe setzte in der 75. Minute einen Freistoß an die Latte. Während Lichtenberg jeden gewonnenen Zweikampf in der Schlussphase wie ein Tor feierte, schaffte es der VfB nicht mehr, den nötigen Druck für den Ausgleich zu erzeugen.

Das sagt der Trainer:

Manuel Rost (Germania Halberstadt: "Die erste Halbzeit war auch gut. Wir hatten viel Ballbesitz aber im letzten Drittel zu viele Fehler gemacht, ein Stück weit zu naiv gespielt. WIr hatten keine Konterabsicherung und sind so immer wieder in die Konter gelaufen. Das hat Lichtenberg stark gemacht."

Manuel Rost 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

top

Videos aus der Regionalliga

Alle anzeigen (84)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 06. August 2022 | 16:00 Uhr

2 Kommentare

Rychlik vor 1 Wochen

KRASS
und nicht vergleichbar mit Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt die am kommenden Mittwoch in Helsinki zum UEFA-Supercup gegen Champions-League-Gewinner Real Madrid spielen und gestern zum Bundesligaauftakt vom deutschen Meister, herbe 1:6 Klatsche kassierten.

weil hier Foristen völlig +bertrieben klugscheißern und eigene Loser im Schlepptau haben

fossizweifor1903 vor 7 Tagen

Verirrt ?

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga