Fußball | Regionalliga Lok Leipzig ringt Erfurt in Überzahl nieder

19. Spieltag

Spielszene vom 2:1 Ausgleich durch Lok Leipzig 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten So 15.12.2019 16:30Uhr 05:25 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Spielszene vom 2:1 Ausgleich durch Lok Leipzig 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten So 15.12.2019 16:30Uhr 05:25 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Lok Leipzig hat nach Rückstand und einer Halbzeit in Überzahl Rot-Weiß noch mit 2:1 (0:1) besiegt. Die Leipziger waren im ersten Durchgang dominant, ohne wirklich gefährlich zu werden. Noch harmloser war RWE, sodass Die Erfurter Führung durch Lucas Surek (39.) wie aus dem Nichts fiel (39.). Kurz darauf schwächten sich die Gäste durch die Rote Karte für Pierre Becken wegen einer Tätlichkeit (43.).

In der zweiten Hälfte drückten die Probstheidaer noch mehr und belohnte sich mit dem Ausgleich durch einen Kopfball von Djamal Ziane (58.). 20 Minuten später gelang Sascha Pfeffer dann noch der umjubelte Siegtreffer (78.). Durch den elften Saisonsieg behauptet die "Loksche" Rang zwei in der Tabelle, mit zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Energie Cottbus.

Stimmen zum Spiel:

Robin Krüger (Erfurt): "Wir haben ein leidenschaftliches Auswärtsspiel gemacht. Nach vorne haben wir nicht viele Chancen gehabt, weil da auch Spieler fehlten. Aus zwei Torchancen kriegen wir die zwei Tore. Es ist natürlich kein unverdienter Sieg. Die Mannschaft hat toll gekämpft und hätte sich fast belohnt. Wir haben auch in Unterzahl nicht viel zugelassen. Leider ist Leipzig sehr effektiv. Die Rote Karte werde ich mir anschauen und dann bewerten."

Pierre Becken (Erfurt): ""Man kann die Rote Karte geben, aber es war eine harte Entscheidung. Es war kein Schlag. Ich muss die Verantwortung dafür übernehmen."

Wolfgang Wolf (Leipzig): "Ein ekliges Spiel. Erfurt hat uns in Zweikämpfe verwickelt. Sie machen aus einer Chance das 1:0. In der zweiten Halbzeit bin ich all in gegangen. Ich habe gesagt, ihr dürft euch nicht verrückt machen, wenn es mal nicht so läuft. Oftmals ist gegen zehn Mann schwieriger. Die Mannschaft hat ein sensationelles Halbjahr gespielt mit einem großartigen Abschluss.

Sascha Pfeffer (Leipzig): "Man muss den Hut ziehen für die Truppe, die Woche für Woche Rückschläge wegsteckt. Hinten raus müssen wir eigentlich 4:1 gewinnen. Aber auch fürs 2:1 gibt es drei Punkte. Wir haben verdient gewonnen. Mein Jubel war extrem ausgelassen, weil es mein erstes Tor in der Liga war."

Videos aus der Regionalliga

Alle anzeigen (164)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 15. Dezember 2019 | 16:30 Uhr

19 Kommentare

MDR-Team vor 28 Wochen

Hallo Steigerthor von Asgard,
auch uns missfallen solche Äußerungen. Dennoch halten wir uns strikt an unsere Netiquette (https://www.mdr.de/service/kommentarrichtlinien100.html). Vielleicht könnten wir den Kommentar als "nicht seriös" einstufen, das war es aber auch schon. Eine Beleidigung stellt der "Nicht Wunsch" allerdings nicht dar. Und auch wenn der Themenbezug nur gering ist, ist er im Gegensatz zu Ihrem Kommentar doch da.

Dennoch nehmen wir Ihren Kommentar zum Anlass alle Nutzer aufzufordern, derartige Äußerungen bitte zu unterlassen und stattdessen etwas zur respektvollen Diskussionskultur beizutragen.

Freundliche Grüße aus der MDR.de-Redaktion

Steigerthor von Asgard vor 28 Wochen

Ihr Kommentar enthält für mein Dafürhalten keinen erkennbaren und klaren Bezug zu den Inhalten dieses Themas. Leider scheint sich ihr Augenmerk vielmehr auf ihre unkultivierten Beleidigungen eines bestimmten Users zu orientieren, welcher anderen Teilnehmern einschließlich der Redaktion ein Frohes Fest wünschte. Sorry geehrter MDR, nur ich habe mich letzte Woche nicht wegen des Lesens und der Kommunikation solcher User bei ihnen angemeldet! Denn solche Dinge sollten eigentlich auch ihnen missfallen!
Mit freundlichen Grüßen

jochen vor 28 Wochen

Und ich wünsche Dir nicht einmal Deinen Ohrenschmalz unter den Fingernägeln
Die Lok hat hochverdient gewonnen,RW war einfach zu schwach,habe aber das Spiel nur 5 Min. gesehen!