Maximilian Schmidt überspringt Leon Heynke und Alexander Schmitt.
Neugersdorfs Maximilian Schmidt überspringt die Halberstädter Leon Heynke und Alexander Schmitt. Bildrechte: Florian Richter

Fußball | Regionalliga Schwaches Remis zwischen Neugersdorf und Halberstadt

13. Spieltag

Maximilian Schmidt überspringt Leon Heynke und Alexander Schmitt.
Neugersdorfs Maximilian Schmidt überspringt die Halberstädter Leon Heynke und Alexander Schmitt. Bildrechte: Florian Richter

Oberlausitz Neugersdorf und Germania Halberstadt haben am Samstag in einem mäßigen Spiel die Punkte geteilt. Am Ende hieß es 0:0. Neugersdorf ist damit Tabellen-Siebter, Halberstadt Regionalliga-Zehnter.

Kaum Möglichkeiten im ersten Durchgang

Die erste Chance hatten die Gastgeber: Nach einer Flanke von Antonin Rosa von der linken Seite köpfte Jaroslav Dittrich gefährlich auf das Halberstädter Tor, doch Keeper Fabian Guderitz war mit einer Glanzparade zur Stelle (11.). Ansonsten passierte in der Oberlausitz im ersten Durchgang nicht allzu viel. Vor allem spielerisch war auf beiden Seiten Luft nach oben. Der Neugersdorfer Stürmer Bocar Djumo vergab noch zwei weitere Möglichkeiten, auf der anderen Seite hatte Halberstadt durch Tino Schulze nur eine nennenswerte Torannäherung zu verzeichnen.

FCO vergibt Chancen in Schlussphase

Auch in der zweiten Halbzeit blieb die Partie auf mäßigem Niveau. Dustin Messings abgerutschte Flanke landete am Außenpfosten (50.), viel mehr gab es zunächst nicht zu sehen. Dann die Riesenchance für Halberstadt: Dennis Rothenstein spielte einen Steilpass auf Alexander Schmitt, doch Neugersdorfs Torwart Jan Konecny konnte ihm den Ball vom Fuß angeln (70.). Kurz vor Schluss hatte Neugersdorf noch ein paar gute Möglichkeiten, doch bis zum Schluss fielen keine Tore.

Stimmen zum Spiel

Maximilian Dentz (Halberstadt): "Für uns ist das ein Erfolg. Neugersdorf ist eine Mannschaft, die Qualität hat. In der ersten Halbzeit hatten wir Probleme, die zweiten Bälle zu bekommen und unser Umschaltspiel umzusetzen. Beide Mannschaften haben sich neutralisiert. In der zweiten Halbzeit war es ein Kampf. Wir wollten hinten die Null halten. Hinten raus ist klar, dass wir auch mal schwimmen mit so einer jungen Mannschaft."

Karsten Hutwelker (Neugersdorf): "Einfach nur schade für den Aufwand, den wir betrieben haben. Wir haben ein hervorragendes Spiel gemacht. Halberstadt war eine unbequeme Mannschaft. Wir waren hochkonzentriert, hatten aber auch spielerisch immer eine Lösung. In den letzten Minuten hatten wir richtig gute Möglichkeiten, aber die letzte Konsequenz vor dem Tor hatten wir nicht."

mze

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 20. Oktober 2018 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Oktober 2018, 19:21 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.