Fußball | Regionalliga Halberstadt gegen Chemie: Ärger und Vorfreude auf das Flutlichtspiel

In der Regionalliga zuletzt gewonnen, vor 9.000 Fans gegen Eintracht Frankfurt gespielt und dabei 100.000 Euro für die eigene Flutlichtanlage gesammelt - bei Chemie Leipzig müsste die Stimmung eigentlich gerade bestens sein. Ist sie aber nicht. Grund ist das für Mittwoch (11. September, 19 Uhr im Liveticker und Livestream auf www.sport-im-osten.de) angesetzte Nachholspiel bei Germania Halberstadt.

Miroslav Jagatic (Trainer Chemie Leipzig/Mitte) motiviert die Spieler von Chemnie nach dem Spiel Chemie Leipzig gegen Fürstenwalde.
Im Fokus - Trainer Miroslav Jagatic (mi.) und die BSG Chemie wollen trotz Personalnot auch in Halberstadt punkten. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Chemie-Protest gegen Spielansetzung

"Das Spiel passt mir überhaupt nicht und ich verstehe auch nicht, warum wir Mittwoch nach Halberstadt müssen", ärgert sich Chemie-Trainer Miroslav Jagatic. Wegen einer Leichtathletik-Veranstaltung war die Partie von einem Sonntagstermin (25. August) auf den Mittwoch im September verlegt worden. Chemie legte beim Nordostdeutschen Fußball-Verband Protest ein und begründete diesen mit der Berufstätigkeit der eigenen Spieler. Zudem hätte man sonst das jüngste Freundschaftsspiel in Frankfurt anders geplant. Stattdessen bot Chemie einen Tausch des Heimrechts oder eine Verlegung auf Mittwoch, 20. November, an. Dieser Tag ist in Sachsen Feiertag.

Jagatic: "Wollen die Auflagen erfüllen, und dann ..."

Der NOFV wies den Protest ab, wollte die Gründe auf MDR-Nachfrage aber nicht nennen. Holger Fuchs, Geschäftsführer des NOFV, erklärte: "Die Begründung liegt dem Verein vor. Der Öffentlichkeit werden die Gründe nur bei sehr großem öffentlichen Interesse mitgeteilt. Und das sehe ich hier nicht."

Nach Angaben von Chemie-Pressesprecher René Jacobi wurde die Ablehnung des Einspruchs mit Formfehlern begründet. Trainer Jagatic kann seinen Ärger nur schwer unterdrücken: "Wir versuchen mit allen Mitteln, die Auflagen des Verbandes zu erfüllen. Wir wollen unser Stadion mit Flutlicht ausstatten, damit wir auch mal abends spielen können. Und dann werden wir vom Verband so abgespeist. Das ärgert mich."

Stefan Karau
BSG-Kapitän Stefan Karau fällt mit einer Leistenzerrung aus. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Chemie-Kapitän Karau fehlt

Jagatic muss also mit seinem Team am Mittwochabend in Halberstadt ran - und weiß am Tag vorher noch nicht, wer mitfährt. "Ich kann noch nicht sagen, wer es am Mittwoch pünktlich nach der Arbeit zum Abfahrtstermin schafft. Es kann sein, dass ich auf einige Spieler verzichten muss", sagte Jagatic.

Ganz sicher verzichten muss der 43-jährige Coach auf Kapitän Stefan Karau. Der Abwehrchef zog sich ausgerechnet beim Flutlicht-Benefizspiel in Frankfurt eine Leistenzerrung zu und ist noch nicht wieder fit. Zudem kann Jagatic noch nicht mit den ebenso verletzten Benjamin Schmidt, Andy Wendschuch, Pascal Bekker und Sebastian Berg nach Halberstadt reisen. Möglich, dass der Chemie-Coach ein Rumpfteam im Friedensstadion auf das Feld schicken muss.

Duell der Tabellennachbarn

Sportlich treffen zwei Tabellennachbarn mit ähnlichem Saisonstart aufeinander. Mit jeweils einem Sieg steht Halberstadt auf Rang 13., Chemie ist Zwölfter. Während bei Chemie der bisher zahnlose Angriff (nur vier Tore) im Mittelpunkt stand, sind Halberstadts Probleme eher in der Abwehr zu finden (schon zehn Gegentore). Zudem wartet Gastgeber Germania seit Ende Juli auf einen Dreier.

Kilian Neufeld (Torwart Halberstadt) am Ball beim Landespokalspiel Nedlitz vs. Halberstadt
Halberstadts neuer Keeper Kilian Neufeld. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Etwas Selbstbewusstsein holten sich die Kicker aus dem Harzvorland am Samstag beim 7:0-Sieg im Landespokal bei Achtligist Nedlitz. "Es ging darum, auch mal zu Null zu spielen. Außerdem haben wir in der Organisation der Defensive einen Schritt nach vorn gemacht", so Germania-Coach Körner.

Neuer Torhüter bei der Germania

Sein erstes Punktspiel im Halberstadt-Trikot wird zudem Keeper Kilian Neufeld absolvieren. Der 19-Jährige wurde noch kurz vor dem Ende der Transferperiode verpflichtet und soll den verletzten Stammkeeper Florian Sowade ersetzen. Sowade hatte sich eine Meniskusverletzung zugezogen und musste in der vergangenen Woche operiert werden.

Trotz der Unstimmigkeiten im Vorfeld freut sich Germania-Coach Körner auf das Gastspiel der traditionsreichen Chemie aus Leipzig. "Ich bin gespannt, wie Chemie bei uns auftreten wird. Und ich freue mich auf ein stimmungsvolles Stadion und zahlreiche Anhänger aus Leipzig." Ob sich an einem Mittwochabend aber tatsächlich viele BSG-Anhänger auf den Weg in den Harz machen werden, muss noch abgewartet werden.

Heiko Scholz, FSV Wacker Nordhausen
Hält die Siegesserie von Heiko Scholz und Wacker Nordhausen auch in Babelsberg? Bildrechte: imago images / VIADATA

Nordhausen muss nach Babelsberg

Zur gleichen Zeit muss der aktuelle Tabellendritte Wacker Nordhausen beim noch sieglosen SV Babelsberg (Ab 19 Uhr im Liveticker auf www.sport-im-osten.de) die Nachholpartie vom 2. Spieltag bestreiten. Das Team von Cheftrainer Heiko Scholz drehte am vergangenen Sonntag im Thüringenpokal dank der Tore von Felix Müller und Jan Löhmannsröben einen zwischenzeitlichen Rückstand gegen den ZFC Meuselwitz noch zum 2:1-Weiterkommen. Auch in der Liga lief es zuletzt - mit drei Siegen in Serie, darunter der 2:0-Auswärtssieg bei Spitzenreiter Hertha BSC. Nordhausens Mittwochskontrahent aus Potsdam hat in den bislang sechs Spielen unter Neu-Trainer Marco Vorbeck vier Remis geholt und zwei Niederlagen kassiert.

von Dirk Hofmeister

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 12. September 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. September 2019, 16:00 Uhr

23 Kommentare

Chemieschwein vor 1 Wochen

@NDH auf was sollen wir neidisch sein .. auf Eure Gurkentruppe die seit Jahren aufsteigen will und nix geht ... mal sehen wie lange Eure Gipsbude das noch finanziert . Und das beste daran , die Zuschauerzahlen sagen alles , keinen interessierts , was Ihr da in Eurem Harzdorf so treibt ..

Nordhausen55 vor 1 Wochen

Hallo Gustav, sicherlich gibt es eine Spielordnung und daran haben sich alle Vereine zuhalten. Richtig , sicherlich ist die Zustimmung des Gegners bei einer Absage einzuholen . Aber die BSG Chemie Leipzig bemerkt nach mehren Wochen, das dies nicht geschah und protestiert gegen die heutige Spielansetzung. Da hatten sie aber einen langen gesunden Schlaf, oder?
Und woher ist Ihnen bekannt, das der NOFV entgegen der Spielordnung trotzdem eine Spielverlagerung stattgegeben hat. Da wissen Sie höchst wahrscheinlich mehr.

Chili Palmer vor 1 Wochen

Korrekt, aber bring mal bitte nicht solche stimmigen Fakten, dass die bei Licht betrachtet gar keine englische Woche hatten, ins Spiel und lass denen ihre Betteltour. Ich hatte allerdings befürchtet, dass dieser Umstand tatsächlich noch jemandem auffällt...;-)

Liebe Nutzer*Innen, wir haben unseren Kommentarbereich weiter entwickelt! Grundlage dafür waren auch die vielen konstruktiven Hinweise von Ihnen, wie z.B. zu doppelten Nutzernamen und das direkte Antworten auf einzelne Kommentare. Um nun mitzudiskutieren, registrieren Sie sich mit einer funktionierenden E-Mail-Adresse und klicken den Bestätigungslink an. Dann sollte es schon losgehen.
Einmal eingeloggt, können Sie in allen kommentierbaren Artikeln bei MDR.DE mitdiskutieren, können Ihre Kommentare verwalten und jederzeit einsehen. Wir können besser in die Diskussion kommen, Kommentare können von Ihnen bewertet und auch beantwortet werden, es ist ein übersichtlicherer Austausch möglich. Kommentare funktionieren in allen modernen Browsern. Gegebenenfalls müssen Sie ihren Browser aktualisieren.