Fußball | Regionalliga Meuselwitz beschenkt sich vor dem Fest

19. Spieltag

Bei ZFC-Trainer Weber und seiner Mannschaft ist die Laune nach dem Spiel gegen Halberstadt bestens. Während Meuselwitz durch den Heimsieg in der Tabelle nach oben klettert, sackt die Germania weiter ab.

Spieler auf dem Feld 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Sa 14.12.2019 16:30Uhr 03:25 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Spieler auf dem Feld 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Sa 14.12.2019 16:30Uhr 03:25 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Der ZFC Meuselwitz verabschiedet sich mit einem 2:0-Sieg gegen Germania Halberstadt endgültig aus dem Keller. 35 Minuten passierte nicht viel, dann fand die Ecke von Albert den Kopf von Weiß, der aus sieben Metern einnetzte. Mauer vergab danach freistehend das 2:0. Halberstadt kam erst kurz vor der Pause zu zwei heißen Szenen. Nach dem Wechsel machte Dartsch alles klar. Zunächst scheiterte er per Kopf an Sowade, netzte den Abpraller danach aus fünf Metern ein. Halberstadt wehrte sich, die dicken Chancen konnten die Gäste aber nicht herausspielen. So blieb es beim verdienten ZFC-Sieg.

Spieler auf dem Feld 1 min
Bildrechte: Picture Point

Sa 14.12.2019 15:53Uhr 00:56 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-365256.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Spieler auf dem Feld 1 min
Bildrechte: Picture Point

Sa 14.12.2019 15:53Uhr 00:56 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-365256.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Stimmen zum Spiel:

Sven Körner (Halberstadt): "Glückwunsch an Heiko und sein Team. Wir wollten sehr defensiv arbeiten. Wir wollten Meuselwitz den Ball geben und über Nadelstiche zum Erfolg kommen. Das hat bis zum 1:0 gut funktioniert. Es fehlte aber die Genauigkeit, wir haben es nicht sauber zu Ende gespielt. Dann kriegen wir nach einem Standard das Tor. Da müssen wir besser verteidigen. Nach dem Wechsel kriegen wir zügig das 0:2. Dann können wir uns vorn nicht entscheidend durchsetzen. Der Sieg geht in Ordnung."

Heiko Weber (Meuselwitz): "Wir sind zehn Tage vor dem Weihnachtsfest. Kompliment an unseren Verein, was wir 2019 geschafft haben. Wir haben 52 Punkte geholt. Gerade in den letzten Monaten, was das Team und die Mannschaft hier abgeliefert hat. Das zeigt, dass wir den richtigen Weg geht. Leider sind wir nur Neunter, aber wir machen das, was wir können. Mit 24 Punkten werden wir im Januar noch härter trainieren. Die Mannschaft lässt sich nie hängen, sie zeigt Charakter. Es freut mich, dass wir alles Vertrauen des Vereins zurückgeschenkt haben."

Videos aus der Regionalliga

Alle anzeigen (147)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 14. Dezember 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Dezember 2019, 17:30 Uhr

1 Kommentar

Prellbock vor 15 Wochen

Glückwunsch für einen tollen Jahresabschluss an die kleine gallische Stadt in Thüringen 😀👍.
Hut ab was hier Jahr für Jahr mit beschränkten Etat geleistet wird.
Und nächste Saison kann man dann auch noch Jena ⚽ ärgern.