Fußball | Regionalliga Erfurt beendet holprige Saison mit Heimsieg

34. Spieltag

Zum Saisonfinale noch einmal gewonnen und das sogar überzeugend - so endet für Rot-Weiß Erfurt die erste Regionalliga-Saison nach dem Abstieg. Zudem gab es Ärger und Abschiedsgefühle.

Thomas Brdaric, Trainer FC Rot-Weiß Erfurt 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Sa 18.05.2019 16:30Uhr 02:37 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Rot-Weiß Erfurt beendet die Regionalliga-Saison auf dem fünften Tabellenplatz. Am letzten Spieltag besiegte RWE am Freitagabend den BFC Dynamo 2:0 (0:0) und kann damit nicht mehr aus den Top 5 in der Regionalliga verdrängt werden.

Erfurt überlegen - BFC ersatzgeschwächt

Dank Toren von Tobias Hasse (60.) und Morten Rüdiger (73.) feierte Erfurt damit einen versöhnlichen Saisonabschluss. Der neunte Heimsieg und insgesamt 15. Saisonsieg war zudem verdient. Die Thüringer waren gegen gegen die arg ersatzgeschwächten Gäste aus Berlin, auf deren Wechselbank zwei Torhüter und nur ein Feldspieler saßen, über die gesamte Zeit das bessere Team.

Zwei Flachschüsse zum 2:0

Das überfällige 1:0 und die größte Chance der ersten 45 Minuten vereitelte noch BFC-Abwehrspieler Lucas Brumme, der einen Fünf-Meter-Schuss von Rüdiger auf der Linie klärte (28.). Zuvor hatte bereits RWE-Angreiferkollege Darryl Geurts den Ball auf das Tornetz gelupft (16.).

Nach genau einer Stunde platzte dann der Knoten, Angreifer Hasse brachte RWE mit seinem zweiten Saisontor und einem sehenswerten Flachschuss 1:0 in Führung (60.). Kurz darauf machte Rüdiger den Deckel drauf, er traf ebenfalls per Flachschuss zum 2:0 (73.). Damit war der Erfurter Sieg perfekt. Der BFC hatte insgesamt nur eine Chance: Vincent Rabiega verpasste nach einer Ecke aber knapp (75.).

150 RWE-Fans boykottieren die Partie

Nach zuletzt zwei Niederlagen und einem eher holprigen Frühjahr beendete RWE die Saison damit mit einem Sieg - ganz versöhnlich war der Abschluss aber nicht. Teile der RWE-Fanszene boykottierten das Spiel. Weil eine geplante Pyro-Show von Polizei und Verein nicht genehmigt wurde, blieben rund 150 Fans der aktiven Fanszene dem Spiel fern - 4.584 Anhänger kamen dennoch.

Abschied für Vereinslegende Schröder

Und die mehr als 4.000 RWE-Anhänger erlebten in der Halbzeit auch einen emotionalen Moment. Nach 39 Jahren im Verein wurde Zeugwart Hans-Günter "Sakko" Schröder vom Verein mit Blumen und einem Sondertrikot verabschiedet. Das 75-jährige Erfurter Urgestein spielte lange bei RWE, war später Co-Trainer und sogar kurz Cheftrainer und kümmerte sich zuletzt als Zeugwart unter anderem um die sauberen Trikots der RWE-Kicker.

Erfurts Zeugwart Hans-Günter Schröder wird verabschiedet
Erfurts Zeugwart Hans-Günter Schröder wird verabschiedet, Bildrechte: Karina Heßland-Wissel

Die Stimmen zum Spiel:

Matthias Maucksch (Berlin): "Wie wir hier hingefahren sind, spiegelt eigentlich nicht den BFC wieder. Wir hatten viele Verletzte, dazu waren andere kurzfristig verhindert, sodass wir mit zwei 19-Jährigen in der Abwehr begonnen haben, denen ich Fehler verzeihe. Von der Einstellung bin ich heute sehr zufrieden. Wir haben mit Herzblut gespielt. Fußball ist allerdings ein Ergebnissport und da war Erfurt heute besser.

Thomas Brdaric (Erfurt): "Wir hatten natürlich verdient gewonnen. Wir hatten in der ersten Hälfte viele Chancen, uns aber nicht belohnt. Aufgrund der zweiten Hälfte geht der Sieg aber in Ordnung."

dh/maw/rar

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 18. Mai 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Mai 2019, 20:52 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

21 Kommentare

20.05.2019 16:28 poseidon 21

Werter @MDR : 1."Sakko " Schröder ist von seinen fast 76 Lebensjahren inzwischen gut 60 Jahre im Verein, hat vor 58 Jahren sein erstes Spiel für RWE in der Oberliga gemacht. 39 Jahre wie in Ihrem Bericht - woher haben Sie die Zahl? 2. Die Ultras hatten eine Blockfahne mit, die Bestandteil einer Verabschiedungschoreographie für "Sakko " Schröder sein sollte. Sie haben von wem bitte genaue Erkenntnisse, das hier eine Pyroshow geplant war, wie Sie im Bericht behaupten? Per Generalverdacht wurde das von der Polizei unterstellt. Das Betreten wurde nur ohne die Blockfahne gestattet. Vereinspersonen und selbst der Insolvenzverwalter führten dort lange Diskussionen mit den Ultras und der Polizei, die ergebnislos blieben. Wenn schon, dann bitte richtig recherchieren und berichten.

[Sehr geehrter Nutzer, danke für den Hinweis, wir prüfen das. Viele Grüße, Ihre MDR.de-Redaktion]

20.05.2019 15:59 @ Jenakasper 20

Ende Mai/Anfang Juni sind wir vielleicht schlauer und hoffentlich positiv überrascht. Wie nah Glück und Leid beieinander liegen hat man ja wieder gesehen. Deswegen ist diese dämliche Provokation überflüssig. Was ich weiß ist, dass ihr eine Saison gegen den Abstieg gespielt habt und vor kurzer Zeit euren Trainer noch aus der Stadt jagen wolltet. Auch eure Haupttribüne hat sich von ihrer besten Seite gezeigt. An eurer Stelle würde ich mal tief durchatmen, anstatt hier große Fresse zu haben. Ein Glückwunsch nach Jena verbietet sich mal wieder.

20.05.2019 13:22 wicky 67 19

@18:Alex: Lieber als 'Hilfszuschauer' in's Stadion gehen, als in der eigenen Wohnstube als 'sesselpupsender' ,,TV-Experte", ganz viele krasse Fehler beim Zuschauen zu machen.. Denn wenn Du bei den 6Siegen des FCC in der Saison-Schlussphase, nur etwas genauer hingesehen hättest, so würdest Du auch ehrlich zugeben, daß es bis auf den Sieg gegen 1860, sonst alles nur knappe Dusel-Siege waren!! Nur um das zu sehen, hättest Du natürlich Deine blau-gelb-weisse Vereinsbrille absetzen müssen.. Übrigens begann dieser ganze Dusel im Spiel gegen Cottbus, als ihr 10Minuten vor Ultimo einen klassischen Schwalbenelfer zum 2:1-Sieg bekommen hattet! Dieser unverdiente Sieg brachte für leider diese FCC-Wende.. Bei'nem Remis wäre LK da garantiert gefeuert wurden! Nächste Saison wird dieses viele Glück sicher aufgebraucht sein! Und mach Du Dir nur mal keinen Kopf um unsern RWE! Das wird schon irgendwie weitergehen! Allen Rot-Weissen wünsche ich 'ne coole Sommerzeit!;-)

19.05.2019 22:42 Alex 18

@ 16- Wicky,+@14 Schroemann!! Woher wollt Ihr zwei 'Hilfszuschauer' wissen,wie sich unser FCC nächste Saison sportlich entwickelt?? Habt Ihr hellseherische Fähigkeiten? Ach Leute,seht ein,dass der FCC sportlich die Klasse mit einem super Endspurt gehalten hat,auch wenn es euch lieber wäre,uns in der "Regio" zu sehen!!Wir spielen sicher in Liga Drei!! Wie gehts bei eurem FC RWE weiter??

19.05.2019 19:10 FCC 17

Es kann schon sein dass dem glorreichen FCC irgendwann das Geld aus geht, aber im Gegensatz zu euch würden wir nicht aus sportlicher Sicht absteigen. Ihr habt ja nicht nur Insolvenz angemeldet, ihr wärt sportlich eh abgestiegen. Was der FCC am Ende der Saison gerissen hat ist einmalig in der Geschichte der 3ten Liga. Ob es euren Verein in ein paar Jahren noch gibt ist dagegen mehr als fraglich. So eine große Stadt und keiner möchte eure Truppe sehen. Seht es ein, ihr seid bestenfalls die abgeschlagene Nummer 2, wenn nicht nach Wacker die Nummer 3. Und nun viel Spaß in der nächsten Saison auf den Dörfern. Wir fahren lieber nach Kaiserslautern, Magdeburg oder München...

19.05.2019 19:03 wicky 67 16

@14: Schroemann:

Die kämpfen nächste Saison nicht nur gegen den Abstieg, sondern haben einen der letzten 4 Plätze jetzt schon gepachtet!!!...

Schönen Abend noch! ;-)

19.05.2019 18:59 rot_weißer 15

@12...wie armselig.Aber Glückwunsch,die 5 Zahlen wurden richtig eingegeben um den sinnlosen Text zu versenden.Wieviel Jahre habt ihr 4.Liga gespielt?

19.05.2019 15:19 Schroemann 14

An den freundlichen fcc Fan.

So lange wie ihr in der 4.Liga wart .....so lange wird es bei uns nicht dauern. Und habe nicht so eine große Klappe. Wenn kein Geld mehr aus Belgien kommt gehen die Lichter aus. Vor kurzen habt ihr noch rum gejammert und jetzt die große Schnauze haben. Wartet nur nächstes Jahr kämpft ihr wieder gegen den Abstieg.
Nur der RWE!!!

18.05.2019 22:26 RWEFAN95 13

@FCC
Ihr seit knapp von der Klippe gesprungen, dazu erstmal Glückwunsch. Aber ihr solltet mal ganz leise sein. Ohne euren Investor wird es auch nächste Saison finanziell eng. Das ist nur ich eine Frage der Zeit. Ein Sterben auf Raten. Aber die gerechte Strafe wird euch noch ereilen.

18.05.2019 19:29 FCC 12

Glückwunsch nach EF. Ihr werde noch einige Siege in der 4ten Liga holen. Ihr bleibt ja noch ein paar Jahre dort. Gruß von der Nummer 1 aus Thüringen...