Fußball | Regionalliga VfB Auerbach trotzt Tabellenführer BFC Dynamo einen Punkt ab

34. Spieltag

Der VfB Auerbach und der BFC Dynamo haben sich am 34. Spieltag der Regionalliga Nordost mit 2:2 (1:0) getrennt. Die Vogtländer zeigten gegen den Tabellenführer über die gesamte Spielzeit ein starke Leistung. Erst kurz vor Schluss gelang dem BFC der Ausgleich.

Auerbach - BFC
Bildrechte: ARD.de

Beide Mannschaften zeigten von Beginn an das erwartete Spiel. Der BFC war um Kontrolle bemüht, während sich die Auerbacher auf ihre Defensive konzentrierten und immer wieder über Konter Nadelstiche setzen wollten.

Fragkos bringt VfB traumhaft in Führung

Ein erstes Ausrufezeichen setzten die Berliner nach sieben Minuten, als Christian Beck den Ball nach einer Ecke von Philip Schulz per Kopf an den Außenpfosten buchsierte. Das erste Tor der Partie gelang allerdings zwei Minuten später überraschend den Vogtländern nachdem BFC-Kapitän Michael Blum den Ball in der eigenen Hälfte verstolperte. Michail Fragkos schnappte sich die Kugel und schlenzte den Ball vom linken Strafraum-Eck traumhaft rechts in den Winkel. Die Berliner taten sich gegen defensiv stabile Auerbacher in der Folge schwer Chancen aus dem Spiel heraus zu kreieren. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich vergab Matthias Steinborn in der 34. Minute. Kurz vor dem Pausenpfiff hätte Auerbach sogar erhöhen können. Aleksandrs Guzlajevs legte den Ball nach einem Konter im Strafraum quer auf Niclas Kubitz der anschließend an BFC-Schlussmann Dmitri Stajila scheiterte. Mit der 1:0 Führung ging es schließlich in die Pause.

Auerbach - BFC 4 min
Bildrechte: ARD.de

Pollasch rettet BFC spät

Der BFC kam mit Druck aus der Pause und konnte in der 58. Minute ausgleichen. Nachdem Andreas Pollasch den Ball scharf vom rechten Flügel in den Strafraum der Auerbacher brachte, misslang ein Klärungsversuch von Maximilian Schmidt, der den Ball unglücklich im eigenen Tor unterbrachte. Doch Auerbach konnte die Berliner erneut schocken. In der 76. Minute stieg Johann Weiß nach einer Ecke von Guzlajevs am kurzen Pfosten hoch und nickte den Ball zur erneuten Auerbacher Führung ein. Dem BFC gelang schließlich kurz vor Schluss der Ausgleich, als Pollasch den Ball nach einer Ecke von Theodor Bergmann per Kopf im VfB-Tor unterbrachte. Mit der letzten Aktion des Spiels hätten die Berliner die Partie endgültig drehen können. Pollasch scheiterte allerdings an Keeper Stefan Schmidt. So blieb es letztlich beim 2:2.

Stimmen zum Spiel:

Sven Köhler (Trainer VfB Auerbach): Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht und konnten das einbringen, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben leidenschaftlich verteidigt und trotzdem Nadelstiche nach vorne gesetzt. Das der BFC mehr Ballbesitz hat und öfter vors Tor kommt ist normal. In der Summe haben wir uns den Punkt auch verdient, weil wir genügend Abschlussaktionen im gegnerischen Strafraum hatten.

Christian Benbennek (Trainer BFC Dynamo): Wir haben viele Sachen heute nicht so konsequent umgesetzt, wie wir das eigentlich können. Das war sicher auch Kopfsache. Schluss haben die Jungs bei der Aufholjagd ihre Stärke gezeigt. Dieses unbedingte Wollen.

---
mbe

Videos aus der Regionalliga

Muiomo mit der Chance zum 1:0 für Jena
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vorschaubild RWE Reinhardt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Claus-Dieter Wollitz, Trainer FC Energie Cottbus, während Interview.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (68)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 17. April 2022 | 16:00 Uhr

14 Kommentare

rejo vor 40 Wochen

Wünsche dem VfB für die restlichen Spiele alles gute.
Hoffe ihr bleibt in der Liga. Dürft auch gerne gegen uns die drei Punkte hole.
Sven Köhler ist schon ein dufter Typ.
BGW Grüße aus Jena

Fan Achim vor 40 Wochen

Auerbacher, so wie Dein VFB gegen den BFC gespielt hat brauchen sie sich vor keiner Mannschaft zu verstecken. Mit wenig Mitteln sehr viel daraus gemacht, das ist aller Ehren wert. Das Restprogramm ist mir natürlich bekannt, aber mit so einer Einstellung und Moral ist alles möglich.

Fan Achim vor 40 Wochen

12 Punkte sind noch zu vergeben und mit der gezeigten Leistung des VfB traue ich den Auerbachern noch 10 Punkte zu. Mit etwas Glück ist hier noch alles drin, die Daumen sind gedrückt, Auerbach gehört in die R.L!

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga